Handbremse nachstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      wie schon kurz beschrieben stellt die sich selbst nach.
      Eine Einstellung ist nur erforderlich wenn die Bremsseile oder die Bremssättel gewechselt wurden.

      Um an die Einstellschraube zu kommen must Du je nach Ausstattung den Getränkehalter Hinten oder die komplette Mittelkonsole ausbauen.
      :eossilber:
    • Danke für die schnelle Antwort.

      Bei mir ist das Problem mit der Nullstellung am Bremssattel, links 3-4 mm Luft zwischen Hebel und Anschlag, drücke ich den Hebel zurück dann ist Rechts 3-4 mm Luft und das Rad schleift.

      Dadurch waren die Bremsscheiben hin, also auf der Innenseite eingesschliffen. Ich will das Seil etwas lockerer lassen, dann müsste es passen.

      Gruß Helm
    • Hallo Leute,

      ich weiß er ist uralt, aber es war der einzige Thread den mir die Suche zum Thema ausgespuckt hat:

      Ich betätige die Handbremse ca. 1x/Woche während der Fahrt ganz sanft und sehr kurz um ein Verrosten der Bremsscheibe zu verhindern und die Gängigkeit der hinteren Bremsen zu gewährleisten.

      Seit kurzem hab ich am Handbremshebel einige Zentimeter "Spiel" - sollte sich das nicht automatisch nachstellen ?
      Gruß
      Markus




      2017er Audi A1 S-Line 1.8 TFSi 141kw
    • Bremskraftverteilung
      Neuere Versionen des ABS übernehmen auch die Bremskraftverteilung (elektronische Bremskraftverteilung – EBV) zwischen Vorder- und Hinterachse (4-Kanal-Systeme) und ersetzen damit früher übliche mechanische Regler (Bremskraftverteiler), die teilweise noch bei Lkw eingebaut werden. Daraus ergeben sich mehrere Vorteile:
      • Optimale Ausnutzung des Kraftschlussbeiwertes an beiden Achsen – inkl. diagonaler Radlasten, das sich mit mechanischen Reglern nicht optimal darstellen ließ.
      • Schon bei leichten Bremsungen wird die Hinterachse mitgebremst und ein bekanntes Problem beseitigt: Bei der mechanischen Bremskraftverteilung konnte es vorkommen, dass die Bremsscheiben an der Hinterachse zu selten durch das Bremsen gereinigt wurden und so Korrosion an der Oberfläche oder Schmutz die Bremswirkung reduzierte.
      Weiterhin gehört zu neueren Systemen auch die Notraderkennung. Noträder haben einen kleineren Abrollumfang und drehen sich schneller, so dass das ABS im Falle einer Vollbremsung die Rückmeldung von dessen Drehzahlsensor korrekt verarbeiten kann.
      Inzwischen wird ABS zunehmend durch ESC (Fahrdynamikregelung) ergänzt.

      Quelle: https://de.wikipedia.org

      Klingt für mich eher so als wenn Du ein generelles Problem mit der hinteren Bremse hast oder dem ABS-Steuergerät
      Ich bleibe so wie ich bin...


      ...alleine schon um die zu Ärgern die es stört... :)




    • So,

      heute die Karre vom Ölwechsel-Service geholt, hatte das Problem mit der Handbremse angesprochen und folgende Diagnose erhalten:

      Der Bremssattel hinten links ist fest und muß erneuert werden, alleine der Sattel soll schon 250.- Euro kosten, kann das jemand bestätigen ?

      Ich bin mir allerdings nicht sicher ob er mit "Bremssattel ist fest" die Kolben gemeint hat oder die "Betätigung der Handbremse" ?

      Ist es möglich das zu reparieren, ohne einen neuen Bremssattel zu verbauen ?

      Der Freundliche meinte er würde noch ein Jahr warten bis zum eh fälligen Bremsflüssigkeitswechsel - ist diese Aussage nicht etwas fahrlässig ?

