Werkstatt-Tester für die DEKRA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      hatte am Freitag meine 60000er Inspektion als Werkstatttest mit dem TÜV. Als Werkstatt wurde ein Händler in Aschaffenburg getestet.
      Der Prüfer hatte vorher 5 Fehler an meinem Eos eingebaut und alle wurden von der Werkstatt auch erkannt.
      Nach der Inspektion ging es zur Besprechung und erst als ich die Rechnung vorgelegt bekam, outete sich der Prüfer. Die Reaktionen
      waren schon eine Sache für sich ?( . Normal wäre die Rechnung bei 512€ gewesen, durch Abzug der Zusatzarbeiten( Zündkerzen-Filtereinsatz usw.)
      zahlte ich 180€. Also 322€ gespart ;klatsch2* . Ich hatte einen netten Prüfer, mit dem ich mich beim Frühstück sehr gut unterhalten konnte.
      Ich hab am Freitag sehr viel gelernt und kann das nur empfehlen, eine tolle Sache..
      Nochmal Danke an alle die mich hier im Forum darauf gebracht haben :thumbsup: :thumbsup:
      Dieses Forum ist einfach spitze :eossilber: ;-Feier
      Gruß
      Thomas
      • 1.4 TSI 118kw 160PS

        Cup "Open Sky"
        Baujahr

        2014

        oryxweiss perlmutteffekt :eosweiss:
        Xenon-Licht mit Kurfenfahrtlicht-Anhängekupplung abnehmbar-LED Heckleuchten-Geschwindigkeitsregelanlage mit Müdigkeitserkennung-

        Multifunktionslenkrad-Bordcomputer-Parklenkassisten-elektrische Sitzeinstellung-Lederausstattung-Keyless entry
      • Scholle Windschott
      • smartTop Dachmodul
    • Hallo,

      die waren weder sauer noch erfreut. Die waren einfach total überrascht, das in ihrem Laden ein Werkstatttest gemacht
      wurde. Man hat das an den Gesichtern gesehen und als dann der Kundendienstleiter antanzen mußte, hatte das sich auch
      verbreitet das ein Test statt gefunden hatte.
      Normalerweise sitzt Dir jemend gegenüber, der Dir was von Deinem Auto erzählt nach einer Inspektion. Dann sieht man wie
      sich das Blatt wendet und der Prüfer denen was erzählt. Aber die Werkstatt in Aschaffenburg hat auf jeden Fall einen super Job
      gemacht, laut Aussage des Testers.
      Auf jeden Fall zu empfehlen so ein Werkstatttest ;klatsch2* ;klatsch2* ;klatsch2*
      Hoffe Die Frage wurde damit beantwortet.



      Gruß
      Thomas
      • 1.4 TSI 118kw 160PS

        Cup "Open Sky"
        Baujahr

        2014

        oryxweiss perlmutteffekt :eosweiss:
        Xenon-Licht mit Kurfenfahrtlicht-Anhängekupplung abnehmbar-LED Heckleuchten-Geschwindigkeitsregelanlage mit Müdigkeitserkennung-

        Multifunktionslenkrad-Bordcomputer-Parklenkassisten-elektrische Sitzeinstellung-Lederausstattung-Keyless entry
      • Scholle Windschott
      • smartTop Dachmodul
    • Hatte auch Kontakt mit Dekra. Da war mir dann aber die Abwicklung zu kompliziert: Händler in der Pampa, keinen Hol- und Bringservice. Und der Herr von der DEKRA hatte erst in 4 Wochen Zeit, nachdem ich ihm X mal nachgelaufen bin. Vielleicht dann bei der 60.000er Inspektion. Die jetztige zahlt ja eh VW.
    • Man kann natürlich an allem herummäkeln und das sprichwörtliche "Haar in der Suppe" suchen. Fakt ist, daß eine Menge Geld gespart wird, in der Regel der Sachverständige der Dekra in der Werkstatt vorstellig wird (da fällt der Hol und Bringservice schon mal weg) und die Prüfungen nach Bedarf durchgeführt werden. Da finde ich 4 Wochen durchaus tolerierbar.

      Ich habe bei meinen 3 Werkstatt-Tests alles so hingenommen, wie es von der Dekra geplant war und es war vom Ablauf alles so in Ordnung. Es gab nichts zu beanstanden bzw. ich habe nicht das "Haar in der Suppe" gesucht.

