Knarzgeräusche A Säule

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Knarzgeräusche A Säule

      Neu

      Hallo ihr lieben,
      seit einiger Zeit macht ein Knarzgeräusch im Bereich der A Säule (genau ist es nicht zu lokalisieren, es kommt auf jeden Fall aus der Beifahrerseite) mich wahnsinnig weil man schon drauf wartet das es knarzt.
      Die genaue Stelle ist einfach nicht auszumachen, ich habe schon die Verkleidung der A Säule und des Dachholmes abgemacht und bin dann gefahren, das
      Geräusch bleibt :cursing:
      es hört sich an als wenn Kunststoff aufeinander knarzt, auch den Übergang Amaturenbrettseite - Tür hatte ich schon abgepolstert aber auch das brachte kein Erfolg. Auch der Beifahrer kann die Stelle nicht genau orten.
      Dieses Geräusch taucht immer bei kurzen Bodenunebenheiten auf, lange Bodenwellen oder wellige Straße verursacht hingegen keine Geräusche.
      Hat einer von euch eine Idee wo ich noch suchen kann?
      lieben Gruß aus den hohen Norden
      Beate
      <3 :eosbraun: <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von steeni ()

    • Neu

      Hallo Beate,

      schau Dir mal bitte die Spaltmaße zwischen Armaturentafel und der Türverkleidung bei geschlossener Beifahrertür an. Wenn es hier nahe null geht, dann hast Du den Übeltäter gefunden.
      War bei meinem auch so. Da habe sich die Türpappen vom Träger gelöst.


      Gruß Friedhelm
      Der mit dem Funkgerätehalter.
      Norwegen Tourer 2012, 2016, 2018, in Planung 2020 - Mittsommernachtstour nach Bodø ( Buda )
      Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht. (Erich Fried)







    • Neu

      Hallo Friedhelm
      daher kommt das Geräusch leider nicht, ich hatte dort auch schon zur Probe sehr dünnen Moosgummi zwischen geklebt.
      Wie gesagt, wenn man auf dem Beifahrersitz sitz ist das Geräusch auch nicht zu lokalisieren. ich habe wärend einer längeren Fahrt auch mal versuchsweise an allen möglichen Stellen so einen Demontagekeil zwischen gedrückt.
      Wenn man schnelle lenkbewegungen macht ist das Geräusch nicht obwohl sich dabei das Auto ja auch verwindet.
      lieben Gruß aus den hohen Norden
      Beate
      <3 :eosbraun: <3
    • Neu

      Hallo Beate,

      sind die Knarzgeräusche bei jeder Temperatur, oder nur jetzt an den kalten Tagen? Manchmal hilft auch die Aktion Dachpflege. Alles schön sauber machen und die Gummis mit Krytox behandeln.
      In Deinem Profil sehe ich, das Deine Eosine auch schon etwas älter ist. Meiner war auch Baujahr 2008. Bei den etwas älteren Fahrzeugen gibt es öfter solche Probleme. Da nutzt sich hier und da schon mal was ab.
      Sonst mußt Du halt mal mit einem Beifahrer verschiedene Dinge ausprobieren. Scheint kein einfacher Fall zu sein. Falls mir noch etwas einfällt werde ich mich melden.


      Gruß Friedhelm
      Der mit dem Funkgerätehalter.
      Norwegen Tourer 2012, 2016, 2018, in Planung 2020 - Mittsommernachtstour nach Bodø ( Buda )
      Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht. (Erich Fried)







    • Neu

      Mahlzeit,
      Du kannst noch probieren Unterfahrschutzblech zu lösen und wieder fest ziehen?!
      Dann noch die Abdeckung im Kotflügel hinter der Radhausschale?!
      Wasserkastenabdeckung auf festen sitz prüfen?!

      Bitte Berichte uns :)
      Viele Grüße aus
      Erftstadt :cscsw: