Zuziehhilfe defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zuziehhilfe defekt

      Nun hat es mich auch erwischt - Fehler Verdeckbetätigung.


      Da ich in den letzten Wochen schon öfter Probleme mit einem nicht schließenden Heckdeckel hatte und dabei die Zuziehilfe ungewöhnlich lange lief, lag ein Blick auf selbige nahe.
      Nachden ich sie ausgebaut und geöffnet hatte, fiel mein Blick sofort auf ein dreiteiliges Zahnrad. Da ich diese nur einteilig kenne, musste hier das Problem liegen.

      Mal erhrlich - das Zahnrad ist ein Witz und meiner Meinung nach eine Sollbruchstelle. Selbstverständlich gibt es das Zahnrad auch nicht als Ersatzteil.
      Also biss ich in den sauren Apfel und bestellte für 100 schmale Taler eine neue Zuziehhilfe, nicht ohne das Web nach einer Liefermöglichkeit für ein Zahnrad mit 30 Zähnen, Modul 1 zu durchsuchen.
      In der Bucht wurde ich dann für 14 € fündig. Leider gab es kein genau passendes Zahnrad aber da ich eine Drehmaschine mein Eigen nenne, habe ich es bestellt.
      Gestern kam es an und so zog es mich gleich in den Keller.
      Nachdem ich von meiner Neuerwerbung 2 mm abgedreht hatte, hatte das Zahnrad schon mal die richtige Breite. Jetzt noch schnell die Bohrung auf 7mm vergrößert und die Nabe des Betätigungszahnrades auf eben diesen Durchmesser abgedreht.
      Nach der Verbindung beider Teile mit Loctite "fügen Welle Nabe" (das wird sich nie wieder lösen 8o ) war die Reparatur abgeschlossen.
      20181017_140156.jpg

      So sieht es nun aus und wird wohl hoffentlich den Rest des hoffentlich ewigen Eoslebens halten.

      Ach ja, wenn jemand eine Original Eos Zuziehhilfe benötigt - ich hätte eine 6 Tage alte mit Garantie und Rechnung für 100,-€ abzugeben :super:

      Viele Grüße,
      Marc
      Wo kämen wir den hin, wenn alle sagten:"Wo kämen wir denn hin?" und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
      :cscbl: mit folgenden Umbauten: Parklenkassistent 2.5 * DiscoverMedia PQ * Smart Top Verdeckmodul * Lenkstockschalter mit separatem Hebel für die GRA1 * Spurhalteassistent1 * Verkehrszeichenerkennung1 * Fernlichtassistent1 * ACC mit Front Assist1
      in Vorbereitung: Side Assist und Reifendruckkontrolle


      Ich bin gerne bei der Kodierung mit VCDS und VCP im Raum Wetzlar, Gießen, Butzbach behilflich.

      1Diese Komponenten waren nie als Ausstattungsvarianten für den Eos erhältlich
    • Sieht sehr gut aus. Saubere Arbeit. Ist bestimmt auch noch etwas für andere Mitglieder.

      Allerdings ist Loctite ein Schraubensicherungsmittel und hat nicht ansatzweiße etwas mit einem Klebstoff zu tun. Was ich damit sagen will, dass man damit nichts haltbar verkleben kann oder hast Du dich da nicht richtig ausgedrückt und ich was falsch verstanden?
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Oh. Wieder was dazu gelernt ;)
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Holle76 schrieb:

      Allerdings ist Loctite ein Schraubensicherungsmittel und hat nicht ansatzweiße etwas mit einem Klebstoff zu tun. Was ich damit sagen will, dass man damit nichts haltbar verkleben kann oder hast Du dich da nicht richtig ausgedrückt und ich was falsch verstanden?
      Schau mal unter Loctite 648 grün. Das ist ein sogenannten Fügeklebstoff.
      Das Zeug ist der Hammer, wenn Du bei geringem Spaltmaß etwas auf einer Welle befestigen willst.
      Im vorliegenden Fall ergibt sich eine Druckscherfestigkeit von knapp 3.300N.
      Das heißt, es zerlegt sich eher der Rest der Mechanik, als dass sich diese Verbindung löst 8o

      Holle76 schrieb:

      Ist bestimmt auch noch etwas für andere Mitglieder.
      Ich habe schon darüber nachgedacht, mit dem Teil in die serienfertigung zu gehen :D
      Wo kämen wir den hin, wenn alle sagten:"Wo kämen wir denn hin?" und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
      :cscbl: mit folgenden Umbauten: Parklenkassistent 2.5 * DiscoverMedia PQ * Smart Top Verdeckmodul * Lenkstockschalter mit separatem Hebel für die GRA1 * Spurhalteassistent1 * Verkehrszeichenerkennung1 * Fernlichtassistent1 * ACC mit Front Assist1
      in Vorbereitung: Side Assist und Reifendruckkontrolle


      Ich bin gerne bei der Kodierung mit VCDS und VCP im Raum Wetzlar, Gießen, Butzbach behilflich.

      1Diese Komponenten waren nie als Ausstattungsvarianten für den Eos erhältlich
    • Hallo
      Eine sehr schöne Reparatur. Das wird ewig halten.

      Ich habe vor 7 Jahren, mit einem anderem Loctite Produkt , Rubrik 44 -> LOC3478
      einen Defekt an einem Zahnriemenantrieb behoben.

      Es mußte ein wenig Metall nachgebildet werden , welches aber Öl, Hitze und Druckresistent ist.
      Alternativ hätte ich eine neue Kurbelwelle gebraucht. Es hat bis heute gehalten.
      Jedes andere Flüssigmetall hatte dort kläglich versagt.

      Henkel hat da schon ein paar gute Sachen im Regal.

      Hier für Interessierte das übersichtliche Loctite Taschenbuch - Click
    • @redline Das mit dem Loctite und dem zahnriementrieb bitte mal etwas genauer beschreiben. Das kann ich mir bis jetzt noch nicht vorstellen, was da gemacht wurde.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • @Holle76
      Es war ein anderes Auto und ein anderer Motor. Daher kannst Du mit dem Vergleich nichts anfangen.
      In der Kurbelwelle saß ein Halbmond, der das untere Zahnrriemen Ritzel positioniert hat.
      Die Kurbelwelle war da wo der Halbmond drin saß ausgearbeitet und dadurch hat sich
      das Ritzel drehen können und damit war das Timing im Sack.

      Ich habe die ausgeschlagene Kerbe für den Halbmond in der Kurbelwelle damit nachmodellieren
      können. Der Halbmond hat normalerweise gar keine Kraft zu absorbieren, wenn der Kraftschluß
      über den Pulley und das Ritzel mit ca 300Nm hergestellt ist.

      Das war bei mir leider nicht der Fall. Die Firma die den Zahnriemenwechsel gemacht hatte,
      hat diese Schraube nicht dementsprechend angezogen. Deshalb nahm die Kurbelwelle schleichend
      immer mehr Schaden und das Timing verstellte sich nach und nach.
    • Danke für die kurze Erklärung. Mehr wollte ich nicht wissen. Damit kann man als Schrauber in der Zukunft an anderer Stelle wvtl. mal was anfangen.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________