China-Rückfahrkamera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • China-Rückfahrkamera

      So ich wollte den Thread ja weiterführen, wenn die Kamera da ist.

      Der Versand erfolgt mit China Post. Eine andere Versandoption gibt es nicht. China Post ist Schneckenpost schlechthin. Auch liegt das Paket wohl ewig beim chinesischen Zoll rum. Hat über einen Monat gedauert, dann war das Teil endlich da. Was soll's, ich hab es nicht eilig.

      Hier ist ein aktueller Link zum Angebot. Der alte geht nicht mehr.-- KLICK

      Ich finde ein bomben Preis. Diejenigen mit einem RNS Radiosystem, das ja bekanntlich ein RGB Signal benötigt, können gegen Aufpreis eine passende Videokonverterbox dazukaufen.

      Ausprobiert habe ich sie noch nicht. Hier Bilder vom unboxing. Macht einen guten Eindruck. Kabellängen sind ca. 6,9m mit Steckern dran (Video und Versorgungsleitungen).

      Ein Gummiröhrchen für den Wasserablauf ist mit dabei. Es ist alles da, was man zum Anschließen braucht.
      In der Leitung für Dauerplus ist ein kleines Gehäuse mit ner Sicherung eingeschleift.
      Toll, dass auch ein VW Emblem dabei ist. Dann kann man sein altes, vielleicht schon etwas zerkratztes, beiseite legen.

      Am Hauptkabel von der Kamera hängt eine kleine weiße Kabelschlaufe heraus. Darüber kann man steuern, ob man Entfernungslinien eingeblendet haben möchte oder nicht.
      Schleife durchschneiden bedeutet es werden Linien eingeblendet. Ein nettes Feature.

      Da mein Joying China-Navi selber Linien erzeugen kann, habe ich so die Möglichkeit die Anzeigeart über das Radio zu steuern.

      Wenn man bedenkt, was das gute Stück im Gegensatz zu Kufatec und Co. kostet, braucht man nicht lange zu überlegen. Im täglichen Einsatz muss sich die Kamera aber erst noch beweisen.

      Über den Einbau und die ersten Praxiseinsätze werde ich weiter berichten.

      P1050681.JPGP1050685.JPGP1050684.JPGP1050686.JPG
      P1050682.JPG

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      Dateien
      • P1050683.JPG

        (176,12 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!
    • Bin auf jeden Fall gespannt wie ein Flitzebogen. Wenn das was ist, hole ich mir auch eine. Kann man die einfach an das RNS510 anschließen?

      Mfg Alex
      Grüße vom schönen Schloss Lichtenstein


      ;-winke Alex


      Mein Fuhrpark:

      ::47
      VW EOS 3.2l ´08

      Audi A3 2.0 TFSI ´08

      Focus MTB Super Bud


      ;w130: :eosschwarz: ;w130:

      VCDS Codierung und Fehlerspeicher auslesen im Raum Reutlingen und Tübingen
      ::47
    • Einfach nicht.
      Es muss eine kleine Videokonverter-Box auf RGB dazwischen. Bietet der Lieferant für ca. 50$ Aufpreis mit an, oder man sucht sich in der Bucht oder der Amazone ein Kästchen. Gibt es von verschiedenen Anbietern. Man sollte nur darauf achten, den richtigen Kabelsatz mit dem für VW RNS-System nötigen Stecker zu besorgen.

      Beim Chinesen wäre dann das hier wohl die richtige Option.
      -->-- Klick

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!
    • @Ashauser
      Danke für die Bilder.

      Wo wird denn der Wasserablaufschlauch hingeführt? :?(
      Der VW-Originaldeckelhebel ist ja "verschlossen".... Wie ist das bei der Originalkamera von VW gelöst? Hat die auch solch einen Ablaufschlauch?
      Ich kann mithilfe der Forumsuche auf die Schnelle nicht finden?
      (Ich konnte mir selbst helfen... :D )

      Ich bin auf die Praxiserfahrung gespannt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wintersport324 ()

    • Ja, die originalen haben den Wasserschlauch serienmäßig eingebaut, sonst wird's eventuell feucht im Kofferraum.

