Werkstatt-Tester für die DEKRA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werkstatt-Tester für die DEKRA

      Moin zusammen,

      ich habe vor einigen Tagen eine Mail von der DEKRA bekommen. Man kann sich dort als Werkstatt-Tester registrieren lassen. Wenn man als Tester in Frage kommt, wird man angeschrieben und bekommt bis zu 400 Euro dafür als Vergütung.

      Ich habe leider meine Inspektion gerade hinter mir.

      Wen es interessiert: klick hier

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • Moin zusammen,

      einige von uns haben ja schon gute Erfahrungen als Werkstatt-Tester für die Dekra gemacht und dabei gutes Geld für die Inspektion gespart.

      Wer so etwas lieber beim TÜV machen möchte, auch dort ist es möglich:


      TÜV-Nord: Klick hier
      TÜV-Süd: Klick hier
      TÜV-Rheinland: Klick hier
      TÜV-Hessen: Klick hier


      Erfahrungsberichte als Werkstatt-Tester für die Dekra hier im Forum: Klick hier

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • Hallo günnie,

      vielen Dank nochmal für den tollen Tipp - ich habe das Ganze mit dem TÜV Süd gemacht - das funktionierte total gut und ich hab einen guten Satz Geld gespart.
      :thumbsup:

      Beste Grüße
      Daniel
      - ich liebe dieses Teil!
    • Hallo zusammen,

      heute war es wieder soweit, die 1.Inspektion bei 21500 km nach knapp 2 Jahren stand an.
      Ich kenne ja das Prozedere bereits. Nachdem sich das Kombiinstrument mit der Anzeige gemeldet hat, in Stuttgart angerufen und sofort eine zu testende Werkstatt in der Nähe zugewiesen bekommen. Nach der Übermittlung der Daten von Stuttgart an die Niederlassung in Kiel, meldete sich der Sachverständige zeitnah bei mir und die weitere Vorgehensweise mit Terminvereinbarung u.s.w. wurde besprochen. Gestern wurden dann bei mir kleine Fehler eingebaut und heute fand dann der Werkstatttest statt. Zeitspanne vom ersten Anruf bis heute 14 Tage und nun, nach erfolgter Inspektion, wieder gute 300 Euro gespart. Neue Wischerblätter wurden auch montiert, nachdem sie als zu findender Fehler manipuliert wurden. Einziger von mir zu zahlender Posten war der Pollenfilter, der gewechselt wurde. Eine Inspektion wird bekanntlich in allen Punkten von A bis Z genauestens vorgeschrieben, diese Vorgaben sind von den Werkstätten sehr detailliert abzuarbeiten. Die Werkstatt hat in allen Punkten hervorragend abgeschnitten, alle manipulerten Sachen gefunden und auch sonst alles richtig gemacht.
      Mein Fazit: Es war bereits mein dritter Werkstatttest, jetzt bereits mit dem zweiten EOS. Inspektion als Werkstatttester lohnt sich, schont den Geldbeutel und die Kosten können mir eigentlich egal sein. :happy:

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von günnie ()

    • Hallo an alle,

      auch bei mir wurde heute im Rahmen eines Werkstatttestes die 90.000er Inspektion durchgeführt.
      Der Ablauf entsprach in etwa dem bereits zuvor genannten Vorgehen. Lediglich der Kontakt zum Prüfer gestaltete sich ein wenig mühsam, da er einfach so viele Termine hatte, dass wir uns telefonisch erst nach mehreren Tagen erreichten. Alles in allem beim Werkstatttermin keine nennenswerten Beanstandungen. Die Geduld bei der Absprache hat sich letzlich ausgezahlt: Insgesamt habe ich lt. Rechnung rund 350EUR gespart.

      Gemacht wurde alles lt. Serviceheft inkl. Öl, Bremsflüssigkeit etc...

