Antriebswellen und Radlager 2.0 TFSI tauschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Antriebswellen und Radlager 2.0 TFSI tauschen

      So langsam stellten sich Rollgeräusche der Radlager vorne ein, der Wagen hat 225700 km auf demTacho, und auch ein leichtes Knacken der Antriebswellen beim einschlagen der Lenkung z.B. beim rückwärts einparken konnte ich warnehmen.
      Also schnell bei Mister-Auto bei einer 25 % Rabatt Aktion Wellen und Radlager bestellt. Die Wellen und Lager sind von SKF und kosten 181 Euro (beide Wellen) bzw. 107 ( beide Radlager) nach Abzug aller Rabatte incl. Versandkosten.
      Wie immer beim Autohaus Rheims (Meister Markus Wefers) autohaus-rheims.de/ in Moers, kann ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen, einen Einbautermin vereinbart. Kostenpunkt für den Einbau 180 Euro incl. MwSt.
      Der Einbau gestaltete sich wie immer bei Rheims problemlos bis zum Anfruf vom Meister Wefers. Aufgrund einens Schmiedefehlers ist beim anziehen der zentralen Radschraube die verzahnte Welle auf der Beifahrerseite abgerissen. Unglaublich dachte ich, aber das Schadensbild an der Bruchstelle deckt die Vermutung, das es sich um einen Herstellungsfehler handelt. Also Telefon in die Hand und Kontakt mit Mister-Auto aufgenommen. Sehr netter, höflicher, problemloser und absolut kundenorientierter Reklamationsservice so wie man es sich wünscht. Fotos des Schadens und ein Schreiben der Werkstatt auf der Mister-Auto Seite hochgeladen. Nach einem zweiten Telefonat wurde mir die Zusendung der neuen Welle für KW 35 zugesagt. Rücksendung der defekten Welle mit ausruckbaren Label auch kein Problem. Nachfolgend noch ein paar Fotos der defekten "neuen" Welle.

      2019-08-23 14.29.33.jpg2019-08-23 14.29.54.jpg2019-08-23 14.29.47.jpg2019-08-23 14.32.40.jpg
    • Ich verstehe nicht wie immer mehr meinen ihr eigenes Material in die Werkstatt mitbringen zu müssen!
      Ich gehe ja auch nicht in die Kneipe, bring mein Bier und Schnitzel und Pommes vom Aldi mit und sag dem Wirt, einmal Speise fertigmachen und ein Glas für mein Bier bitte!

      Schon mal was von Leben und Leben lassen gehört?

      Wo SKF draufsteht, muss noch lange nicht SKF drin sein!!!

      In deinem Fall z.B.: Wäre der Zapfen nicht sofort abgebrochen beim anziehen, sondern bei 200 auf der Autobahn, wenn würdest du jetzt verklagen?????

      Erste Anlaufstelle wäre doch erst mal die Werkstatt die dein Material eingebaut hat, vorausgesetzt du hast das Szenario überlebt!

      Die Versicherung des Betriebes wird erst mal nicht zahlen, da die Schuldfrage vorerst durch viele Gutachterhände geht und sich über Jahre hinziehen kann!

      Der Betrieb der dir diesen Gefallen getan hat und den Einbau vorgenommen hat, ist jetzt Pleite und hat alles verloren, aufgrund von Schadenersatzforderungen!

      Einfach mal darüber nachdenken!
      Grüße Artur

      :cscweiss: Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum suchen!
    • Ich glaube kaum, dass Christian die Werkstatt mit der Pistole dazu gezwungen hat die Teile einzubauen. Es steht einer Werkstatt doch frei den Einbau von Kunden angelieferter Teile zu verweigern.

      Offensichtlich ist dieses VW Autohaus der kulant und kundenorientiert.

      Kann doch jeder selbst entscheiden welche er Teile wo und wie beschafft und wer sie einbaut.

      Das Teilen solcher Erfahrungen macht es Unwissenden leichter bei ähnlichen Problemen.
      Gruß Sebastian ;-winke
    • Aris schrieb:

      Ich verstehe nicht wie immer mehr meinen ihr eigenes Material in die Werkstatt mitbringen zu müssen!
      Ich gehe ja auch nicht in die Kneipe, bring mein Bier und Schnitzel und Pommes vom Aldi mit und sag dem Wirt, einmal Speise fertigmachen und ein Glas für mein Bier bitte!