      Da für den EOS eine solche Kamera nicht zur Ausstattung gehörte, muss man selbst für das Loch sorgen und bohren.

      Sieht am Ende so aus wie die vorhandenen Abläufe auf der Unterseite der Kante des Kofferraumdeckels links und rechts (die kleinen schwarzen Gumminippel ).

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!
    • Ashauser schrieb:

      So ich wollte den Thread ja weiterführen, wenn die Kamera da ist.

      Der Versand erfolgt mit China Post. Eine andere Versandoption gibt es nicht. China Post ist Schneckenpost schlechthin. Auch liegt das Paket wohl ewig beim chinesischen Zoll rum. Hat über einen Monat gedauert, dann war das Teil endlich da. Was soll's, ich hab es nicht eilig.

      Hier ist ein aktueller Link zum Angebot. Der alte geht nicht mehr.-- KLICK

      Ich finde ein bomben Preis. Diejenigen mit einem RNS Radiosystem, das ja bekanntlich ein RGB Signal benötigt, können gegen Aufpreis eine passende Videokonverterbox dazukaufen.

      Ausprobiert habe ich sie noch nicht. Hier Bilder vom unboxing. Macht einen guten Eindruck. Kabellängen sind ca. 6,9m mit Steckern dran (Video und Versorgungsleitungen).

      Ein Gummiröhrchen für den Wasserablauf ist mit dabei. Es ist alles da, was man zum Anschließen braucht.
      In der Leitung für Dauerplus ist ein kleines Gehäuse mit ner Sicherung eingeschleift.
      Toll, dass auch ein VW Emblem dabei ist. Dann kann man sein altes, vielleicht schon etwas zerkratztes, beiseite legen.

      Am Hauptkabel von der Kamera hängt eine kleine weiße Kabelschlaufe heraus. Darüber kann man steuern, ob man Entfernungslinien eingeblendet haben möchte oder nicht.
      Schleife durchschneiden bedeutet es werden Linien eingeblendet. Ein nettes Feature.

      Da mein Joying China-Navi selber Linien erzeugen kann, habe ich so die Möglichkeit die Anzeigeart über das Radio zu steuern.

      Wenn man bedenkt, was das gute Stück im Gegensatz zu Kufatec und Co. kostet, braucht man nicht lange zu überlegen. Im täglichen Einsatz muss sich die Kamera aber erst noch beweisen.

      Über den Einbau und die ersten Praxiseinsätze werde ich weiter berichten.

      P1050681.JPGP1050685.JPGP1050684.JPGP1050686.JPG
      P1050682.JPG

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      Hallo Thomas,

      konntest du die Emblemkamera bereits testen?

      LG Holger
      Lieben Gruß aus Ostfriesland

      Holger :)

      :eosschwarz:
      EOS Inividual 2.0 TDi Ez: 09 / 2007 Mj: 2008
    • Leider noch nicht,

      hab jetzt endlich mein Bilstein-Fahrwerk fertig. Ein paar andere Dinge wurden mit erneuert.
      Heute kommt er zum Vermessen, TÜV-Abnahme und einen Kühlmittelschlauch ersetzen, den der Keilriemen der Lima angenagt hatte. Eine neue Frontscheibe ist auch fällig. Fetter Steinschlag mit Riss.
      Also ist mein Schmuckstück für die nächsten zweieinhalb Tage weg.

      Mal sehen ob ich am Wochenende endlich dazu komme die elektrischen Dinge anzugehen. Mir brennt es auch unter den Nägeln. Da wären außerdem noch das neue Verdeckmodul und der Umbau der DAB+ Antenne.

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!
    • So es geht weiter mit der Chinaemblemkamera.

      Bin jetzt ein ganzes Stück weiter. Habe heute die Kabelage für die Emblemkamera verlegt.
      Ist schon etwas mit Arbeit verbunden und dauert seine Zeit. Soll ja auch ordentlich werden.

      Wo schon alles offen liegt wird gleichzeitig das neue Mods4cars Verdeckmodul eingebaut.

