Defektes Zündschloss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Defektes Zündschloss

      Hallo Leute
      ich hatte gestern Probleme mit meinem Zündschloss. Er ging noch zum reinstecken aber er lies sich nicht mehr drehen bis zur Zündung. Habe es gerade noch zur VW Werkstatt geschafft.
      Fazit laut Werkstatt: Zündschloss komplett kaputt (fiel beim ausbauen komplett auseinander) wir können froh sein das es solange gehalten hat bei dem Baujahr. Schloss muss getauscht werden, Schlüssel müssen neu programmiert werden. Der ganze Spass mit Ausbauen und wieder Einbauen plus Teile 600 € *heul*
      :cscdbl: Gruß aus Bayern,Eddy
    • Der Schließzylinder oder das Schloss? Das Schloss gibt es für ca. 50€ im Zubehör und ist in weniger als ner Stunde getauscht. Schließzylinder kann man natürlich nur bei VW nach FIN kaufen, aber das austauschen dauert nichtmal 5 Minuten. Programmiert werden muss da eigentlich gar nichts. Die Spule für die WFS ist ein separates Bauteil. Da würde mich echt mal die Rechnung interessieren.
      Gruß Sebastian ;-winke
    • Es muss sich wohl im den Schliesszylinder handeln + Ausbau von Lenkrad und Airbag usw.. Muss mir das heute nochmal anschauen. Muss wohl komplett zerlegt sein ???
      Muss eh nochmal hin um den zweit Schlüssel wegen Umprogrammieren. Teile müssen auch erst bestellt werden, sollten am Montag da sein.
      :cscdbl: Gruß aus Bayern,Eddy
    • Selbst wenn beide Teile neu müssen, weil der Schließzylinder sich nicht mehr demontieren lässt, erscheint mir das schwer teuer. Das mit dem Schlüssel programmieren kapiere ich nicht. Schlüssel werden lediglich im KI und im Bordnetzstg./BCM programmiert bzw. angelernt.

      Selbst wenn beides getauscht werden muss. Ca. 1h Arbeit für jemanden, der weiß was er tut.
      Gruß Sebastian ;-winke
    • Halli, hallo,
      Ich muß auch noch einmal meinen Senf dazu geben.
      Das "Schloß" besteht aus 3 Komponenten.
      Der Zündschalter (Zündi): Der steckt geclipst hinten im Schloßkörper. Aus dem Schloßkörper kommt ein Mitnehmer, der den Zündi dreht. Die Schleifer im Zündi geben dann die elektrischen Signale, welche das SMLS einließt und auf dem CAN verschickt, bzw. ins Bordnetz als diskrete Signale durchreicht. Als Ersatzteil verlangt VW die besagten 50€.
      Der Schloßkörper: In ihm steckt vorne der Schließzylinder, in den man seinen Schlüssel steckt, und hinten der Zündi. Er hat den Zapfen, der bei abgezogenem Schlüssel in die Lenksäule einfährt und somit das Lenkradschloß realisiert. Er ist mit Abreißschrauben an der Lenksäule verschraubt. Wenn er defekt ist, muß Lenkrad und Lenksäulenverkleidung runter und die Schrauben müssen ausgebohrt werden. Das dauert durchaus mal eine Stunde.
      Der Schließzylinder: Er steckt vorne im Schloßkörper. Bei Stellung KL15 und entfernter Lenksäulenverkleidung kann man ihn mit einer Büroklammer entriegeln und einfach nach vorne entnehmen. Den Zylinder muß man natürlich speziell für vorhandenen Schlüssel bestellen.

      Egal welches der 3 Teile defekt ist, Schlüssel anlernen (WFS für Motorstart oder BSG für Funkentriegelung) ist jeweils eigentlich nicht nötig, denn die Schlüssel ändern sich ja nicht. Es sei denn, sie tauschen alle Schlösser am Fahrzeug und Du bekommst 2 komplett neue Schlüssel.

      Viele Grüße aus dem Sauerland,
      Christian
      Ausstattung ab Werk: ein Dach, das sich auf Knopfdruck öffnen läßt :cscsw:
    • Es kommt ein komplett neues Zündschloss rein. er braucht beide Schlüssel damit Schloss und Schlüssel wieder zusammenpassen.
      Christian hat recht. Der Airbag wurde demontiert das er an die gesagte Verriegelung dran kommt.
      :cscdbl: Gruß aus Bayern,Eddy
    • eddyvaneos schrieb:

      Verstehe auch nicht ganz was an der Action so teuer ist :?( Die Montage oder die Teile :?(

      Naja ich werde es dann auf der Rechnung sehen.
      Ich hatte Anfang des Jahres dasselbe Problem... Schlüssel rein und konnte nicht mehr gedreht werden. ADAC kam und schleppte den EOS zur Werkstatt (freie), wo mir auch um die 400-500€ berechnet wurden... Also du bist nicht der einzige, der dafür einen Haufen Geld zahlt :D
    • In diesem Forum habe ich lange nach einer Lösung für defekte Zündschlösser gesucht, leider bin ich nicht fündig geworden. Wahrscheinlich ist das besser so, ich weiß nicht wie viel Geduld ich für so eine Selbstprognose aufbringen kann. Zudem habe ich Angst mein Auto zu beschädigen und alles noch viel schlimmer zu machen. Als Student bin ich schon froh, dass ich überhaupt ein Auto habe. Wenn ich in München studiert hätte, wäre das mit den Wohnkosten bestimmt nicht drin gewesen. Ich glaube ich fahre mal rüber zu xxxxxxxxxxx (Mod uwe: link entfernt) , die können bestimmt helfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uwe ()