      Schon mal was von Leben und Leben lassen gehört?

      Wo SKF draufsteht, muss noch lange nicht SKF drin sein!!!

      In deinem Fall z.B.: Wäre der Zapfen nicht sofort abgebrochen beim anziehen, sondern bei 200 auf der Autobahn, wenn würdest du jetzt verklagen?????

      Erste Anlaufstelle wäre doch erst mal die Werkstatt die dein Material eingebaut hat, vorausgesetzt du hast das Szenario überlebt!

      Die Versicherung des Betriebes wird erst mal nicht zahlen, da die Schuldfrage vorerst durch viele Gutachterhände geht und sich über Jahre hinziehen kann!

      Der Betrieb der dir diesen Gefallen getan hat und den Einbau vorgenommen hat, ist jetzt Pleite und hat alles verloren, aufgrund von Schadenersatzforderungen!

      Einfach mal darüber nachdenken!
      Hätte, hätte Fahrradkette. Der Vergleich mit der Kneipe hinkt insoweit das der Preisunterschied in der Kneipe zu Aldi marginal ausfällt, während ich in der Werkstatt um die 500 - 600 Euro nur fürs Material bezahlt hätte. Werkstätten, die keine Vertragswerkstätten mehr sind, weil sie einfach zu klein sind werden von VW abrasiert, ohne wenn und aber. Diese Werkstatt ist clever und hat sich einen neuen Geschäftszweig erschlossen anstatt Mitarbeiter zu entlassen. Wäre deiner Meinung nach die Welle Original von VW und hätte einen Herstellungsfehler und würde diese Welle auch möglicher weise bei 200 mir um die Ohren fliegen und möglicher weise würde ich das nicht überleben. Ja was dann? Und wo VW draufsteht muß noch lange nicht VW drin sein. Die lassen auch nur bei großen Herstellern fertigen und drucken ihr Label drauf. Glaubst du allen Ernstes, das ich mich mit jahrelangen Gutachterfloskeln ärgern werde. Meinst du wie viele Kunden nach Jahren des prozessieren das Handtuch werfen und aufgeben. VW betrügt seine Kunden mit einer Dieselgeschichte ungeahnten Ausmaßes und läßt seine deutschen Kunden wie nasse Pudel im Regen stehen, während amerikanische Kunden fürstlich entschädigt werden. Soviel zum Thema leben und leben lassen.

      Zitat: Der Betrieb der dir diesen Gefallen getan hat und den Einbau vorgenommen hat, ist jetzt Pleite und hat alles verloren, aufgrund von Schadenersatzforderungen! Zitat Ende.
      Das ist totaler Blödsinn. Wenn auf der Rechnung vermerkt ist, das es sich um kundeneigene Teile handelt, hat der Betrieb nichts zu befürchten.
      Das war vor Jahren schon Thema in der Handwerkskammer das man explizit dies in der Rechnung vermerken muß. Mache ich auch so. Im übrigen kannst du gerne meine handwerklichen Leistungen in Anspruch nehmen ohne weitere Angebote einzuholen. Leben und Leben lassen.
    • Ich muss mich hier Sebastian anschließen.

      Was soll denn immer diese Getue mit den mitgebrachten Ersatzteilen. Ist doch völlig in Ordnung. Oder schneidet der Landschaftsbauer von Artur daheim auch nur die Hecke, die er auch vorher persönlich gepflanzt hat?

      Die Werkstatt verdient doch an der Dienstleistung des Einbaus schon. Auf der Rechnung wird dann halt vermerkt, wo die Teile herstammen und am besten noch die Teilerechnung von … angehängt.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Ihr könnt das gerne halten wie ihr wollt!

      Wenn ich meine EK-Preise von SKF anschaue:

      VKJC 4592 - AW links € 210,00 netto
      VKJC 4620 - AW rechts € 266,00 netto

      VKBA 3643 - Radlager vorn Stückpreis €70,29 netto

      Macht Zusammen: € 616,58 netto - Brutto € 733,73
      Christian hat € 288,00 komplett bezahlt!

      Somit über 60% Billiger als bei Stahlgruber oder Wessels und Müller und das als Abnehmer mit einem Umsatz von ca. €300.000 jährlich!