      P1050769.JPGP1050768.JPG

      Außerdem wollte ich der Kamera eine eigene Dauerplussicherung gönnen. Also Strom- und Videokabel wurden durch den seitlichen Kanal vom Kofferraum zum Innenraum nach vorne Verlegt.

      So wie es momentan aussieht, wird das Videokabel gerade so von der Länge her passen. Muss dazu aber noch das Radio ausbauen.

      Vorher hatte ich allerdings eine blutdrucksteigernde Aktion. Ich sag nur angegammelte Schrauben des Heckklappenöffners.
      Die obere Schraube geht erfahrungsgemäß leicht raus, da das Gewinde hermetisch dicht im Kunststoff sitzt. Die beiden anderen haben nach hinten eine Öffnung im Kofferaumdeckel nach außen.

      P1050758.JPG

      Toll, so kommt wunderbar Feuchtigkeit rein. Da die Schrauben wohl nicht rostfrei sind, oder eine galvanische Reaktion mit dem Messing stattfindet, sind die unteren also schön festgegammelt und so dreht die Gewindehülse durch, ohne das die Schraube sich löst. Da half bei mir auch kein vorheriges Tränken mit WD40.
      Und was soll die Modder-Rinne links daneben :?: ?( .

      Gammelschraube 1 konnte ich mit dem Anbohrtrick lösen, Gammelschraube 2 war damit nicht zu bewältigen.

      Das seitliche Loch habe ich daher etwas größer gebohrt und so konnte ich die Gewindehülse sehen. Hab dann mit dem Bohrer die obere Verbreiterung der Hülse ringsherum abgebohrt und dann mit einem beherzten Ruck das Gewinde mit der Schraube und dem Öffner zusammen aus dem Loch gerissen. Das Loch blieb weitestgehend erhalten.

      P1050755.JPGP1050775.JPG

      Hab mir eine Schraubhülse beim Metallhandel geholt. Wichtig mit Innensechskant. Die ließ sich wunderbar fest in das etwas ausgefranste Loch einschrauben. Danach die restlichen Schäden mit 2K Glasfaserspachtel verschmiert, etwas nachgeschliffen und mit Lackstift Farbe verpasst. Sitzt bombenfest und sieht fast wieder wie neu aus ;) .

      Morgen wird die Sicherung im Sicherungskasten auf Dauerplus verpinnt und das Videokabel ans Navi angeschlossen.
      Danach kommt der Kameratest. Weitere Bilder folgen.

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      Dateien
      • P1050757.JPG

        (183,04 kB, 65 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ashauser ()

    • Sehr interessant, bin auch auf der Suche nach einer Rückfahrkamera, der Preis ist wirklich ok nicht mal 100€ + evtl Zoll.
      Fragt sich nur ob mein RCD 330 Plus PAL oder NTSC haben will, warscheinlich NTSC aber sicher bin ich mir noch nicht.
    • Also Zoll war bei mir nicht drauf. Es hat halt nur eine halbe Ewigkeit gedauert bis es hier bei mir ankam, weil die China-Post günstig aber auch schneckenlangsam ist.
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!
    • Weiter gehts mit der Emblemkamera :

      Alles verbaut und funktioniert super. Bin begeistert :thumbsup:
      Es war aber schon eine ordentliche Aktion, für die man Zeit und Geduld aufbringen muss, wenn's ordentlich werden soll.

      Positiv aufgefallen ist, dass der Anschluss für die Schlossverriegelung nicht umgepolt werden musste. Anstecken und funktioniert. Allerdings ist dazu vorher die Kamera stromtechnisch zu verkabeln, also 12V Dauerplus müssen anliegen, sonst rührt sich im Schloss nichts.

      Das Emblem ist minimal flacher als das Original (finde ich gut), schließt aber noch gut mit dem Rand ab. Das VW Zeichen, also der silberne Teil, wirkt bei ganz peniblem Hinschauen aus nächster Nähe nicht ganz so hochwertig (das ist aber subjektiv) und wirklich nur wenn man mit Adleraugen draufsieht
      Ist nur gesteckt und das Original schnell wieder montiert.

      Die Kamera schwenkt blitzschnell raus. Bei Umschalten aus dem Rückwärtsgang bleibt sie noch einige Sekunden ausgeklappt.
      Das Bild ist ok. Es ist kein Schärfewunder und die Bezeichnung "HD" in der Aliexpress-Anzeige etwas kühn, aber für eine Rückfahrkamera völlig in Ordnung.

      Was braucht man:
      Dauerplus und Masse entweder von den Anschlüssen am Verdecksteuerungsmodul oder mit Sicherung vorne vom Sicherungskasten, wo man eine neue Sicherung einbaut.
      12V als Rückfahrsteuersignal, vom Rückfahrlicht abgegriffen.
      Die Leitung für die Steuerung des Schlossmechanismus aus dem Fahrzeug.

      hier die Anschlussbelegung der Kameraverkabelung.
      Kabelanschlüsse Rückfahrkamera.JPG
      1. Wasserablaufschlauch
      2. Anschluss Schlosssteuerung
      3. Schlaufe für eingeblendete Linien (weiß). Durchtrennt Linien werden angezeigt.
      4. rotes Kabel für Dauerplus
      5. Schwarzes Kabel ist Masse
      6. blaues Kabel für Rückfahrsignal (Anschluss an Rückfahrlicht)
      7. Videokabel
      8.Wasserablauf (Schlauchanschluss)
      9. Powerkabel (Schraubstecker) männl.
      10. Powerkabel (Schraubbuchse) weibl.
      11. Videooutput
      12. Anschluss Videokabel an Kamerakabel (11)

      So sieht es aus wenn sie eingebaut ist:
      Den Wasserschlauch habe ich gerade runtergeführt. Dazu musste ein Loch in die Metallplatte der Schlossbefestigung gebohrt werden. Dann unten durch den Kunststoff nach außen.
      P1050785.jpg
      P1050784.JPG
      Ablaufstopfen außen

      Außenansicht der Emblemkamera
      P1050787.JPG

      Hier in Aktion

      P1050789.JPG

      Bild mit Linien aus dem Navi (kann man abschalten).

      P1050792.jpg

      Das Bild sieht in natura etwas besser aus. Meine Kamera hat sich nicht so richtig eingestellt.
      Die Linien aus dem Navi sind leider nicht kalibrierbar. Die PDC Anzeige ist schon fast rot, wenn hier im Bild der gelbe Bereich erreicht wird.
      Ich werde mal die von der Kamera erzeugten Linien ausprobieren, ob die besser an die Weitwinkligkeit der Kamera angepasst sind. Wahrscheinlich schalte ich sie ganz aus. Hab ja die eingeblendete Anzeige von der PDC und wenn die rot signalisiert, sollte man den Einparkvorgang besser beenden.

      Bild bei Nacht mit Standlicht.
      mit rotem Rücklicht, Rückfahrscheinwerfer und LED Nummernschildbeleuchtung. Es ist deutliches Bildrauschen zu sehen aber alles noch gut sichtbar.
      P1050797.JPG

      mit eingeschaltetem Tagfahrlicht.
      Rücklichter und Nummernschildbeleuchtung sind daher aus. Es leuchtet nur noch das Licht des Rückfahrlichts. Das Bildrauschen ist schon recht stark, aber es ist alles Wichtige erkennbar. Die Kamera erfüllt ihren Zweck. Ich will ja keine HD Videos drehen. Eine normale Digitalkamera würde bei so wenig Licht auch ziemlich miese Bilder liefern. Ohne Kamera würde ich fast garnichts sehen und nur nach PDC fahren.

      P1050798.JPG


      Fazit: Die Kamera ist für den Preis wirklich super. Alles funktioniert, die Anschlüsse sind richtig verkabelt. Nur den Einbau muss man selber machen. Von mir aus eine klare Kaufempfehlung.
      Für die RNS Systeme gibt es die Kamera ja auch mit RGB Konverter und passendem VW konformen Stecker für die Werksradios.

      werde heute noch ein paar Bilder bei guten Lichtverhältnissen machen und die dann einstellen.

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ashauser ()

    • Guten Morgen,
      Ich habe mir die Kamera auch gekauft und warte aktuell auf die Zollabfertigung.

      Meine Frage nun, kann ich problemlos das hier gezeigte Ablaufloch nachbohren?
      Denn bei mir ist am Schloss kein Loch in der Heckklappe.
      Ich habe lediglich links und rechts je einen Gumminippel in der Heckklappe, aber nicht mittig.

      Mir geht es im Prinzip darum das Loch zu bohren ohne den Lack auszufransen.
      Wie gehe ich hierbei am besten vor?
      Ich vermute jetzt mal mit Klebeband abkleben und auf niedriger Drehzahl bohren.
      Auch ist die Mitte des Loches ja auf einer Kante.
      Hier würde ankörnen behilflich sein.

      Oder sollte ich einfach einen längeren Schlauch holen und ihn zu einem der bereits vorhandenen Löchern verlegen?

      Für eventuelle weitere hilfreiche Tips bin ich dankbar.
      Wünsche allen ein schönes Wochende.

      MfG Daniel
    • So habe meine heute auch eingebaut, das Wetter war ja recht mild.

      Für Dauerplus habe ich einen neuen PIN im Sicherungskasten nachgerüstet.
      Zeitgleich einen weiteren PIN für Dauerplus und zwei für Zündungplus, denn ich möchte meiner Dashcam eine eigene Sicherung geben und man weiß ja nie ob man noch etwas einbaut das man separat absichern möchte.

      Die Video- und Rückfahrsignalleitung reichen gerade so von der Länge bis zum Radio, Spielraum ist da nicht mehr.

      Eine Schraube vom Heckklappenöffner drehte durch, der Tip mit dem Loch bohren und Bohrer andersrum reinstecken klappte wunderbar.
      Zwei neue Schrauben hatte ich vorsorglich schon besorgt, diese habe ich jetzt mit Keramikpaste eingeschmiert...wer weiß vielleicht bringt es ja was.

      Hilfslinien nutze ich die von der Kamera, denn die von meinem Radio gefielen mir nicht.


      Kurz zum verlegen der Leitungen ich den Innenraum:
      - Sitzfläche von der Rückbank raus
      - Die beiden Torx von der Seitenverkleidung Fahrerseite raus
      - Die Torx von der Rückenlehne Fahrerseite raus
      Nun kommt man bestens mit der Hand an den Kabelkanal von Kofferraum zum Innenraum dran.
      Dieser befindet sich auf Höhe der Schraube von der Rückenlehne.

      Gebraucht habe ich pie mal Daumen 4-5 Stunden, mit genügend Zigarettenpausen.
      Müsste ich nochmal eine RFK in einen EOS einbauen, bräuchte ich vermutlich nur noch halb so lange.

      Die Kamera klappt zügig aus und bleibt noch eine kurze Zeit draußen nach verlassen des Rückwärtsganges.
      Auch wenn sie teurer als die RFK für die Kennzeichenbeleuchtung ist, sie ist es wert!
      - Keine verschmutzte Linse mehr
      - einheitliche Kennzeichenbeleuchtung
      - optisch OEM
    • Hallo Daniel,

      schön, dass Deine Kameraaktion erfolgreich war.

      Ich wollte ja sowieso noch nach ein paar Monaten etwas zur Haltbarkeit der Fernostkamera schreiben.

      Hier nun derr Stand der Dinge:
      Meine hat jetzt seit 4 Wochen ein Problem. Die Kamera klappt nicht mehr aus, also es kommt auch kein Bild mehr ::69 . Das Schloss funktioniert wie gewohnt. Ich werde sie die Tage mal ausbauen und der Sache auf den Grund gehen. Ich tippe mal, für den schlimmsten Fall, auf Kondensfeuchtigkeit die der Elektronik zugesetzt hat, denn der Ausfall kündigte sich anfangs mit sporadischen Aussetzern an. Wenn ich Glück habe, ist es nur eine kalte Lötstelle oder ein Kabelbruch.

      Muss aber nicht bedeuten, dass die Aliexpress Dinger grundsätzlich nichts taugen.

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!