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • günnie schrieb:

      Man kann natürlich an allem herummäkeln und das sprichwörtliche "Haar in der Suppe" suchen.
      Das stimmt, war aber so nicht gemeint. DIESMAL mache ich es mit dem Gutschein. Das nächste mal plane ich die 4 Wochen Vorlaufzeit mit ein. Meine Frau hätte mich sicher zur Werkstatt gefahren und wieder geholt. Nur diesmal ging es halt nicht.
    • Grüße aus Mittelfranken
      Beate und Wolfgang

      1. EOS: :eosschwarz: Edition 2010 - 2.0 TDI - DSG - Deep Black - CornSilk beige - RNS510 04.02.2014 - 30.06.2016
      2. EOS: :eosblau: Exclusive - 2.0 TDI - DSG - Rising Blue - Pepper beige/titanschwarz - RNS510 - 30.06.2016 - hoffentlich für immer <3
      2015 - Frühjahrstour Stammtisch - Holland-Frühlings-Tour - Alpentour
      2016 - Frühjahrstour Stammtisch - Spätzletour - Wallistour - Herbsttour Stammtisch
      2017 - Frühjahrstour Stammtisch - Holland Frühlingstour - Im Norden von Hessen - Herbsttour Stammtisch - 11. Forums-Geburtstag
      2018 - Frühjahrstour Stammtisch - Spätzletour
      - Herbsttour Stammtisch - Großglockner Tour
    • Moin zusammen,

      heute war ich wieder als Werkstatt-Tester für die DEKRA im Einsatz. Es war mittlerweile schon der vierte Test für mich mit dem zweiten EOS.
      Kurz gesagt: Werkstatt in Neumünster getestet als Eigentest des Autohauses, 180 Euro gespart, ein wenig Papierkram erledigt, immer wieder gerne, wenn man den Großteil der Rechnung bezahlt bekommt.

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • Hallo TÜV-ler,

      letzte Woche habe ich meinen EOS an zwei nette junge Herren übergeben, die von der DEKRA Stuttgart extra zu mir nach Braunschweig angereist kamen.
      Ich war zwar erst etwas skeptisch, dass ich einen Überlassungsvertrag unterzeichnen und denen mein Auto übergeben sollte.
      Eigentlich dachte ich, ich bringe den EOS selbst in die Werkstatt, aber das haben die dann für mich getan.

      Nach Einbau kleiner Fehler ging es dann in ein Autohaus in Wolfsburg. Die haben auch alles gefunden, Testergebnis also gut und ich habe für die Inspektion eine
      Rechnung über 0,00,- € bekommen.

      Ist doch toll :)

      Herzlichen Dank nochmal an Günnie für den Tip :thumbup:
      Schöne Grüße aus
      Andreas
    • Hm...ich bin seit einem Jahr überall registriert (mit zwei Fahrzeugen der VW-Gruppe, 2007 und 2011 gebaut). Resonanz: gar keine.
      Ich staune, wenn ich lese, dass einzelne Leute hier sogar schon mehrfach kontaktiert wurden. Na, dann drücke ich mir weiter die Daumen :D
      Viele Grüße,
      Micha

      Cabrio fahren ist, wenn die Sonne Deine Gedanken wärmt und der Wind Deine Seele massiert...
    • Hallo Micha,

      Du mußt schon selber aktiv werden. Suche Dir einen DEKRA Stützpunkt in Deiner Nähe aus und melde Dein Fahrzeug dort als Versuchträger für einen Wekstatttest an.
      Habe ich auch so gemacht, leider sind die Werkstätten für mich zu weit entfernt, das es sich für mich lohnt.


      Gruß Friedhelm
      Der mit dem Funkgerätehalter.
      Norwegen Tourer 2012, 2016, 2018, in Planung 2020 - Nordlichtertour nach Bodø ( Buda )







    • Nun ja....
      Mehr als immer wieder (von Ende 2011 bis Anfang 2016) da melden und nachfragen geht nun mal nicht.
      Resonanz kam gar keine, daher hab ich es ab Februar 2016 auch bleiben lassen.
      Ich bin auch immer wieder erstaunt wie "einfach" das doch zu gehen scheint....
      Grüße vom Niederrhein
      Andi :eosdunkelblau:
      ___________________

      *lacen; When the going gets tough the tough get going. ::064::
    • Moin zusammen,

      ich habe nun schon 4x den Werkstatt-Tester für die DEKRA gemacht. Mittlerweile kenne ich den verantwortlichen Prüfer hier in Schleswig-Holstein und er hat mir angeboten, direkt ihn zu kontaktieren, wenn die Inspektion bei mir ansteht. Somit habe ich immer sehr schnell einen Termin zugewiesen bekommen und die Werkstätten lagen zwischen 12 und 65 Kilometer von Kaltenkirchen entfernt ( 2x Neumünster, 1x Kiel, 1x Henstedt-Ulzburg). Diese Wege nehme ich in Anbetracht des gesparten Geldes gerne in Kauf.
      Es ist ratsam, sich am Anfang des Jahres, in dem die Inspektion ansteht, bei der DEKRA zu melden. Dann hat man die größten Chancen, genommen zu werden, weil schon zu Jahresbeginn die meisten Termine für das Jahr vergeben werden.
      Es gibt zwei Arten eines Werkstatttests. VW prüft seine Werkstätten auf diese Art, aber es finden auch interne Tests der Händler statt, die auf diese Art die Qualität ihrer Werkstätten und die genau vorgeschriebenen Abläufe prüfen.

