Pflege Dichtungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe mir einen gebrauchten Eos gekauft von 07/2006. Hatte mich auch nicht ein bißchen mit der Materie beschäftigt was das Pfelgen, undicht etc angeht.

      War letztens in der Waschstrasse, habe dem netten Mann gesagt er soll bei der Vorreinigung NICHT auf die Dichtungen zielen und alles war i.o. Bis auf einmal kurz vor Schluß das Wasser aus der A-Säule lief (Fahrerseite). Gott sei Dank hatte ich nen Lappen dabei um das zuzuhalten.

      Ich hatte mir die Wundertüte geholt und nach dem Rat und Tat Buch die Dichtungen reinigen wollen. Laut dem Buch werden aber nur die Schiebedach und Türdichtungen behandelt .... was ist mit den restlichen Dachdichtungen ... davon spricht keiner. Leider mußte ich auch feststellen das die Tücher grade mal für ein drittel des Daches hielten und dann furztrocken wurde und fusselten .... das kann doch nicht normal sein *staun*

      Nächsten Tag bin ich zum VW Händler und habe ihm das Problem beschrieben. Er meinte das wäre normal. Der eine ist dicht und der andere nicht was Waschanlagen angeht. Wichtig wäre halt nur das er dem Regen standhalten würde. Ferner hat er mir noch gestanden das sich kein VW Mensch der Insiderwissen hat einen Eos kaufen würde. Das wäre kein Wagen für mehrere Jahre bzw. ein Alltagsauto und das der auf dauer absaufen würde (Kofferraum oder/und Innenraum unter Wasser) wenn man die Dichtungen nicht pinibel ständig pflegen würde. Er meinte auch das man "alle" Dichtungen egal ob rau oder nicht mit Krytox behandeln sollte. Das wäre das beste.

      Ich wollte eigentlich nichts anderes als Auto fahren (ab und zu auch mal offen) Das das ganze in so eine pflegewütige Art ausartet wußte ich leider vorher nicht. Ich habe ehrlich gesagt auch nicht die Zeit mich so intensiv um ein "Auto" zu kümmern. Mal eben durch die Waschanlage wenns dreckig ist geht ja anscheind auch nicht mehr. Und dann immer die Angst das man nicht genug die Dichtungen gepflegt hat und man nach 2 Jahren das teure Auto verschrotten kann.

      Hab mir jetzt bei VW die Krytox Paste bestellt für schlappe 70 Euro und meine Frage .... darf ich damit "ALLE" Dichtungen einreiben oder nur spezielle. Es gibt ja harte, weiche, rauhe, filzige Dichtungen und ich als Laie blicke da mal gar nicht durch.
      Was mich noch interessieren würde ist was ihr für "fusselfreie" Tücher dafür nutzt? MIcrofaser fusselt wenn ich damit über eine rauhe Oberfläche reibe.

      Danke schonmal für eure Hilfe =pray
      lg
      th0rwal
    • Krytox oder Wundertüte

      Hallo zusammen,

      will mich an Torwal mal dranhängen mit der Pflegefrage.
      War letzte Woche beim Freundlichen um mir mal zeigen zu lassen in welcher Stellung des Daches man die Dichtungen pflegt ohne sich die Finger zu klemmen. Dabei kam es natürlich zu einem Gespräch über die richtige Pflege.

      Der Mechaniker (EOS Fachmann!!!) erklärte mir dass man die Wundertüte nehmen könne, genau so gut wäre aber Krytox, weil ergiebiger. Daraufhin hab ich mir die Wundertüte nochmal besehen und festgestellt, dass es zwar 2 verschiedene Reinigungstücher gibt (für Dach und andere Dichtungen), das Pflegetuch aber für alle Dichtungen benutzt wird, es also keinen Unterschied macht ob glatte oder rauhe Dichtungen.
      Habe öfter gelesen, dass man die Rauhen (wegen der Sipolbeschichtung) nicht mit dem gleichen Mittel wie die Glatten behandeln soll, weswegen Krytox dafür ungeeignet wäre. Dann müsste die Wundertüte aber auch 2 Pflegetücher enthalten.

      Vielleicht können die Profis und Erfahrenen unter Euch mir und anderen Fragenden Auskunft geben was denn nun wirklich Sache ist.

