Fenster schmieren nach der Inspektion und Fensterheber knarrzt und knackt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fenster schmieren nach der Inspektion und Fensterheber knarrzt und knackt?

      Hallo liebe Eosianer,

      ich habe vor kurzem meinen Eos von der Inspektion abgeholt und festgestellt, dass beide Fenster, auf der Innenseite, an der gleichen Stelle (mittlerweile tauchen auch leichtere Schmieren an anderen Stellen auf) verschmieren.
      Zudem knackt und knarrzt der Fensterheber auf der Beifahrerseite fürchterlich bei Hochfahren des Fenster, die Absenkautomatik reagiert nicht mehr und ein komplettes Hochfahren vom Fenster (auch nach neu anlernen) funktioniert ebenfalls nicht.
      Der Eos erkennt beim abschließen (und gedrückthalten der „Schließentaste“) nicht, dass alles komplett zu ist, ein erneutes quittieren der Blinker bleibt aus...

      Auf einen erneuten Besuch beim freundlichen klang es so, dass man den Fehler bei mir sucht, (klingt nach einem mechanischem Fehler, müssen wir dir Tür öffnen und gucken...) was ich, so kurz nach der Inspektion, schon für einen sehr großen Zufall halten würde... aber wer weiß?

      Meine Frage ist nun, als Vorbereitung auf der Termin, ob irgendjemand einen Tipp hat, was es sein könnte? Ich will mir die offene Tür (wenn ich das einrichten kann) definitiv ansehen, vielleicht kann mir da auch Jemand sagen auf was ich achten muss?

      Anbei ein paar Bilder vom „Geschmiere“
      (Ich hoffe man kann was erkennen).

      Vielen Dank für Eure Hilfe!

      Lg
      Dennis
      Bilder
      • A7AFB997-6598-4E10-8FBE-6F507ECB7F7F.jpeg

        63,3 kB, 450×600, 16 mal angesehen
      • 68D94AE4-D099-4A77-8FE1-DC25F3A9A703.jpeg

        66,12 kB, 450×600, 13 mal angesehen
      • E0F1268D-529B-4823-830D-B557DB54E40A.jpeg

        64,38 kB, 450×600, 14 mal angesehen
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :thumbsup:
    • Das mit dem knarzen kenne ich nicht, aber mit neu anlernen hatte ich auch mal, wo es dann trotzdem nicht ging.
      Klemme mal für ca. eine halbe Stunde die Batterie ( Minuspol ) ab, und danach neu anlernen.
      So ging es bei mir.
      Das mit dem Schmieren?
      Man hat eventuell die Dichtungen behandelt.
      Meine Vermutung.
      Gruß Peter :)
    • Beschädigt?
      Kann ich mir so nicht vorstellen.
      Hatte alles soweit Auseinandergebaut, und sieht recht robust aus.
      Die Fensterheber laufen ja über Bowdenzüge, und ob da was reinkommen kann was jetzt solch knarzgeräsche verursacht, kann ich mir auch nicht vorstellen.
      Bowdenzugaufwicklung wird es wohl auch nicht sein, sonst würde nichts mehr gehen, wie es bei mir der Fall war.
      Das einzigste was mir noch einfällt, dass das Grytox oder was man benutzt hat, auf die Gleitschienen gekommen ist, was jetzt Greäusche verursacht.
      Die Scheibe ist links und rechts mit je zwei Plastikführungen versehen, die die Scheibe durch die Führungsschienen ins Gleichgewicht halten.
      Eventuell ist da was von dem Zeugs rangekommen, und verursacht das.
      Das sind Vermutungen, und weiteres fällt mir auch nicht ein.
      Wie gesagt, versuch es mal mit Batterie abklemmen, dann sollte das Anlernen wieder funktionieren.
      Mit dem knarzen kannst ja mal hörchen, nach was sich das genau anhört.
      Vielleicht verschwindet es nach gewisser zeit.
      Aber nicht in Accordzeit das Fenster hoch und runter machen, da sich der Motor überhitzen kann, und dann will er für ein Moment nicht mehr, und es wird eine Fehlermeldung im System hinterlegt. ;)
    • Bleibt das gleiche Bild, nach unten läuft es automatisch, wenn das Fenster aber nach oben läuft knackt es und knarzt wenn es oben angekommen ist und danach werden die Positionen wieder „vergessen“.

      Also irgendwas muss da in der Tür überhaupt nicht mehr rund laufen bzw. verhindert/blockiert irgendwas den „reibungslosen‘ Fensterlauf...

