Hilfe!!!! Mein Eos lässt mich nicht mehr "rein"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Man muss sich auch von dem Gedanken lösen wenn man WD40 hört oder liest, dass es nur die dunkel blaue Dose gibt. WD40 hat ein sehr umfangreiches Sortiment. Ich selbst nehme die bekannte Dose für festsitzende Mechaniken und dann ein weiteres als Trockenschmiermittel.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Die Schlüssel ( beide ) passen einwandfrei in das Schloss vom Handschuhfach und sperren auch......
      Bis dato habe ich nur Graphitöl ins Türschloss gesprüht, werde jetzt Mal das "Wundermittel" WD40 probieren.

      Danke für den Tip! :--))

      Klaus
      Das Leben ist viel zu kurz um "geschlossen" zu fahren :eosdunkelblau:
    • So, nachdem ich das WD40 nun 5 Monate einwirken habe lassen ;grangel) muss ich sagen, daß das Schloss immer noch nicht gangbar ist. :S
      Zwischenzeitlich hat meine "Vroni" einen neuen Stromspender bekommen und alles ist wieder gut ;-Feier
      Nur mechanisches Öffnen mit dem Schlüssel geht halt nicht ;dnk)

      Der Sommer kann kommen!!!!!

      Klaus
      Das Leben ist viel zu kurz um "geschlossen" zu fahren :eosdunkelblau:
    • Ich hatte vor vier, fünf Wochen auch einen - nennen wir es mal Zwischenfall - mit dem Schloss:

      Dass die Batterie bald fällig sein würde, wusste ich schon, habe das Besorgen einer neuen dann aber ein paar Tage zu lange verschoben. So musste ich dann eines Morgens schließlich mit einem Jump-Starter Starthilfe geben. Das ging zum Glück problemlos. Bin dann direkt zum Baumarkt gefahren, um eine neue Batterie zu holen. Leider war die passende gerade nicht da.

      Na gut, dann halt direkt zum Freundlichen. Trotz der Fahrt zum Baumarkt tut dann aber leider die Zentralveriegelung gar nichts, als ich auf dem Parkplatz auf den Schlüssel drücke. Also Schlüssel aufgeklappt und ins Schloss gesteckt. Fühle mich sofort an diesen Thread erinnert, als sich der Schlüssel nicht drehen lässt :(
      Ein paar mal Schlüssel rein und raus und hin und her bewegt ... mal vorsichtig ein bisschen fester versucht ... mit etwas mehr Druck (wirklich nicht soooo viel) lässt sich der Schlüssel dann drehen ... aber das Schloss geht nicht auf ...

      Ich denke wieder an diesen Thread: "Ob ich nochmal in den Baumarkt gehe und ein bisschen WD40 oder Graphit hole? Aber was soll das bringen, wenn der Schlüssel sich ja drehen lässt?" - Beim Nachdenken fällt mein Blick auf die LED der Alarmanlage. "Wieso blinkt die denn eigentlich noch, wenn die Battterie leer ist? Hat die eine unabhängige Stromversorgung?" ?(

      8o Dann kommt mir schließlich der rettende Geistesblitz: Ich stecke den Schlüssel vom T5 zurück in die Hosentasche und hole den Schlüssel vom Eos aus der Jackentasche. Ein Knopfdruck und das Auto ist offen :rolleyes: . Ich schaue mich verlegen auf dem Parkplatz um, hoffe, dass mich niemand in den letzten 5 Minuten beobachtet hat, :whistling: und verschwinde zum Freundlichen um die Batterie tauschen zu lassen.

      Das Türschloss funktioniert (mit dem richtigen Schlüssel) übrigens (noch) problemlos wie es soll. Vermutlich habe ich irgendeine Plastiknase beschädigt und der ganze Schließzylinder hat sich gedreht. Vielleicht schaue ich mir mal bei Gelegenheit an, wie genau der Schließzylinder im Griff befestigt ist, oder hat da eventuell jemand ein aussagekräftiges Foto?

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zaphod ()