      Vielen Dank im Voraus.
      Gruß
      Markus




      2017er Audi A1 S-Line 1.8 TFSi 141kw
    • Endbericht:

      Zu einem Bekannten auf die Hebebühne, ich im Auto immer wieder (waren bestimmt 10 Minuten) die Handbremse betätigt während er unten geklopft, gesprüht (Kriechöl ?), gedrückt und gezogen hat !

      Heute noch das Spiel des Seilzugs unter der Mittelkonsole etwas nachgestellt und schon funktioniert wieder alles wie es soll :)

      Insgesamt wohl über 300.- Euro gespart und der Freundliche hat einen Kunden weniger - die Sau ;)

      Schönes Wochenende.
      Gruß
      Markus




      2017er Audi A1 S-Line 1.8 TFSi 141kw
    • Der Handbremshebel unseres EOS steht fasst senkrecht, bevor es nicht mehr weiter geht... sprich sich ein merklicher Widerstand einstellt.

      Jetzt habe ich gelesen, das die Handbremse sich selbst nachstellt. In unserem Fall bedeutet es für mich, dass das wohl nicht funktioniert.

      Nun hätte ich gerne erfahren, ob..wo...wie... ?( .., kurz ,was stimmt davon und kann es mit wenig Aufwand kontrolliert und selbst behoben werden oder ab in die Werkstatt?

      Handbremse ist eigentlich wie neu... da diese nicht benutzt wird.... das jetzt soll ein Scherz sein, mit hohem Wahrheitsanteil. :gelang:
      Eos GT Sport.... der mit den faltenlosen Alcantara-Sitzen und der knuffigen *kuss* vorfacelift Optik ;qwertz;
    • Tino34 schrieb:

      Poloeos schrieb:

      Nun hätte ich gerne erfahren, ob..wo...wie... .., kurz ,was stimmt davon und kann es mit wenig Aufwand kontrolliert und selbst behoben werden oder ab in die Werkstatt?
      Du musst nur den Thread lesen. Da steht alles drin.
      Nur nicht die Adresse des Bekannten wo die Hebebühne steht, damit auch ich sprühen und klopfen kann... :D
      Folgendes steht auch als Lösungsweg zur Verfügung: 5-8 mal kräftig auf die Bremse treten, dann Fuß drauf lassen und Handbremse 10-15 hintereinander hochziehen. Das 2-3 mal wiederholen. Dann sollte die Handbremse was nachgestellt sein.
      Eos GT Sport.... der mit den faltenlosen Alcantara-Sitzen und der knuffigen *kuss* vorfacelift Optik ;qwertz;
    • Wenn der Handbrems-Mechanismus am Bremssattel fest ist hilft das Sprühen und klopfen nur vorübergehend, ist keine Lösung auf Dauer. Anzeichen dafür sind der Leerweg des Handbremshebels. Dauerhaft hilft nur der Austausch des Bremsattels, vorausgesetzt die Handbremsseile sind in Ordnung. Diese scheuern ja gerne mal an den Streben durch und korrodieren dann. Nach Bremssatteltausch ist auch meist eine Grundeinstellung der Hanbremsseile durzuführen. Erkennbar, wenn der Hebel am Sattel nicht auf Anschlag geht oder der Handbremshebel einen Leerweg hat.
      Falls die Mittelarmlehne verbaut ist, müsste normalerweise die halbe Mittelkonsole demontiert werden. Gibt aber auch einen leichteren Weg:

      Getränkehalter bzw. Ascher hinten ausbauen und mittig in Bodenhöhe in die hintere Plastikwand ein Längsloch Bohren, dann kommt man mit einem Gabelschlüssel an die Einstellschraube der Handbremsseile. Tut der Stabilität nicht weh und wird vom Getränkehalter bzw. Ascher wieder verdeckt.
      Grüße Artur

      :cscweiss:
    • Danke.... in diese Richtung wird es sich bewegen, da muss eine Werkstatt ran. Tot wegen Nichtnutzung im Flachland. ;(
      Eos GT Sport.... der mit den faltenlosen Alcantara-Sitzen und der knuffigen *kuss* vorfacelift Optik ;qwertz;