Verbrennungsausetzter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verbrennungsausetzter

      Hi,

      es geht nicht um meinen EOS, sondern und den Passat B6 3C Bj 2006 von meiner Frau.
      Da aber dieser den gleichen Motor hat wie mein EOS (2.0 FSI 150PS), hoffe ich dass mir einer weiter helfen kann.

      Folgendes Problem hat unser Passi.

      Startet man den Motor und fährt z.B. von Arbeit, funktioniert soweit alles besten.
      Zu Hause angekommen erledigt man diverse Sachen und fährt dann sagen wir 30 Min später wieder los, fährt erst normal bis er dann nach kurz Zeit anfängt zu ruckeln und die Motorlampe geht an.
      Das ist aber nicht immer nach den nächsten Aus/Einschalten, sondern kann auch erst nach dem sagen wir mal 5ten Aus/Einschalten des Motors passieren.
      Das dauert kurz (ca 200-400M Fahrweg), dann geht die Kontrolampe aus und der Passi fähr als wäre nix gewesen. Egal wie lang dann der Weg ist (ob 5km oder 500km).

      Das komische dadran ist, dass dann z.B. auch 3-5 Tage ruhe ist, als ob nie was gewesen wäre.

      Fehlerspeicher wurde ausgelesen und folgendes wurde gefunden.

      Verbrennungsaussetzer erkannt
      P0300
      sporadisch

      Zyl.4 Verbrennungsaussetzer erkannt
      P0304
      sporadisch

      Ich habe schon die Zündkerze von 4 auf 3 getauscht, auch die Zündspule von 4 auf 3 getauscht, aber der Fehler bleibt immer auf Zylinder 4.

      Ausgetauscht habe ich das Magnetventil für Sekundärluft-Saugsystem, da die eine Verbindung zum Schlauch abgebrochen war.
      Auch habe ich beide Schläuche gewechselt, da sie ziemlich porös waren.

      Momentan weiß ich nicht weiter.

      Hat den einer noch eine Idee, woran es liegen kann?
      Beim :) wollen die alle Einspritzdüsen auf Verdacht wechseln für schlappe ca 1200€ ;(
      Gruß Adrian :eosschwarz:
    • Wer sagt denn der Zündspule das sie zu zünden hat? Also wer löst diesen Befehl aus.

      Dazu müsste man messen, ob der Zündimpuls bei der Störung vorhanden ist, aber nicht umgesetzt wird, z. B. Einspritzdüse.

      Mal in diese Richtung denken, wobei ich erkennbar keine Ahnung habe :greis;
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Poloeos ()

    • So ein Fehler kann auch von unzureichender Kompression auf dem Zylinder kommen.
      Gruß Lars
      ;love3* rs246.de/


      Wir danken diesem Forum für all die wunderschönen Cabriotouren :thumbup:

      2. EOS Sachentour 12.07.-14.07.2013, Ostseebuchten Tour 27.09.-29.09.2013, Alpentour 2014 11.09.-14.09.2014, 3. EOS Sachsentour 17.07.-19.07.2015, Mitsommernachtstour Bornholm 28.05.-04.06.2016
      Wallistour 08.09.-11.09.2016, Holland Frühlingstour 27.04.-30.04.2017, Muschelschubsertour 25.05.-28.05.2017, Harztour 1.0 10.08.-12.08.2018, Harztour 2.0 01.08.-04.08.2019, Herbstzauber Ostseeküste 03.10.-06.10.2019

      comming soon:

      Bärenstarke Adlertour 30.04.- 04.05.2020
      Zwischen Burgen und Kurven 30.05.-01.06.2020
      Alpentour 2020 09.09.-13.09.2020

    • Poloeos schrieb:

      Wer sagt denn der Zündspule das sie zu zünden hat? Also wer löst diesen Befehl aus.

      Dazu müsste man messen, ob der Zündimpuls bei der Störung vorhanden ist, aber nicht umgesetzt wird, z. B. Einspritzdüse.