      @ Scambler: Nach 8 Jahren seit Erstzulassung werden nur noch in Ausnahmefällen (z.B. geringer Kilometerstand) Fahrzeuge für den Werkstatttest genommen.

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • Was hat der KM Stand mit Fehlersuche zu tun?
      Wenn der Mechaniker ein ausgehängtes Handbremsseil, eine defekte Kennzeichenleuchte etc. bei einem 200000km Auto übersieht, dann tut er das auch bei einer Laufleistung von 10000 KM, also das soll mir jemand erklären.
      Man testet doch das gesamte Autohaus, von der freundlichen Annahme, Werkstatt, gefundene Fehler und Fahrzeugübergabe, das hat null mit dem Alter des Wagens zu tun, im Gegenteil.
    • Na ja, den Eos habe ich vor einem Jahr mit rund 60tkm angemeldet, unseren Seat Altea XL aus 2011 mit identischer Laufleistung. Beide sind angemeldet bei DEKRA, TÜV und ADAC. Somit waren die Autos auch zu Jahresanfang und auch mit niedriger Laufleistung angemeldet.
      Viele Grüße,
      Micha

      Cabrio fahren ist, wenn die Sonne Deine Gedanken wärmt und der Wind Deine Seele massiert...
    • Wir hatten unsere Göttin vor einem Jahr über den TÜV-Süd zum Werkstättentest in einer VW-Werkstatt.
      In diesem Jahr haben die in unserer Region keine VW-Vertragswerkstätten für den Test im Programm. Die nächste VW-Werkstatt, die man mir anbieten konnte, wäre in Augsburg gewesen. Fast 300 km Entfernung wäre doch ein wenig zu weit weg.
      Das ändert sich wohl, je nachdem, wer die Ausschreibungen der Hersteller "gewinnt". Wir hätten diesmal über den TÜV-Süd den Test in einer Nicht-Vertrags-Werkstatt machen können. Aber darauf habe ich dankend verzichtet.
      Gruß

      Schönwetterfahrer :littleangel*
    • Hatte mich Anfang letzten Jahres beim TV Rheinland eingetragen, Bedingung war Auto zwischen einem und höchstens 10 Jahren alt und nicht mehr als 100.000 km. Die meldeten sich auch einige Wochen später, da HU aber vorher notwendig war und ich in 2016 damit durch war, konnte ich es nicht wahrnehmen. Pünktlich zum Jahresanfang 2017 und vor der anstehenden Inspektion meldete sich das beauftragte Unternehmen wieder.
      Wir legten eine mir genehme VW-Werkstatt fest und ein paar Tage später erläuterte mir der Prüfleiter telefonisch den Ablauf:
      Terminvereinbarung telefonisch, auf einem mit ihm abgestimmten Abgabetermin hinarbeiten, das Telefonat protokollieren, am Tag der Abgabe Präparierung meiner Göttin mit 5 Fehlern, Abgabe und am nächsten Tag gemeinsame Abholung. Dabei gibt er sich zu erkennen und der Test wird vor Ort ausgewertet, danach übernimmt der Tester die Inspektionskosten (Ersparnis für mich rund 250,-€).
      Den Test an sich fand ich banal, zwei Fehler wurden im Cockpit angezeigt, zwei weitere fand der Meister sofort auf der Bühne. Im Nachhinein waren die Servicemitarbeiter auch nicht besonders überrascht, die Fehler waren in dieser Kombi anscheinend zu auffällig. VW geht's hier vermutlich auch mehr um die Umsetzung des Kundenservice und der war für mich okay. Ich habe jetzt wahrscheinlich eine neue Vertrauenswerkstatt, bei der ich nun sogar namentlich bekannt bin :) Einziges Manko, sie sind kein Dachspezialist :(
      2.0 TSI, EZ 02/2011, DSG, :cscbl: , RNS510+DVBT, Abt Heckspoiler, Scholle´s Miniwindschott, SmartTop Dachmodul, DTE Pedalbox, Webasto Standheizung, fahre selbst und bedaure die, die nicht EOS fahren ;)

      Berliner Stammtische am 26.07.14, 04.07.15, 17.09.16, 13.01.18
      bisherige Ausfahrten am 26.09.15, 21.05.16, 08.10.16, 30.09.17
      Sachsentour am 21. bis 23.04.2017 und Teilnehmer am legendären 11. Forumsgeburtstag in der Eifel
      Thüringen in Planung für 27. bis 30.04.2018
      ::53