      Ich kann den Werkstatttest demnach nur empfehlen.
      Grüße
    • So, nun haben wir auch den ersten Werkstatttest für den TÜV Süd hinter uns. Lief genau so ab, wie zuvor schon beschrieben. Außer dem Pollenfilter mussten wir nichts zahlen und haben damit ca. 300 Euro gespart. Nur bei der Werkstatt, in der wir erstmals waren, machte der Chef einen geknickten Eindruck, da sein Mechaniker nicht alle eingebauten Fehler gefunden hat. Ansonsten haben sie alles richtig gemacht. Was das wohl für Konsequenzen hat?
      Gruß

      Schönwetterfahrer :littleangel*
    • Habe Mitte April die 60.000 km Insp. durchführen lassen.

      Nach Terminabsprache mit der Dekra wurden die Fehler eingebaut. Die Werkstatt hatte gut gearbeitet
      und alle Fehler beseitigt. Und mir mitgeteilt das das Radlager vorne links einen Schaden hat den ich
      demnächst in einer freien Werkstatt beheben lasse. Soll lt. Internet bei VW Fahrzeugen öfters vorkommen.

      Zahlen musste ich den kpl. DSG Getriebeölwechsel (alle 60.000 km) und den Pollenfilter.

      Es war mein dritter Werkstatttest mit der Dekra . Kann ich nur weiterempfehlen.

      gruss

      Ulrich
      :eosschwarz: 2.0 TSI Exclusive 2011 :cscsw:
    • Ich hatte ja bereits vor über 2 Jahren das Vergnügen beim Dekra-Werkstatt-Test mitzumachen.

      Diese Woche am Dienstag nun der 2. Werkstatttest.

      Ablauf, wie bekannt, paar Fehler eingebaut, einige habe ich selber "eingebaut", ich kannte den Dekra-Prüfer, es war derselbe wie vor über 2 Jahren. Habe ihn direkt kontaktiert und darf dies nun auch für unsere anderen Fahrzeuge so direkt machen:)

      Also danach ab zu VW in Köln, wirklich sehr netter Serviceberater, hat sich sehr lange Zeit genommen und ausführlich alles besprochen und angeschaut am Auto und auch dort bereits alle Fehler gefunden.
      Vom Gefühl her hat er nichts geahnt, da er später bei der Auflösung schon einen überraschten Blick hatte. Wie dem auch sei, das Autohaus gefällt mir so gut, das ich auch wohl so mal hinfahre, wenn was ist.

      Rechnung belief sich auf 538 €, (da auch Luftfilter und Staub+Pollenfilter getauscht wurde) gezahlt habe ich nur 88 € und das Auto wurde auch noch gewaschen und ausgesaugt und sogar Kleinigkeiten, die ich am Auto besprochen habe kostenlos ausgeführt.
      Also genau 450 € gespart, mehr wir beim letzten Mal und ich dachte da gäbe es eine 400 € grenze, gut für uns:)

      Es lohnt sich immer wieder und ist sehr spannend wie ich finde Später, später noch mit der Geschäftsführung und Dekra-Prüfer am Tisch gesessen und alles durchgesprochen. Intensiver wie letztes Mal.
      Und soviel und so leckeren Kaffee dabei. Wer sparen möchte, sollte sich trauen.
    • Ich find das ja soweit alles toll - habt ja gut gespart! Aber ein 2. Mal beim gleichen Autohaus wird das nicht mehr funktionieren!
      Bei der nächsten Anmeldung hat euch das AH sofort auf dem Radar, kleiner Vermerk in der Kundendatei "Achtung Tester".
      Somit dürft ihr AH-Hopping machen. Da frag ich mich warum bleibt man nicht einfach in dem AH, bei dem man gut bedient wird und zufrieden ist - nur des Sparens wegen? ?( ?(
      Grüße Artur

      :cscweiss: Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum suchen!
    • Aris schrieb:

      Ich find das ja soweit alles toll - habt ja gut gespart! Aber ein 2. Mal beim gleichen Autohaus wird das nicht mehr funktionieren!
      Bei der nächsten Anmeldung hat euch das AH sofort auf dem Radar, kleiner Vermerk in der Kundendatei "Achtung Tester".
      Ich habe den Werkstatttest jetzt zum dritten Mal gemacht. Der zweite und dritte Test fand beim gleichen Autohaus statt, nur waren es nicht die gleichen Filialen.

      Aris schrieb:

      nur des Sparens wegen?
      1.) Natürlich steht das Sparen bei mir an erster Stelle. Wenn ich auf so einfache Art 300 Euro, oder noch mehr sparen kannn, nehme ich so ein Angebot dankend an. Die Werkstatt hat finanziell absolut keinen Nachteil, sie bekommt ihre Rechnung in voller Höhe bezahlt,.....nur nicht von mir.

      2.) Jeder Kunde kann ein Werkstatttester sein, dadurch werden die Werkstätten dazu animiert, ihre beste Leistung zu bringen. Das Autohaus kann sich somit bei keinem Kunden bezüglich der Inspektionen Nachlässigkeiten leisten. Wenn man sich die Fragebögen ansieht, die vom Kunden ausgefüllt werden müssen, ist jeder Schritt bis ins kleinste Detail vorgeschrieben. Das fängt schon bei der Terminabsprache an und endet mit der Ubergabe nach erfolgter Inspektion. Ich habe z.B. einen Werkstattwagen bekommen und die freundliche Dame hat mich nicht darauf hingewiesen, meinen Führerschein mitzubringen, das ist dann schon ein Minuspunkt.

      3.) Diese Werkstatttests führen Dekra und TÜV im Auftrag der Hersteller durch, dabei bekommt auch der Hersteller einen guten Blck auf die Leistung seiner Vertragspartner und kann bei schlechter Leistung eingreifen. Und ich habe bei dem Gespräch mit dem Werkstattmeister erfahren, wie bei schlechter Leistung mit der Werkstatt verfahren wird. Das ist im schlimmsten Fall nicht sehr angenehm für das betreffende Autohaus.

      Mein Fazit: Ich werde immer wieder als Tester zur Verfügung stehen, habe dabei absolut kein schlechtes Gewissen und nehme gerne in Kauf, jeweils eine andere Werkstatt aufsuchen zu müssen. Die Werkstatt im Heimatort darf bei der Dekra übrigens nicht getestet werden.

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • Komisch...
      Ich versuche schon das 3. Jahr in Folge dort teilzunehmen. Im ersten Jahr hieß es Ich habe mich zu spät registriert und alle Plätze wären vergeben.
      Im zweiten Jahr hieß es auf telefonische Nachfrage dass das Programm beendet sei und nun nur für freie Werkstätten gilt... dafür habe ich auch Interesse geäußert, und einen Tag später hieß es dann, es wäre komplett beendet...
      Letztes Jahr rief dann eine Dame der Dekra an, ob ich denn noch Interesse an dem Werkstätten-Test habe... Ja klar, doch außer einem weiteren Anruf um nochmals die Fahrzeug-Daten abzugleichen und dem Versprechen sich innerhalb von 14 Tagen zu melden ist nix mehr passiert.

      Auf die Hinweise hier habe ich nochmals Kontakt zur Dekra in Stuttgart aufgenommen.... Werkstatt-Tests werden aktuell nicht durchgeführt...

      Seltsam...
      Gratulation an alle bei denen es klappt.
      Grüße vom Niederrhein
      Andi :eosdunkelblau:
      ___________________

      *lacen; When the going gets tough the tough get going. ::064::
    • Hallo Andi,

      versuche es mal bei einer Bezirksdirektion der Dekra nachzufragen.
      Ich habe für den Raum Bremen damals diese Information bekommen, das es so einfacher ist und auch die Termine für die Werkstatt Tests hier vergeben werden.

      hier bitte mal reinschauen

      Gruß Friedhelm
      Der mit dem Funkgerätehalter.
      Norwegen Tourer 2012, 2016, 2018, in Planung 2020 - Nordlichtertour nach Bodø ( Buda )