      Danke schon mal im Voraus
    • Also ich benutze die Wundertüte.Ich behandele damit die und nur die Dichtungen am Dach.Mit den beiden Reinigungstüchern säubere ich die Dachdichtungen ziemlich penibel,und mit dem Pflegetuch behandele ich dann die Dichtungen.

      Das klappt immer ganz gut.Das Set reicht vollkommen aus.Für die anderen glatten Dichtungen nehme ich das normale Gummipflegemittel von VW.

      Alles Problemlos bis jetzt.

      Das Krytox aus dem kleinen Fläschen hält ewig.Es muß oder sollte ziemlich sparsam aufgetragen werden.
    • d.h. mit dem Krytox gehst du über die anderen Dichtungen beim Verdeck (hinten)? Wie schon erwähnt hab ich die teure Krytox Paste. Was ist mit der Filzdichtung unter der Heckscheibe? Es wird immer geschriben mit "fusselfreiem" Tuch reinigen ... nur welches Tuch ist wirklich fusselfrei?
      Mein Händler meinte mit der Krytox Paste kann ich alle Dichtungen einreiben, außer die Filzdichtung von der Heckscheibe.
      lg
      th0rwal
    • Hi

      Also ich habe schon ein halbes Jahr folgendes ausprobiert. Ich habe die Reifenglanzpflegeemulsion von Meguiars für die Dichtungen verwendet.Das mache ich regelmäßig . Die Dichtungen sind sehr geschmeidig geworden (speziell die glatten). Bisher hatte ich sowieso kein Wasserproblem. Der einzige Nachteil ist ,die
      Standzeit beträgt ca. 14 Tage aber die Dichtungen speziell im Schiebedachbereich an den hinteren Ecken "krempeln sich bei Bewegung" nicht um , bzw. klemmen nicht ein. Desweiteren ist nach einem Regen eine "kleine Laufspur " an der Ablaufstelle der A - Säule auf der Scheibe zu sehen. Diese kann man aber mit einem Tuch wegwischen. Ich denke ,ich werde bei diesem Mittel bleiben. Meiner Meinung nach eine sehr günstige u. pflegende Alternative zu anderen Sachen. Wie gesagt, nur eine Anregung von mir. Jeder kann verwenden was er als bestes erachtet.

      Mein Dach ist u. war bisher absolut dicht EZ 6/06 ::thumbsup::

      PS Bitte jetzt keine Kommentare von wegen VW Vorschriften :greis; :greis; ;no! ;no! ::38 ::38

      LG aus dem Südharz

      Dirk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von di66 ()

    • ist Krytox überhaupt ein Gummipflegemittel??

      Guten Morgen,

      ich lese schon seit einiger Zeit in diesem Forum oder im Netz über das "Wundermittel Krytox". Gestern habe ich meinen Händler gefragt, womit ich am besten meine Tür- und Dachdichtungen pflegen sollte. Er empfahl mir daraufhin ein Silikonspray, weil dieses tatsächlich auch die Dichtungen pflegen würde. Auf Krytox angesprochen sagte er, das sie das auch verwendeten, es allerdings in erster Linie ein Schmierstoff sei um Knarzgeräusche zu unterbinden und mit Pflege nicht so ganz viel zu tun hätte. Dieser Link scheint das zu bestätigen: www2.dupont.com/Lubricants_Cam…E/newsletter_volume1.html
      Nebenbei bemerkt kostet so ein Silikspray auch nur einen Bruchteil eines Krytox-Produktes. Auch auf die Gefahr hin, hier einen Glaubenskrieg auszulösen, möchte ich doch gerne mal 2 Fragen stellen:

      1. Ist Krytox nun ein Pflege- oder eher ein Schmiermittel?
      2. Hält Silikon, besagtes Krytox oder ein anderes Mittel (z.B. Glycerin) meine Dichtungen länger stabil und geschmeidig?

      Gruß / Frank
       Gruß / Frank 
      Dropbox mit 250MB zusätzlich
    • hallo thor von was für ein silikonspray schreibst du hast du ein link?
      und wie sind deine erfahrung mit den spray du wirst es ja wohl anwenden,oder?
      und was hälst du von nano basierendes gummipflege mittel?der link dazu ist in mein letzten bericht hir
      gruß micha
    • Hallo zusammen,

      zum Thema Dichtungspflege besteht leider immer noch keine Klarheit.
      Wie es richtig geht, kann noch immer keiner sagen.
      Für mich bleibt es deshalb bei der Wundertüte. Ich komme auch mit einer Tüte aus.