      Jemand noch nen Tipp, was das sein könnte?
      (Will nicht am Donnerstag als total ahnungslos beim Freundlichen stehen...)
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von D.2xU. ()

    • Du hast 2 Fehler:

      1. Schmieren an den Fenstern. Ich vermute, dass der Freundliche die obere umlaufende Dichtung auch mit Krytox behandelt hat. Da kommt es definitiv nicht hin. Auch nicht an die untere, wo die Scheibe aus der Tür kommt. Sonst kommt es genau zu solchem Fehlerbild.

      2. Knarksen beim Betrieb Fensterheber. Dies kommt, da die Bowdenzüge mit der Zeit anfangen zu rosten, wenn man diese selten benutzt. Erst durch die Benutzung werden sie geschmiert. Ich hatte es auf der Fahrerseite. Habe alles zerlegt, gründlich gereinigt und mit Teflon/Silikon Fett geschmiert. Seitdem ist Ruhe. Macht man das nicht, wird sich nach und nach der Bowdenzug verabschieden.

      Ich füge hier mal den Link zu meiner Reparatur des Fensterhebers bei:

      Fensterheber knarzt beim hoch bzw. runterfahren (gelöst)
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Ja das sowieso, der Termin ist ja am Donnerstag.
      Ich wollte mich nur entsprechend vorbereiten um zu verhindern, dass die mir irgendwas „auftischen“ wollen, nach dem Motto: „Ist ein doofer Zufall, aber nicht unsere Schuld usw.“

      @Holle76
      Hattest Du nur die Geräusche oder was der Fensterlauf bereits beeinträchtigt?
      Kommt das „von jetzt auf gleich“ in so einer (für mich) sehr starken Intensität?
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :thumbsup:
    • Das Knarzen kam von jetzt auf gleich. Beeinträchtigung war aber nicht da, da ich es sofort gemacht habe.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Holle76 schrieb:

      Dies kommt, da die Bowdenzüge mit der Zeit anfangen zu rosten, wenn man diese selten benutzt.
      Wer die Bowdenzüge selten benutzt, hat definitiv das falsche Auto, denn schließlich fahren die ja bei jeder Dachöffnung 2 mal komplett hoch und runter :D .

      Wären die Dichtungen mit Krytox behandelt worden, wäre die komplette Scheibe verschmiert. Hier ist es nur ein Streifen in der Mitte, genau dort, wo der Fensterheber mit der Abdeckplatte der Tür verschraubt ist.

      Ich denke der Fensterheber arbeitet nicht mehr korrekt und eine der Seilverkleidungen liegt dann dort an der Scheibe an, immer wenn er schwer geht.

      Da hilft nur Verkleidung ab und nachschauen. Da das Autohaus wohl eher die Türverkleidung nicht demontiert hatte, denke ich es ist einfach ein dummer Zufall.
      Gruß Lars
      ;love3* rs246.de/


      Wir danken diesem Forum für all die wunderschönen Cabriotouren,
      an denen wir teilnehmen durften und hoffentlich noch teilnehmen werden :thumbup:

      2. EOS Sachentour 12.07.-14.07.2013, Ostseebuchten Tour 27.09.-29.09.2013, Alpentour 2014 11.09.-14.09.2014, 3. EOS Sachsentour 17.07.-19.07.2015, Mitsommernachtstour Bornholm 28.05.-04.06.2016
      Wallistour 08.09.-11.09.2016, Holland Frühlingstour 27.04.-30.04.2017, Muschelschubsertour 25.05.-28.05.2017, Harztour 1.0 10.08.-12.08.2018, Harztour 2.0 01.08.-04.08.2019

      comming soon:

      Herbstzauber Ostseeküste 03.10.-06.10.2019
      Bärenstarke Adlertour 30.04.- 04.05.2020
      Alpentour 2020 09.09.-13.09.2020

    • Wenn man die obere Dichtung mit Krytox behandelt, fängt das genauso an. Habe ja selbst schon den Fehler beim ersten mal gemacht. Kann aber sicherlich auch was anderes sein. Schau dir doch die Dichtung mal an. Glänzt diese oder ist sie staubtrocken.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Holle76 ()

    • Die Dichtung hat geglänzt...

      Hab eben den Anruf erhalten und jetzt sind angeblich beide Fensterheber, mit dem selben Schlierenbild exakt nach der Inspektion mit dem selben Defekt kaputt...
      Den Motor könnte man lassen, der Rest müsste getauscht werden...

      @Holle76 - Das bedeutet Krytox auf die Dichtung und dann kamen die Geräusche/der Defekt?
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :thumbsup:
    • Nein. Krytox hat lediglich die Fenster verschmiert. Krytox ist ein Gleitmittel, wie soll das den Fensterheber beschädigen. Das knarksen kommt meist von angerosteten Bowdenzügen. Diese lassen sich aber einzeln wechseln.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________