Wasserschaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserschaden

      Mein EOS steht seit dem Unwetter diese Woche Do in einer Tiefgarage in Köln unter Wasser.
      Man kann die Tür nicht öffnen, da die Elektrik nicht funktioniert, man kann nur reinsehen.
      Das Wasser ist bis über die Räder gegangen und ist etwa 20 - 30 cm hoch im Fahrgastraum.
      Die Versicherung HUK will einen (Sammel)-Gutachter schicken.
      Das dauert alles.
      Außerdem muß er hinterher in eine Vertragswerkstatt (so in meinem Vollkaskovertrag).
      Es riet mit jemand, privat einen Gutachter zu bestellen, damit es schneller geht.
      Die Versicherung sagte mir, der Wagen wäre Totalschaden. Er wäre nur noch etwa 4000,- wert, Restwert 1000,-
      Nach meiner Recherche ist er aber noch etwa 14.000 wert!
      Bauj. 2014,118 PS, rot, Benzin, km 58.000

      Ich möchte ihn wiederherstellen lassen, unbedingt!
      Kann mir jemand Tips geben, wie ich das anstellen kann?

      MeKe :cscro:
    • Hallo erstmal,

      und leider nicht schön für dich.
      Der ADAC hat HIER erste Tipps veröffentlicht, vielleicht hilft dir das weiter. HIER eine andere Quelle.

      Alles Gute!
      Glück Auf!

      Michael

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      [/URL]

      :eossilber:
    • Da hilft wohl nur Warten.
      Die Versicherung wird sicherlich den Fremden Gutachter nicht anerkennen. Trotzdem ist es Sinnreich selbst ein Gutachten zu Haben. Wenn es Ärger mit der Versicherung gibt hat mann hier mehr chancen.
      Nachdem das Gutachten erstellt ist müsste das Fahrzeug erstmal trocken gelegt werden. Babei hilft sicherlich das ausbauen der Sitze und des Bodenteppich, dann sollte man schauen wie hoch das Wasser stand und welche elektrischen Bauteile im Wasser waren.
      Der Aufwand dann alles Elektrisch zu prüfen ggf. zu erneuern und dann alles wieder in Betreib zu nehmen wird sehr Hoch sein.
      Wenn im Motorraum das Wasser so hoch stand das dass Getriebe unter Wasser stand könnte dort auch durch die Entlüftung Wasser eingedrungen sein.
      Der Auspuff ist dann auch vollgelaufen.
      Ob sich das Lohnt????

      Ich wünsche viel Glück bei der Sache.
      Also erstmal das Gutachten abwarten, vielleicht passt der Preis ja doch.

      Gruß aus dem Norden
      :cscsi: :eossilber:
    • Vielleicht ist meine Antwort nicht richtig, aber ich würde das ähnlich machen, wie beim Handy.

      Als erstes, die Batterie abklemmen und sofern die Garage wieder "trocken" ist (oder einen anderen trocknen Ort suchen), stehendes Wasser im EOS absaugen und ggf. mit Zuhilfenahme eines Heizlüfters abtrocknen (innen und aussen!) lassen. Nach gut einem Monat alle Sicherungen ziehen, Batterei anklemmen und nacheinander die Sicherungen einstecken, wo die Sicherung kaputt geht, checken.

      Lediglich eine Idee ohne Garantie.

      Der Wert eines Autos bei der Versicherung regelt sich sachlich nach Alter, Laufleistung und Ausstattung. Da ist der eigentliche Marktwert nebensächlich, also ggf. doch einen eigenen Sachverständigen beauftragen.

      Alles Gute
      Piet
      Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind

      und der menschlichen Dummheit überhaupt keine? (K.Adenauer)
    • Peter73 schrieb:

      14000€ nehme ich an, wenn er Top in Schuss ist.
      Nimm Dir lieber ein eigenen Gutachter, man weiß nicht, wie die von der Versicherung trixen.
      Du hast ein 1.6 116PS von 2014? :?(
      Er sagt zwar 118ps 1.6er, ich würde aber bei 2014 eher auf 118kW 1.4 TSI tippen..
    • Hallo Mechthild,
      meinst Du 118 kW = 160 PS? Das würde zum Baujahr passen.
      Hast Du schon versucht, die Fahrertür manuell aufzuschließen? Wenn an der Fahrertüre kein Schloss zu sehen ist, kannst Du die Kappe hinter dem Türgriff vorsichtig abhebeln. Dann taucht ein normaler Schließzylinder auf, in den Dein Zündschlüssel passt.
      Ich drücke Dir die Daumen, dass Du Deinen Eos retten kannst.
      Lothar
    • MeKe schrieb:

      Man kann die Tür nicht öffnen, da die Elektrik nicht funktioniert, man kann nur reinsehen.

      Das Wasser ist bis über die Räder gegangen und ist etwa 20 - 30 cm hoch im Fahrgastraum.
      Der wichtigste Rat in solchen Fällen: keine Folgeschäden riskieren. Also das Auto gar nicht erst starten und bei Bedarf zum nächsten trockenen Ort schieben oder abschleppen lassen. Dann die Fahrzeugbatterie abklemmen, beim ADAC anrufen und den Wagen zur Werkstatt bringen lassen. Immerhin: Für Schäden an Autos, die abgestellt waren und durch Hochwasser oder Ähnliches beschädigt wurden, kommt die Teilkaskoversicherung auf.

      Quelle: adac.de/rund-ums-fahrzeug/unfa…haden/wasserschaden-auto/
      The Cure - Mit dem Herzblut der Fans
    • Auszahlen lassen nach Tageswert und nach ein anderes umsehen. Bei ein KfZ was so tief im Wasser gestanden hast, wirdst du noch Jahre lang Elektrospaß erleben. Jedes Bauteil wird in die nächste Jahre weggammeln. Stecker, Elektrobauteile, usw usw usw...
    • auf keinen Fall behalten, bei der leider komplexen Elektronik besonders im bezug auf das Dach, kann ich nur wie der Vorredner raten.

      Restwert + versicherungsleistung nehmen und WEG ! der wagen wird eine "Wundertüte bezüglich SCHIMMEL ROST und ELEKTRONIKFEHLER !!
      Gruß Frank



      :cscsi: EOS Treff Märkischer Kreis / Sauerland :eossilber:


      facebook.com/groups/181638590222491

    • Ich kann ein quietsekleines Beispiel geben. Bei meine Mondeo war das Gehäuse vom Licht/Regensensor gerissen. Obwohl er hinter die Scheibe hangt, im geschlossenes Gehäuse, ist er kaputt gegangen. Ursache war die eintretende Feuchtigkeit. Die hat eine Platinenspur gelöst. Und schon funktionierte weder regen- noch lichtsensorik.

      Und das wir nur Feucht, kein eintretendes Rivierwasser.