Hilfe!!!! Mein Eos lässt mich nicht mehr "rein"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe!!!! Mein Eos lässt mich nicht mehr "rein"

      Hallo zusammen,

      bin gerade ein wenig am Verzweifeln........... Scheinbar ist bei meiner Göttin die Batterie den Alterstot gestorben, auf jeden Fall tut sich gar nichts mehr!
      Am aller schlimmsten ist aber, dass ich nicht einmal mehr aufschließen kann!!!!! Funkfernbedienung ist ohne Funktion, was ja auch klar ist. Aber ich kann auch nicht mit dem Schlüssel aufschließen. Schlüssel geht einwandfrei in das Türschloss aber ich kann nicht "umdrehen".......
      Stell' ich mich nur doof an oder gibt es da irgendeinen Trick?

      Weiß jemand wie ich die Motorhaube aufbekomme? Ich denke wenn ich die Batterie laden oder tauschen könnte würde zumindest die FFB wieder funktionieren.

      Ich bin wirklich für jede Hilfe dankbar!

      Klaus
      Das Leben ist viel zu kurz um "geschlossen" zu fahren :eosdunkelblau:
    • Frischlig schrieb:

      Aber ich kann auch nicht mit dem Schlüssel aufschließen. Schlüssel geht einwandfrei in das Türschloss aber ich kann nicht "umdrehen".......
      Ähhh..., hallo Andreas!

      Das scheint der Klaus schon versucht zu haben!

      Viele Grüße aus Bottrop
      Jürgen :)
      2014: Stammtisch Moers, Niederrheintour, Eos-Forum Frühsommerfest, Tour von der Neuen ins Badnerländle, Alpentour, Weihnachtsmarkt Münster

      2015: Stammtisch Moers und -SKS, Werksbesichtigung bei Mercedes in HB, Euregio-Stammtisch mit Ausfahrt am 11. April, Holland-Frühlings-Tour, Grüne Hölle Sauerland, Rhododendron-Tour, Sachsentour, Alpentour, Weihnachtsmarkt MS

      2016: Bergisches Land, Euregio-Sommertour, Spätzletour

      2017: Holland Frühlingstour, Muschelschubser, Vulkan-Eifeltour, Grenzen erfahren, Forum-Geburtstagsfeier

      2018: Spätzletour

      2019: Harztour (2.0), Heidetour










    • Hallo Klaus,
      Dein EOS ist ja von 2006, also hast Du das klassische alte Schloss.
      Versuche mal das Schloss mit WD 40 wieder gängig zu machen.
      Dann gibt es hier noch einige Tipps.
      Und wenn diese Vorschläge nicht klappen, den Wagen professionell vom Freundlichen öffnen lassen.
      Grüße aus dem Münsterland
      Gerd


      :eosgrau: Es ist wichtiger, den Jahren mehr Leben zu geben
      als dem Leben mehr Jahre. :greis;
    • Schubert schrieb:

      Hallo Klaus
      Hebel im Fußraum Fahrerseite links ziehen Haubenentriegelung
      Klasse, dann kann er die Batterie aufladen und die Tür endlich mit dem Funkschlüssel öffnen.... und nicht weiterhin versuchen mechanisch zu entriegeln, damit er ins Auto kommt und die Motorhaube öffnen kann.... :D

      Ernsthaft, also diesen Scherz zur Seite gelegt, ich glaube im Eos-Forum gelesen zu haben, wie man bei defektem Bowdenzug die Haube von Außen öffnen kann.... bitte doch mal danach zu suchen ... kann aber auch sein, das ich das mit einer anderen Haube verwechselt habe :greis;
    • Hallo zusammen,

      Danke erstmal an die, die sich die Mühe gemacht haben mein Post auch zu lesen........ ?(
      Leider habe ich keine Hängerkupplung und auch keine Idee wo ich Spannung einspeisen könnte.........
      Türschloss habe ich Mal mit Rostlöser "behandelt" und lass es bis morgen einwirken.
      VW Zeichen im Kühlergrill habe ich auch raus gemacht...... leider komme ich trotzdem nicht an den Verschkußmechanismus der motorhaube

      Wenn gar nichts hilft werde ich morgen dann Mal die "gelben Engel" kontaktieren.

      Ich halte Euch auf dem Laufenden

      Klaus
      Das Leben ist viel zu kurz um "geschlossen" zu fahren :eosdunkelblau:
    • Hast Du es schon mit Deinem Zweitschlüssel probiert? Bei meinem Fiesta war der Schlüsselbart irgendwann so abgenutzt, dass er nicht mehr funktioniert hat.
      Hast Du Deinen Schlüssel leicht zurückgezogen, nachdem Du ihn bis zum Anschlag hineingesteckt hast (wie weit Du ihn zurückziehen must, kannst Du fühlen: plötzlich lässt er sich drehen). Das hilft bei einem meiner Haustürschlüssel.
    • Also.........

      Ich denke, dass meine Schlüssel nicht ins Türschloss passen. Ich kann machen was ich will, die Schlüssel lassen sich nicht drehen!
      Aber!!!!!

      Ich habe heute die "gelben Engel" bemüht ( für was bin ich denn seit über 20 Jahren bei diesem Verein?! ) und was soll ich sagen, der gute Mann hat es geschafft! Mit nem "Luftkissen" die Scheibe zur Seite gedrückt ( wußte gar nicht das Glas sich so weit biegen lässt) und dann mit einem langen "Draht" vor bis zur Motothaubenentriegelung, schwups war die Haube auf ;-Feier

      Dann mit dem "Turbo-Charger" überbrückt und ich konnte sofort mit der Fernbedienung öffnen!!!! Mann war ich happy!!!! ;balon)
      Jetzt habe ich ein Ladekabel nach "aussen" verlegt, falls ich nochmal on die misslige Lage komme.

      Alles ist gut ( bis auf das Wetter, zum offen Fahren ist es einfach zu kalt )

      Klaus
      Das Leben ist viel zu kurz um "geschlossen" zu fahren :eosdunkelblau:
    • @Zaphod danke für den Tip! Bei mir geht der Schlüssel aber "ganz" rein, lässt sich aber dann nicht drehen ?(
      Und das bei 2 Schlüsseln?! Im Zündschloss funktionieren beide einwandfrei.
      Wie gesagt, ich vermute das irgendwann in den letzten 14 Jahren das Zündschloss getauscht wurde, das Türschloss aber nicht angeglichen wurde.
      Ich denke ich muss bei Gelegenheit das Türschloss ausbauen und prüfen.

      Nochmals "DANKE" an alle, die versucht haben zu helfen :thumbsup:

      Klaus
      Das Leben ist viel zu kurz um "geschlossen" zu fahren :eosdunkelblau:
    • Passt denn der Schlüssel am Handschuhfach und beim Durchladesystem der Rücksitzbank?

      Mein Schloss war übrigens genauso fest wie deine. Habe es auch mit wd40 so wie sebist93 beschrieben hat wieder gängig bekommen.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • sebist93 schrieb:

      Erst das Schloss mal mit WD40 fluten und dann mit Graphitspray schmieren. Das ist bestimmt festgegammelt. Wäre nichts außergewöhnliches, weil man es ja nie nutzt und es durchaus der Witterung ausgesetzt ist.
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass WD40 eher reinigt als das es schmiert! Ich arbeite mit Balistol Unsiversalöl. Deutlich bessere Schmierleistung.
      EOS-Stammtisch Oberbayern


      Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren :cscsi: :thumbsup: