Hilfe Eos Lenkrad Tausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was soll ich sagen?
      Viele der Mängel hätte man bei genauem hinsehen vor dem Kauf erkennen können.
      Einiges hast du vor dem Kauf bereits als nicht in Ordnung erkannt.

      Ich verstehe nicht warum man dann trotzdem kauft.
      Sorry aber Geld ausgeben und Ärger sind doch da vorprogrammiert.
    • Ja so ist das. Die Begeisterung macht manchmal blind. Ich glaube das ist jedem von uns an irgendeiner Stelle im Leben schon passiert und den Spruch "hinterher ist man immer schlauer" kennt man ja zur genüge, nur hilft der dann nicht mehr :( .

      Ich würde jetzt erstmal durchatmen und die ganzen Dinge nach Priorität sortieren und abarbeiten. Ganz oben an stehen da Rost und Fahrwerk mit Bremsen. Der 2006er ist halt schon ein paar Jährchen alt. Wenn der Kaufpreis nicht zu hoch war, lohnt sich ein Aufbau vielleicht doch noch. Ein Schnäppchen ist es dann aber sicher nicht mehr gewesen.

      Ein paar Probleme, die Du aufgezählt hast, haben auch andere mit ihren Eosinen. Die sind halt typisch und lassen sich beheben. Tipps gibt's in diesem Forum zur genüge.
      Blöd ist halt Rost an ungünstigen Stellen. Alles andere sind mehr oder weniger Verschleißteile bei dem Alter.
      Wenn man vieles selber machen kann oder im Bekanntenkreis jemanden hat der Sachkundig ist und hilft, kann viel Geld gespart werden.
      Alles beim Freundlichen machen zu lassen wird teuer.
      Die Sachen mit dem Schiefziehen, Lenkrad ungerade und Vibrationen sind Folgen des völlig verkommenen Fahrwerks und der Reifen/Felgen, Bremsen, Spureinstellung etc.. Die Teile sind alle für die Tonne.

      Wenn Du den Wagen wirklich halten möchtest, dann würde ich das Fahrwerk Grundsanieren. Vergiss nicht auch gleich die Federn beim Stoßdämpfertausch mit zu machen. Wäre blöde wenn die kurze Zeit später defekt sind.
      Wenn die Federbeine raus sind, auch die Befestigungspunkte auf Rost untersuchen und behandeln.

      Hoffentlich sind die Antriebswellen mit Gelenken noch in Ordnung.
      Motorreparaturen/Inspektion und andere Dinge wie Radio und Dachprobleme sind weitere Baustellen.
      Wenn alles wieder einigermaßen vernünftig werden soll, hast Du Dir da ein Projekt von gefühlt mind. 4000€ aufgehalst und das ist knapp gerechnet.

      Wünsche Dir viel Durchhaltevermögen bei der bevorstehenden Mammutaufgabe und der juristischen Auseinandersetzung mit dem betrügerischen Verkäufer.

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!
    • Hallo Jens,

      viele Dinge, die Du aufgezählt hast, hättest Du bei einer längeren Probefahrt und ausführlicher Inspektion bemerken müssen. Da darf man sich auch von seiner Begeisterung nicht verleiten lassen, sondern man sollte bei einen Autokauf immer seinen kühlen Kopf bewahren. Bei einem Baujahr 2006, also einem doch schon etwas betagten Auto, sollte man zudem noch genauer hinschauen. Was Du aber noch nicht gesagt hast ist der Preis, den Du bezahlt hast und der Kilometerstand. Diese Dinge wären in diesem Zusammenhang natürlich auch interessant. Sorry, Du bist richtig über Ohr gehauen worden, aber nach meiner Meinung zu naiv an die Sache heran gegangen. So kauft man kein gebrauchtes Auto ?( Aber das hilft Dir jetzt nichts, ich wünsche Dir eine gütliche Einigung, oder eine kostengünstige Nachbesserung der vorhandenen Schäden.

      Gruß von günnie .
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • Ashauser schrieb:

      Ja so ist das. Die Begeisterung macht manchmal blind. Ich glaube das ist jedem von uns an irgendeiner Stelle im Leben schon passiert und den Spruch "hinterher ist man immer schlauer" kennt man ja zur genüge, nur hilft der dann nicht mehr :( .

      Ich würde jetzt erstmal durchatmen und die ganzen Dinge nach Priorität sortieren und abarbeiten. Ganz oben an stehen da Rost und Fahrwerk mit Bremsen. Der 2006er ist halt schon ein paar Jährchen alt. Wenn der Kaufpreis nicht zu hoch war, lohnt sich ein Aufbau vielleicht doch noch. Ein Schnäppchen ist es dann aber sicher nicht mehr gewesen.

      Ein paar Probleme, die Du aufgezählt hast, haben auch andere mit ihren Eosinen. Die sind halt typisch und lassen sich beheben. Tipps gibt's in diesem Forum zur genüge.
      Blöd ist halt Rost an ungünstigen Stellen. Alles andere sind mehr oder weniger Verschleißteile bei dem Alter.
      Wenn man vieles selber machen kann oder im Bekanntenkreis jemanden hat der Sachkundig ist und hilft, kann viel Geld gespart werden.
      Alles beim Freundlichen machen zu lassen wird teuer.
      Die Sachen mit dem Schiefziehen, Lenkrad ungerade und Vibrationen sind Folgen des völlig verkommenen Fahrwerks und der Reifen/Felgen, Bremsen, Spureinstellung etc.. Die Teile sind alle für die Tonne.

      Wenn Du den Wagen wirklich halten möchtest, dann würde ich das Fahrwerk Grundsanieren. Vergiss nicht auch gleich die Federn beim Stoßdämpfertausch mit zu machen. Wäre blöde wenn die kurze Zeit später defekt sind.
      Wenn die Federbeine raus sind, auch die Befestigungspunkte auf Rost untersuchen und behandeln.

      Hoffentlich sind die Antriebswellen mit Gelenken noch in Ordnung.
      Motorreparaturen/Inspektion und andere Dinge wie Radio und Dachprobleme sind weitere Baustellen.
      Wenn alles wieder einigermaßen vernünftig werden soll, hast Du Dir da ein Projekt von gefühlt mind. 4000€ aufgehalst und das ist knapp gerechnet.

      Wünsche Dir viel Durchhaltevermögen bei der bevorstehenden Mammutaufgabe und der juristischen Auseinandersetzung mit dem betrügerischen Verkäufer.

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      Hallo Thomas,
      genau so mach ich es. Ein großen Teil der benötigten Teile ist schon bestellt, so das die Sanierung beginnen kann. Andere Lösungsansätze gibt es nicht, denn der Rücktritt vom Kaufvertrag ist wohl nicht durchsetzbar, ggf. ein Teil Schadensersatz, das wird sich zeigen.
    • Neu

      Boah ! Das liest sich nicht gut. :(

      Als ich letztes Jahr wieder „scharf“ auf einen EOS wurde, habe ich dennoch 4 Monate lang die einschlägigen Inserate und Anzeigen gelesen. Ja sogar etliche Eosinen angesehen.
      Bis ich dann den für mich richtigen gefunden hatte.

      Das ist aber eine andere Geschichte.

      :cursing: Leider gibt es immer wieder solche A#$chl%cher die andere über den Tisch ziehen. :thumbdown:

      # meine Meinung an ! # Denen sollte noch viel schlimmeres wiederfahren, das sie merken, was sie anderen antun. *popo;- # meine Meinung aus ! #

      Aber ich bewundere dich ! ;zaertl)

      Du versuchst das beste aus der derzeitigen Situation zu machen.
      Leider ist so eine Erfahrung sehr schmerzlich in Seelischer, wie Finanzieller Hinsicht.

      Alles andere, so finde ich, ist hier schon geschrieben worden.
      1. :eosweiss: 2,0 TDI Sport und Style von 10-2013 bis 11-2016.

      2. :eosweiss: 2,0 TSI ab 09-2018 bis dato


      :cscwessrev: End Of Summer :cscweiss: End Of Snow
    • Neu

      Wenn sich der FSI wie ein Diesel anhört (Youtube Video) klingeln bei mir immer die Alarmglocken wegen der Nockenwellensteuerkette. Gabs hier im Forum schon ein zwei Threads zu (Siehe z.B. hier). Das ist immer meine größte Angst, dass es mich da mit über 200tkm auf der Uhr auch irgendwann trifft.

      Die meisten Undichtigkeiten sind erstaunlich gut lösbar, hasse deine Eosine nicht, sondern gönne ihr erstmal eine Dachpflege um die Dichtungen auf Vordermann zu bringen. Wenn das nicht hilft die Dachholme überprüfen. Sicherheitsgurte sind mit etwas Glück lediglich rausprogrammiert.

      Beim Radio und rissigen Reifen einfach versuchen positiv zu sehen. Vielleicht wolltest du eh richtig schöne Sommerfelgen in 18"/19" Zoll holen um deine Göttin auch richtig zu präsentieren. Wenn nicht gerade das RNS510 drin steckt hätte es sich im Jahre 2019 eh gelohnt auf ein RCD330+, Android Radio oder sonstiges Radio mit mehr Schnittstellen aufzurüsten.

      Wenn du was selber machen willst bist du hier im Forum auf jeden Fall gut aufgehoben. Wünsche dir viel Erfolg und eine möglichst reibungslose Reparatur/Instandsetzung!
      Man sucht stundenlang einen bestimmten Fehlercode oder eine Anleitung, und stößt nur auf Themen die 5 Jahre alt sind mit der Antwort "Benutz die SuFu, hier guck mal "404BadUrl".

      Wenn ihr ein Thema löst/beantwortet, schreibt bitte immer eine kurze Lösung anbei oder downloaded das Dokument und hängt dieses an. Internetseiten verweilen nur so lange wie einer das Hosting bezahlt, ebenso das dortige Wissen...

      LPG