welche Getriebeöl für schaltgetriebe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • welche Getriebeöl für schaltgetriebe

      hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein eos 2.0 fsi mit 6 Gang schaltgetriebe bj 2007.
      die kleine hat 184 000 km drauf und ich wollte ihr neu getriebeöl spendieren.
      beim freundlichen hab ich gefragt welche öl da rein kommt könnten mir aber nix sagen nur das überteuerte vw öl für 40 Euro pro Liter angeboten und angeblich brauch ich 3 bis 4 Liter!! (beim Golf 5 hatte ich nur 1.9 Liter )

      kann mir bitte jemand sagen welches schaltgetriebeöl am besten ist und soll ich additiv dazu machen oder nicht

      vielen Dank :cscweiss:
    • Moin.
      Hab mal Nachgeschaut, da ich im März das auch machen gelassen habe.
      Nummer Bezeichnung
      G052171A2 Getriebeöl 75W80
      Zusätzlich hatte ich noch Getriebeöladditiv LIQUI MOLY 1040.
      Wenn du das auch machen möchtest, musst schauen, wieviel Liter Öl du drin hast, und dementsprechend zugeben.
      Hatte mich ein bisschen Belesen, und laut Getriebespezialisten sind die VW Mengenangabe zu wenig, und sollte mehr Öl Einfüllen.
      Und du hast ein Schaltwagen, da lass dich nichts mit Getriebeöl Spülung aufquatschen, dass ist nur für Automatik.
      Hoffe, ich konnte Dir soweit helfen.
      Gruß Peter :)
    • Moin,

      die Angaben, die ich gelesen habe, schwanken zwischen 2 und 2,3 Liter. Scheint mir aber der Wert für eine Neubefüllung zu sein, ich habe da heute kaum mehr als 1,5 Liter ´reinbekommen.
      Habe den Wagen warm gefahren, beide Schrauben geöffnet und das Öl in die Auffangwanne laufen lassen. Es war fast flüssig wie Wasser, nach ca. 15 min. hörte es auf zu tropfen. Habe es dann befüllt, bis es aus der Öffnung wieder ´rauskam, zugeschraubt, Probefahrt gemacht, die Einfüllschraube nochmal geöffnet und wieder aufgefüllt, es gingen nochmal ca. 100 ml ´rein.
      Wer den Wechsel noch vor sich hat: Mein ursprüngliches Vorhaben, den Luftfilter auszubauen und von oben mit einem Schlauch einzufüllen, habe ich aufgegeben. Das ginge zwar, der Anlasser ist aber im Weg, also von oben ist dann nicht zu sehen, ob beim Einfüllen das Öl unten bereits wieder ´rausläuft. Es geht recht elegant mit der 0,5l-Ölflasche auf dem Foto, die passt zwischen Einfüllöffnung und den Kühler-Lüfter ´rein, so lässt sich das Öl ganz bequem einfüllen.
      Beim nächsten Motorölwechsel, wenn ich diese fulminante mit gefühlt zwei Dutzend Schrauben befestigte untere Motorabdeckung wieder entfernen muß, werde ich den Getriebeölstand nochmals kontrollieren.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ewald ()

    • Als wichtiger Tipp ist hier zu sagen, dass unabhängig von den Befüllangaben von VW, Getriebespezialisten zu der Erkenntnis gekommen sind, dass VW bzw. der Getriebezulieferer hier die Füllmenge zu gering dimensioniert hat. Befüllt man also nach Angabe (in Deinem Fall 2 Liter) bzw. nur bis das Öl aus der Bohrung kommt, ist zu wenig Öl im Getriebe und auf Dauer nehmen die Gänge 5 und 6 Schaden. Dies betrifft auch die 5 Gang Getriebe.

      Bei einem Wechsel muss also Ausgelitert werden. Ich habe erst kürzlich bei unserem Polo ein generalüberholtes Getriebe verbaut. Auf diesem Stand explizit vom Getriebespezialisten auch wieder diese Angabe. Befüllung laut VW 2 Liter. Laut Getriebespezialist 2,2 Liter (bei Dir vmtl. 2,3 Liter)

      Ich würde mich also kundig machen und dann das alte Öl ablassen. Schauen wieviel das war (damit man die Restölmenge im Getriebe ermitteln kann) und dann über eine andere Öffnung befüllen (dann aber genau die ausgeliterte Menge an Öl). Beim Polo bin ich z.B. über den Geschwindigkeitssensor gegangen.

      Als Adresse zum nachfragen für Dich, füge ich hier einen Link bei, wo ich sehr gute Erfahrung gemacht habe. Habe auch das Getriebe von dort bezogen.

      shop.getriebemeister.com/
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Das Problem habe ich doch schon geschrieben. Es ist von Anfang an zu wenig Öl im Getriebe. Das sagt Dir jeder Getriebespezialist.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Moin.
      Ja Benni, aber trotz Öl entsteht Reibung und dadurch Abnutzung.
      Dann schau dir mal nach ca. 100000, oder schon bei 60000km das Öl an, dann würdest es freiwillig wechseln.
      Und wie schon Beschrieben, hat man vom Werk aus schon zu wenig Öl rein gemacht.
      Wer sein Getriebe was gutes tun will, sollte auch mal an ein Getriebeölwechsel denken. ;)
    • So, dann will ich mal berichten: Habe vor einer Woche gewechselt, neues Getriebeöl und das von Peter weiter oben empfohlene Additiv. Problem war das berüchtigte Kratzen im zweiten Gang, trat bei mir bei heißer Maschine und beim Herunterschalten auf. Bin jetzt ca. 1000 km gefahren, es kratzt nicht mehr.