      Und da wollt ihr mir noch erzählen, dass das Originalware sein soll? Wer´s glaubt wird selig, wer nicht kommt auch in den Himmel!

      Ich kann nur hoffen, dass die andere Antriebswelle bei Christian hält!
      Grüße Artur

      :cscweiss: Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum suchen!
    • Das mag ja sein mit der Abnahme an Teilen für 300.000€ im Jahr. Aber bei einer reinen Online-Plattform bestellen tausende Kunden übers Jahr verteilt. Die sparen sich auch die zich Filialen einschließlich der Mitarbeiter darin. Diesen Rabat geben sie dann an die Kunden weiter. Müssen Sie auch, denn es gibt nicht nur eine dieser Plattformen, die ich als Kunde parallel auf meinem PC abrufen kann. Darum auch der sehr niedrige Preis. Sicherlich Kampfpreis, aber dennoch original Teile.

      Diese Filialen wo Ihr einkauft, wird es in ein paar Jahren nicht mehr geben. Der Inhaber einer Werkstatt wird dann zentral in einem online geführten Lager bestellen. Ob man das jetzt gut findet oder nicht.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Holle76 schrieb:

      Sicherlich Kampfpreis, aber dennoch original Teile.
      Mit dem Kampfpreis hast du recht, mit den Originalteilen kann ich nur viele ? setzen!

      Holle76 schrieb:

      Diese Filialen wo Ihr einkauft, wird es in ein paar Jahren nicht mehr geben. Der Inhaber einer Werkstatt wird dann zentral in einem online geführten Lager bestellen. Ob man das jetzt gut findet oder nicht
      Sorry! aber das mach ich heute schon!

      Holle76 schrieb:

      Aber bei einer reinen Online-Plattform bestellen tausende Kunden übers Jahr verteilt. Die sparen sich auch die zich Filialen einschließlich der Mitarbeiter darin.
      Und was ist den mit den Lagerkosten? Wenn doch alles verfügbar ist, müssen die ja ein riesen Lager haben und auch Mitarbeiter die das bedienen für Logistik etc.! Bei Mister-Auto z.B. sind anscheinend immer 150 Experten online und über 300000 Teile auf Lager!
      Das Bestellaufkommen bewältigen wahrscheinlich auch nur 3 Personen - Personal ist ja teuer und will, wie unverschämt von denen, am Ende des Monats auch noch Geld haben.
      Im Impressum ist nur eine Adresse in Frankreich angegeben und über die Adresse in Deutschland findet man nichts außer Saarbrücken, als Rücksendeort!

      Und von Plagiaten hat wahrscheinlich auch noch keiner was gehört!
      Grüße Artur

      :cscweiss: Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum suchen!
    • Wir stecken da einfach beide zu wenig in der Materie.

      Wenn ich als Beispiel zu meinem ortsansässigen Teilehändler gehe und als Privatperson ein Teil Kaufe, bekomme ich einen Preis x gesagt. Wenn ich aber als Kundennummer: "gewerblicher Barverkauf" angebe. Wohlgemerkt ohne zusätzliche Angaben, kostet das Teil auf einmal teilweise nur noch die Hälfte.

      Dieses Beispiel zeigt, dass da schon eine sehr große Preisspanne besteht.

      Wenn man nun wiederum die Preise im Internet miteinander vergleicht. Sei es nun Mister..., ATP …, Autodoc, Kfz-Teile... und wie sie auch alle heißen, wird man feststellen, dass die sich alle nicht viel nehmen.

      Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Anbieter hier alle nur Plagiate anbieten. Die machen es halt nur über die Masse, verdienen Centbeträge an den Teilen und wenn man bei dehnen mal versucht anzurufen, wird man feststellen, dass man auch am Personal spart, denn man erreicht so gut wie niemanden.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Aris schrieb:

      Wenn ich meine EK-Preise von SKF anschaue:

      VKJC 4592 - AW links € 210,00 netto
      VKJC 4620 - AW rechts € 266,00 netto
      Ein Beispiel dazu aus meinem Werkstattalltag. Ein Hörmann Garagentorantrieb Promatic Serie 3 , bekomme ich bei Tor 7 im Internet incl. Fracht, Verpackung und MwSt. günstiger als bei mein Großhändler mit 150 Mitarbeitern und das wohlgemerkt NETTO und aller Rabatte. Ich habe mich diesbezüglich an Hörmann gewandt, doch über Geschäftsbeziehungen und Rabatte wird nicht gesprochen.
      Desweiteren macht Mister Auto auf seiner HP Werbung für seine Zulieferer unter anderem auch SKF. Ich kann mir nicht vorstellen, das dort Fälschungen mit Wissen von SKF verkauft werden, ausgeschlossen ist es aber nicht. Und mal ganz ehrlich, hätte einer von uns gedacht, das VW seine Käufer mit der Dieselabschaltautomatik oder dem 1,4 Steuerkettenproblem so betrügt und im Regen stehen läßt?

      Aber den wichtigsten Hinweis zu Mister-Auto hat Aris übersehen. Er hätte besser recherchieren sollen. Steht einmal oben rechts und unten in der Mitte der HP. Mister - Auto ist Teil der PSA Group. de.wikipedia.org/wiki/Groupe_PSA Schau mal unter Konzern. Und PSA die mit einem Gesamt-Umsatz von 54,030 Mrd. in 2016 doch knapp über den 300000 Euro von Wessels liegen und schon eine nicht unbedeutende Marktmacht haben.

      Hab ich noch gefunden: groupe-psa.com/fr/marques-et-services/mister-auto/

      Mister Auto
      Unsere Kennzahlen:• 19 Websites (17 in Europa, + Brasilien und Marokko)• 160 Mitarbeiter• Bis zu 20.000 Sendungen pro Tag• 2,6 Millionen Bestellungen wurden in den letzten 12 Monaten bearbeitet• 60.000 m2 Lager- und Kommissionierfläche an 7 Logistikstandorten• ein Fußballfeld hat ca. 7.140,00 m², Versand am selben Tag bis 18 Uhr.Das Qualitäts-Preis-Verhältnis der angebotenen Produkte und die Fülle des verfügbaren Angebots von mehr als 80 großen Gerätemarken, die täglich von zwei unabhängigen Organisationen bewertet werden. Zuverlässigkeit, Reaktionsfähigkeit und Flexibilität der Logistik für die Verwaltung von 12.000 täglichen Bestellungen, 63 verschiedenen Liefer- und 30 Zahlungsmitteln; Die Qualität des Zuhörens und die Präzision der Antworten der Kundenberater, die fast 2.000 Anrufe pro Tag bearbeiten. Die Zuverlässigkeit und Ergonomie der Websites, die in allen Medien verfügbar sind und monatlich fast 5 Millionen Besucher anziehen.

      Auch gut zu wissen:
      Mister Auto hat sich auf den Online-Verkauf von Kfz-Ersatzteilen spezialisiert und feierte 2015 sein Debüt in der PSA-Gruppe. Heute zählt der Standort europaweit mehr als 2 Millionen Kunden. Ihr Anspruch: Weltmarktführer im Online-Teileverkauf zu werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Chrissi ()

    • Ich gebe mich geschlagen!

      Auch Niederlagen muss man akzeptieren. Nobody is perfekt. Man muss aber auch mal eigene Fehler einsehen und somit entschuldige ich mich hiermit bei jedem, dem ich vielleicht auf den Schlips getreten bin.
      Grüße Artur

      :cscweiss: Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum suchen!
    • Holle76 schrieb:

      Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Anbieter hier alle nur Plagiate anbieten. Die machen es halt nur über die Masse, verdienen Centbeträge an den Teilen und wenn man bei dehnen mal versucht anzurufen, wird man feststellen, dass man auch am Personal spart, denn man erreicht so gut wie niemanden.
      Ich habe dort angerufen und nach kurzer Wartezeit wurde ich freundlich begrüßt. Ich kann mit Verlaub sagen, das das eine der kundenfreundlichsten Hotlines ist , die ich je angerufen habe. Auch die Abwicklung der Reklamation über die HP war sehr gut. Ich würde mit meinen Erfahrungen dort immer wieder einkaufen und nein, ich bekomme von Mister - Auto kein Geld für Werbung.
      Ein Punkt zur Kritik gibt es . Verpackungsmüll ohne Ende. Der blaue Karton ist die neue Welle die im großen Karton mit Plastik eingepackt war. Unglaublich.


      2019-08-29 11.37.13.jpg
    • Diese ganzen Verpackungen zählen übrigens heute mit zu einem kleinen Puzzleteil der Kadungssicherung.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________