      Silikonspray würde ich definitiv nicht verwenden.

      Auszug aus dem Bordbuch 3.2 "Rat und Tat"
      Seite 37 Gummidichtungen Pflegen
      Vorsicht!
      - Die Verwendung eines ungeeigneten Pflegemittels kann zu Beschädigungen an den Dichtungen führen........

      - Benutzen sie an den Dichtungen des CSC Daches keine silikonhaltigen Gummipflegemittel oder Reiniger die Saüre enthalten......


      Anscheinend zertört Silikon die Sipiolbeschichtung (das sind die rauhen Dachdichtungen).

      Gruß Michael
      Rüm Hart - Klaar Kiming
    • Bebilderte Dichtungspflegeanleitung...

      Guten Morgen,

      ich habe in einem anderen Forum eine recht übersichtliche Pflegeanleitung für das EOS-Dach gefunden, gespickt mit Fotos. Darin wird das VW-Krytox (G 052172A1) als Plegemittel eingesetzt. Aufgrund meiner bisherigen Recherchen zum Thema Dichtungspflege erlaube ich mir mal die folgende Zusammenfassung:

      1. VW sagt (im Handbuch Rat und Tat): KEINE Silikon- oder säurehaltigen Mittel verwenden (soviel mal zum Pflegetip meines Händlers, Silikonspray zu nehmen... ?( )
      2. Das VW-Krytox ausschließlich auf die glatten, nicht auf die rauhen Dachdichtungen auftragen.

      Hier der Link zum Selberanschauen: KLICK

      Wie ist eure Meinung dazu??

      Gruß / Frank
       Gruß / Frank 
      Dropbox mit 250MB zusätzlich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thor ()

    • Hallo,
      wenn ich das alles lese, tendiere ich auch immer mehr zur Wundertüte, obwohl mein VW Dachspezialist alle Dach Dichtungen bei mir mit Krytox eingeschmiert hat (sie Beitrag oben).

      Bis lang konnte mir noch niemand eine Antwort auf meine Frage geben, warum in der Wundertüte 2 verschiedene Reinigungstücher sind aber nur ein Pflegetuch für alle Dichtungen (also glatte und rauhe).
      Müssten da nicht auch verschiedene Mittel drauf?? Wer weiß genaueres?
    • Einiges zum Nachlesen hier noch mal aus dem MT-Bereich :

      klick

      Die Wundertüte nehm ich zum Reinigen der Dichtungen und das Pflegetuch zum Schluss für den Fensterbereich Fahrer- und Beifahrerseite , das Krytox aus der Flasche auf die Fensterdichtungen schmiert zu lange nach.
      Die Restlichen Dichtungen mit dem Krytox aus der Flasche nach der bebilderten Anletung aus dem US-Forum.
      Gruß Uwe



      Interessantes zum EOS : klick
      Infos zum Forum : klick
      Forums-Regeln : klick

      :eosg: Der EOS, der kleine Urlaub bei jeder Fahrt.©
    • Also, wenn ich mir die Anleitung von VW anschaue wird es so beschrieben, dass man auch die rauen Dichtungen damit behandeln soll!

      Ich habe mir genau das Pflegemittel aus der Bedienungsanleitung bestellt.

      Die Beschreibung mit den Bildern (US-Forum) zeigt es genau so, wie ich es auch 2 mal im Jahr mache. Also inklusive der rauen Dichtungen am Dach. Ich hab am Dach auch noch keine anderen gefunden ausser die rauen Dichtungen.

      Gruß André
    • Andi-MZ schrieb:

      Ich hab am Dach auch noch keine anderen gefunden ausser die rauen Dichtungen.


      Genauso siehts aus, die Glatten musst du erstmal suchen!
      Und für die 2 Meter würde ich sagen, reicht die Wündertüte aus...ach ne, die ist ja für die Rauhen....
      Wenn ich meine 30€ Krytoxbuddel nur für die Glatten nehmen würde, könnte ich die noch weiter vererben :whistling:

      Und nochmal: Wie soll man mit der Pfütze aus der Wundertüte alle rauhen Dichtungen schaffen?
      Und überhaupt: Wetten, da ist auch nix anderes drin als Krytox? ;-spin;
      Gruß Thorsten