    • Moin zusammen,

      wenn bei mir der nächste Termin für die Inspektion ansteht, kann ich mich direkt beim Sachverständigen in Kiel melden und bekomme von dort eine Werkstatt zugewiesen. Ich brauche also nicht mehr über die Zentrale in Stuttgart gehen. Das ist wohl der Bonus eines "Stammtesters".
      Beim ersten Mal geht es generell nur um die Registrierung, die sofortige Anmeldung und Bearbeitung zum Test erfolgt wohl immer erst, wenn dafür auch Werkstätten zur Verfügung stehen.
      Im Fall von Andi stehen evtl. Im Einzugsgebiet genügend registrierte Tester zur Verfügung. ?(

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • Also Andi ist zumindest kein Einzelfall.
      Ich habe die ähnliche Erfahrungen gemacht und habe auch 2 Versuche hinter mir.
      @'Andi
      Evtl. sind unsere Auto schon zu "alt"..... oder wir habe wirklich nur das Pech des "falschen" Wohnsitzes ?(
      Aber egal, bei der nächsten Inspektion versuche ich mein Glück wieder.... ist ja nicht soviel Aufwand und mit etwas Glück kann man ja sparen.

      @'Arthur'
      Ich verstehe was du meinst! Bei meinen Motorrädern habe ich solch eine Werkstatt meines Vertrauens.....die ist zwar in Essen, aber die 40 km pro Weg fahre ich da gerne.
      Beim Auto hab ich solch eine Werkstatt leider noch nicht gefunden.
    • Danke Friedhelm und Armin...

      Zu alt kann nicht sein, als ich den EOS da registriert habe war er 6 Jahre alt und hatte gerade ca. 75000 km auf der Uhr. Die eigenen Kriterien sagen ja max. 10 Jahre und/oder 250000 km... da war noch Platz. :D

      Aber danke für den Tipp, ich werde es mal regional versuchen
      Grüße vom Niederrhein
      Andi :eosdunkelblau:
      ___________________

      *lacen; When the going gets tough the tough get going. ::064::
    • Im Gespräch mit der Vermittlungsdame in der Zentrale sagte sie mir, dass sie mich mit minimal 2008eer BJ aufnehmen kann; Das würde bedeuten, dass 8 Jahre hier bei uns das Limit wäre.
      Der Dekra-Mitarbeiter hat mir auch seine Karte gegeben, mit dem Hinweis im nächsten Jahr gleich im Januar wieder einen Terminwunsch anzugeben, da diesmal alles so schnön geklappt hätte.
    • joe bar schrieb:

      ...
      Evtl. sind unsere Auto schon zu "alt"..... ?(
      ...
      Das wird es wohl sein. Wir haben, neben dem EOS noch einen älteren Passat angemeldet. Die Serviceanzeige hatte sich etwa gleichzeitig gemeldet. Für den Passat gab es jedoch keine Möglichkeit, die Dame am Telefon war nur an einem Test für die Göttin interessiert.
      Gruß

      Schönwetterfahrer :littleangel*
    • Hallo,

      also ich habe mich letzte Woche beim TÜV Süd angemeldet, einen Tag später kam schon die Zusage für meinen Eos. Werde Ende Mai meine 60000er Inspektion
      machen lassen und werde danach hier berichten. Habe heute mit dem TÜV Mitarbeiter alles telefonisch besprochen.
      Danke günnie für den Hinweis. ;klatsch2* ;klatsch2* ;klatsch2*
      Also ich finde das ist eine tolle Sache und eine Win-win Strategie ;-Feier
      Gruß
      Thomas
      Eos 1: :eossilber: 03/12 - 06/12 Eos 2: :eossilber: 07/12 - 06/13 Eos 3: :eossilber: 07/13 - 03/18

      Eos 4: :eosweiss: 03/18 - ???
      • 1.4 TSI 118kw 160PS

        Cup "Open Sky"
        Baujahr

        2014

        oryxweiss perlmuttereffekt :cscweiss:
        Xenon-Licht mit Kurfenfahrtlicht-Anhängekupplung abnehmbar-LED Heckleuchten-Geschwindigkeitsregelanlage mit Müdigkeitserkennung-

        Multifunktionslenkrad-Bordcomputer-Parklenkassisten-elektrische Sitzeinstellung-Lederausstattung-Keyless entry
      • Scholle Windschott
      • smartTop Dachmodul