      Mal in diese Richtung denken, wobei ich erkennbar keine Ahnung habe :greis;
      Der Implus kommt ja meines Wissens nach von Steuergerät. An den habe ich auch schon gedacht. Aber wenn das Steuergerät einen weg hat, müsste doch der Fehler immer kommen oder ?

      Hellbounds schrieb:

      Das Zündkabel zum Zylinder 4 vieleicht defekt.
      Zündspule und Kerze kannst du ja durch tausch jetzt ausschliessen.
      Die Kabel die von der Zündspule weggehen, hab ich auch schon mal gecheckt auf Risse, Brüche usw. Aber ist mir soweit nix aufgefallen.

      Jeanny schrieb:

      So ein Fehler kann auch von unzureichender Kompression auf dem Zylinder kommen.
      Wenn die Kompression nicht stimmen sollte, dann müsste der Fehler ständig da sein. Entweder hat er Kompression, oder nicht. Das hat mir aufjedefall der :) gesagt.
      Gruß Adrian :eosschwarz:
    • Was sagt denn dem Steuergerät, das ein Implus an Block 4 zu gehen hat. ?(

      Entweder er geht nicht raus oder kommt nicht an... wie lässt sich das im Moment der Störung messen... oder wie viel kommt an... oder... oder... ;(
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:
    • LutschiVanGogh schrieb:

      Wenn die Kompression nicht stimmen sollte, dann müsste der Fehler ständig da sein. Entweder hat er Kompression, oder nicht. Das hat mir aufjedefall der gesagt.
      Kompression ist auch Temperatur und somit Fahrdauer abhängig. Somit muss der Fehler nicht immer kommen sondern ist abhängig von der gefahrenen Strecke.

      Spule und Kerze kann man ja ausschließen. Bleibt das Kabel, der Stecker am Kabelbaum und das Motorsteuergerät mit Anschlußstecker. Vielleicht ist dort Feuchtigkeit zu erkennen?

      VCDS kann Zündaussetzer der einzelnen Zylinder loggen. Gerade im Stand bei kaltem Motor kann man gut sehen, welchem Zylinder es schlecht geht.
      Gruß Lars
      ;love3* rs246.de/


      Wir danken diesem Forum für all die wunderschönen Cabriotouren :thumbup:

      2. EOS Sachentour 12.07.-14.07.2013, Ostseebuchten Tour 27.09.-29.09.2013, Alpentour 2014 11.09.-14.09.2014, 3. EOS Sachsentour 17.07.-19.07.2015, Mitsommernachtstour Bornholm 28.05.-04.06.2016
      Wallistour 08.09.-11.09.2016, Holland Frühlingstour 27.04.-30.04.2017, Muschelschubsertour 25.05.-28.05.2017, Harztour 1.0 10.08.-12.08.2018, Harztour 2.0 01.08.-04.08.2019, Herbstzauber Ostseeküste 03.10.-06.10.2019

      comming soon:

      Bärenstarke Adlertour 30.04.- 04.05.2020
      Zwischen Burgen und Kurven 30.05.-01.06.2020
      Alpentour 2020 09.09.-13.09.2020

    • der :) ist der knaller,warum alle 4 einspritzdüsen,wenn nur eine fehlerhaft ist? ?(
      Komprresion würde ich einfach mal messen nur um das auszuschliessen.
      komisch ist nur
      wenn er die nacht gestanden hat,fährt er dann fehlerfrei?
      nur wenn er ca. 30 min vorher abgestellt wurde,kommt der fehler vor?
    • Kompression werde ich mal messen lassen, damit man da mehr weiß.

      Ja, wenn er über Nacht gestanden hat, fährt man am nächsten Tag einwandfrei.
      Nur wenn der Motor warm ist und man ihn abgestellt hat, dann wieder startet kommt der Fehler.
      Aber nicht immer.

      Die 30min sind nur als Beispiel. Können auch nur 5min sein, oder nur kurz aus machen, 2min später wieder starten.
      Auch nach ca 45min kam der Fehler.

      Der :) sagte mir, da der Wagen ca 208tkm auf der Uhr hat wurde es nur mehr Probleme machen wenn man nur eine Düse tauschen würde.
      Verschleiß meinte er als Beispiel. Deswegen alle Düsen neu.
      Gruß Adrian :eosschwarz:
    • Meine Frau hatte das gleiche Problem bei ihrem VW Tiguan. Ich bin genau wie du vorgegangen. Bei uns war es das Zündkabel. Rein optisch war der Schaden am Kabel nicht feststellbar.
      Mein nächster Schritt wäre der Austausch der betreffenden Einspritzdüse gewesen.

      Eine fehlende/unzureichende Kompression würde ich in deinem Fall ausschließen.

      Bei deiner Laufleistung würde ich auch gleich alle Einspritzdüsen tauschen. Solltest du das nicht selber können, würde ich angesichts der Laufleistung und des Alters des Fahrzeugs auf eine freie Werkstatt zurückgreifen.
      The Cure - Mit dem Herzblut der Fans

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von catslikecheese ()

    • Lies mal diesen Beitrag. Dort hatte jemand auch diese sporadischen Zündaussetzer. Am Ende war es eine Einspritzdüse.

      golfv.de/thread/202958-2-0-tsi…aussetzer-auf-zylinder-3/

      Was braucht ein Motor?
      -Sprit
      -Luft
      -Zündung

      Ich würde auch Fehlerspeicher auslesen. Dann eine Messfahrt mit VCDS machen. Wenn es dann immer noch nicht ganz klar ist, vom einfachen zum schweren die betroffenen Teile wechseln. Das ein oder andere Teil kann beruhigt auch wenn noch ganz gut, ab einer gewissen Laufleistung ruhig mal mit getauscht werden. Wenn man viel selber machen kann, spart man ja schon einmal den Arbeitslohn und wenn man dann noch über Online-Shops bestellt auch noch einmal eine ganze Menge Geld an den Teilen. Wobei ich dann immer zu einem Markenprodukt greifen würde.

      Wünsche Dir viel Erfolg und halt uns auf dem Laufenden.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Ich habe noch nie diesen Motor aus der Nähe gesehen, weiss also nicht wie man es macht oder ob man das mal eben so, ohne Wahnsinnsaufwand, erledigen kann: Tausch doch mal die Düse von 4 nach 1. Wenn der Fehler dann mit auf die 1 wandert, ist es die Düse. Wenn er bei 4 bleibt, weitersuchen.
    • elhoernchen schrieb:

      Ich habe noch nie diesen Motor aus der Nähe gesehen, weiss also nicht wie man es macht oder ob man das mal eben so, ohne Wahnsinnsaufwand, erledigen kann: Tausch doch mal die Düse von 4 nach 1. Wenn der Fehler dann mit auf die 1 wandert, ist es die Düse. Wenn er bei 4 bleibt, weitersuchen.
      Wie groß der Aufwand ist, weiß ich auch nicht, aber ob es eine gute Idee ist die Einspritzdüsen nach so einer langen Laufleistung unter einander zutauschen ?(

      So, habe nach langer Zeit wieder etwas Zeit gefunden um mir das ganze weiter anzuschauen.
      Leider habe ich wegen meiner Arbeit, keine Zeit gefunden die Kompression zu messen.

      Aber, beim näheren hin schauen, habe ich entdeckt, das der Schlauch der von dem Magnetventil für die Tankentlüftung der unter dem Unterdruckbehälter verläuft, aus der Befestigung raus war und auf das Verbindungsrohr vom AGR gefallen ist und somit der Schlauch an der Stelle durch geschmort war.

      Schlauch ersetzt und mal schauen ob der Fehler weg ist.
      Gruß Adrian :eosschwarz: