was haltet ihr von chiptunning (Racechip)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die einen sagen Top, die anderen Flop. Da spalten sich die Meinungen.

      Meiner Meinung nach kann/darf EINE Standard-Map nicht in mehreren Fahrzeugen bzw. Motoren funktionieren. Jedes Fahrzeug ist individuell weil es anders bewegt und eingefahren wird.

      Frag fünf Leute nach ihrem Verbrauch oder ihrer TopSpeed oder ihrer Leistung und du wirst 5 verschiedene Antworten bekommen.

      Lass dir eine anständige und vor allem individuell auf dein Fahrzeug abgestimmte Kennfeldoptimierung machen und du wirst glücklich damit.

      ;-winke
      Grüße vom schönen Schloss Lichtenstein


      ;-winke Alex


      Mein Fuhrpark:

      ::47
      VW EOS 3.2l ´08

      Audi A3 2.0 TFSI ´08

      Focus MTB Super Bud


      ;w130: :eosschwarz: ;w130:

      VCDS Codierung und Fehlerspeicher auslesen im Raum Reutlingen und Tübingen
      ::47
    • mein TFSI soll nach Fahrzeugschein 232Km/h schaffen. Habe Ihn schon seit fast 2Jahren, bin am letzten Montag Abend auf einer sehr leeren Autobahn hier im Norden gefahren und habe das Pedal mal richtig durchgetreten.
      Die 232Km/h erreicht mein Eos schon im 5. Gang. Letztendlich fuhr Ich laut Tacho dann 245Km/h, und das Offen!!!

      Ich habe mir vor einiger Zeit einen Racechip gegönnt. Der Anzug ist spürbar besser geworden, ob der Topspeed vom Chip kommt weis ich nicht.
      Bin vorher nie so schnell unterwegs gewesen.

      war ein tolles Erlebnis :--)) :eosweiss:
    • Die meisten Tuner werben zwar mit individuell abgestimmten Maps, spielen dir aber schon aus Zeitgründen einfach eine Standard-Map auf dein Steuergerät. Bzw. sind viele Verkäufer einfach Händler, die die Software nicht selbst entwickeln haben und das Motorkennfeld auch gar nicht sinnvoll für dein Auto optimieren könnten, selbst wenn sie es wollten.

      Das ist dann streng genommen nix anderes als ein Chip. Ob im Steuergerät als Wert direkt z.B. 5 steht oder aus der hinterlegten 3 eine 5 errechnet wird ist m.E. egal. Letztlich kommt es auf das Kennfeld selbst an und, dass alle relevanten Stellwerte auch beeinflusst werden.

      Wichtig ist, dass du ein Gutachten dabein hast, mit dem du die Leistungssteigerung eintragen lassen kannst. Racechip bietet das für einige KFZ an für andere aber nicht. Das wäre mir zu heiß.
      Die meisten Menschen bewegen sich auf dem goldenen Mittelweg und wundern sich, wenn er verstopft ist.
      (Hellmut Walters, 1930-85)
    • EosKuddel schrieb:

      mein TFSI soll nach Fahrzeugschein 232Km/h schaffen. Habe Ihn schon seit fast 2Jahren, bin am letzten Montag Abend auf einer sehr leeren Autobahn hier im Norden gefahren und habe das Pedal mal richtig durchgetreten.
      Die 232Km/h erreicht mein Eos schon im 5. Gang. Letztendlich fuhr Ich laut Tacho dann 245Km/h, und das Offen!!!
      Logisch. Höchstgeschwindigkeit erreicht man nicht im 6. sondern im 5. Gang, da der 6. Gang ein Spargang ist (kleiner als 1:1 übersetzt).

      Hast Du die Geschwindigkeit mit geeichten Meßmitteln oder zumindest mit einem GPS-System gemessen? Der Tacho hat ganz schön Voreilung (meiner bei Sommerreifen 7 km/h, bei Winterreifen 6 km/h bei echten 100 km/h). Die Höchstgeschwindigkeit bezieht sich zudem auf eine gewisse Höhe (ich glaube sogar Meereshöhe), Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, etc. Früher, als man noch Vergaser hatte, wurden sogar bei Rennen die Düsen getauscht; jeweils speziell für die Höhe und die anderen Umstände. Wenn man mit Flugzeugen von höheren Flughäfen startet - und das noch bei Hitze - muss man extrem mit der Zuladung aufpassen, da die Schubkraft dann schwächer ist als auf Meereshöhe bei null Grad.

      Diskussionen über Höchstgeschwindigkeit sind also genauso subjektiv wie die über den Spritverbrauch.
    • EosKuddel schrieb:

      mein TFSI soll nach Fahrzeugschein 232Km/h schaffen. Habe Ihn schon seit fast 2Jahren, bin am letzten Montag Abend auf einer sehr leeren Autobahn hier im Norden gefahren und habe das Pedal mal richtig durchgetreten.
      Die 232Km/h erreicht mein Eos schon im 5. Gang. Letztendlich fuhr Ich laut Tacho dann 245Km/h, und das Offen!!!

      Ich habe mir vor einiger Zeit einen Racechip gegönnt. Der Anzug ist spürbar besser geworden, ob der Topspeed vom Chip kommt weis ich nicht.
      Bin vorher nie so schnell unterwegs gewesen.

      war ein tolles Erlebnis :--)) :eosweiss:

      Laut Tacho.....
      Also kannst du 13Km/h abziehen und du bist bei deinen 232Km/h.
      Wie es @Tino34 geschrieben hat.
      Ich stehe voll und ganz zu @Alex_Nadin habe das gleiche seit ca. 1 Jahr im Eos und bin auch top zufrieden.
      Im Endeffekt ist es eh alles für die Katz da man sich so schnell an die "Mehrleistung" gewöhnt hat :D
      ICH FAHR EIN AUTO TIEF UND BREIT TANKE VIEL UND KOMM NICHT WEIT

      #STATIC#20"#LOWnLOUD#R32#RESTGEWINDE#
      how deep is your love?
    • DH-Steve schrieb:

      EosKuddel schrieb:

      mein TFSI soll nach Fahrzeugschein 232Km/h schaffen. Habe Ihn schon seit fast 2Jahren, bin am letzten Montag Abend auf einer sehr leeren Autobahn hier im Norden gefahren und habe das Pedal mal richtig durchgetreten.
      Die 232Km/h erreicht mein Eos schon im 5. Gang. Letztendlich fuhr Ich laut Tacho dann 245Km/h, und das Offen!!!

      Ich habe mir vor einiger Zeit einen Racechip gegönnt. Der Anzug ist spürbar besser geworden, ob der Topspeed vom Chip kommt weis ich nicht.
      Bin vorher nie so schnell unterwegs gewesen.

      war ein tolles Erlebnis :--)) :eosweiss:
      Laut Tacho.....
      Also kannst du 13Km/h abziehen und du bist bei deinen 232Km/h.
      Wie es @Tino34 geschrieben hat.
      Ich stehe voll und ganz zu @Alex_Nadin habe das gleiche seit ca. 1 Jahr im Eos und bin auch top zufrieden.
      Im Endeffekt ist es eh alles für die Katz da man sich so schnell an die "Mehrleistung" gewöhnt hat

      Mein Audi 2.0 TFSI lt. Tacho 245 und lt. GPS 236. War aber noch nicht ganz Ende. 2 Km/h müssen schon noch gehen denn 238 stehen im Schein.

      Oh ja Steve man gewöhnt sich wirklich schnell dran. Aber ich bin wirklich überrascht was man aus dem Getriebe rausholen kann ohne den Nm-Begrenzer. Läuft im 5. wie vorher im 4. Gang ;klatsch2*
      Bilder
      • FB_IMG_1495807321679.jpg

        67,37 kB, 446×600, 21 mal angesehen
      Grüße vom schönen Schloss Lichtenstein


      ;-winke Alex


      Mein Fuhrpark:

      ::47
      VW EOS 3.2l ´08

      Audi A3 2.0 TFSI ´08

      Focus MTB Super Bud


      ;w130: :eosschwarz: ;w130:

      VCDS Codierung und Fehlerspeicher auslesen im Raum Reutlingen und Tübingen
      ::47
    • Also mein 2.0 TFSI (Motorkennbuchstabe BWA) läuft gechippt ohne Probleme. Leistungszuwachs ist schon ordentlich, die Serienleistung ist auf knapp 260 PS angehoben. Die Leistungssteigerung verträgt auch das DSG bisher ohne Problem. Die Verbrennung läuft insgesamt sauberer, zumindest verrußen die Endrohre nicht mehr so schlimm wie vorher. Geänderte Ansaugung würde ich auf jeden Fall empfehlen.

      Mit der Serienansaugung hatte ich ein deutlich spürbares "Loch" beim Beschleunigen im unteren Drehzahlband, mit der DMC Carbon Dynamics Airbox habe ich das einigermaßen in den Griff bekommen. Die Verzögerung im Ansprechverhalten ist zwar noch da, aber spürbar besser geworden.

      Alles in allem also bisher empfehlenswert. Ich finde es halt wichtig das Ganze bei Firmen eueres Vertrauens machen zu lassen, es gibt unzählige Tuner die sowas anbieten, lest euch die Bewertungen durch, sprecht mit den Leuten und nur wenn ihr euch sicher seit das ihr denjenigen vertraut dann macht es.

      P.S.: die V-MAX ist elektronisch begrenzt, das muss beim chippen entfernt werden, sonst erreicht ihr nur die V-MAX schneller steigert die aber nicht
    • Ich habe zwar kein Racechip drinne aber fahre seit 7 Tkm mit einer Kennfeldanpassung vom Tisch (Steuergerät wurde zum Lesen/Schreiben des Datenstandes aufgemacht) in meinem 2.0 TDI CR DSG
      Was die Dynamik oder das Ansprechverhalten nach dem Optimieren angeht bin ich echt begeistert ::53 ..möchte ich ehrlich gesagt nicht mehr missen...

      Eigentlich will ich sagen dass, das Optimieren auch so seine Tücken hat, zumindest spreche ich beim Diesel aus Erfahrung.
      Mir ist z.B. aufgefallen, dass die Regenerationsphasen vom DPF sich mindestens verdoppelt haben...statt alle 600 -700 km jetzt alle 300 km, manchmal auch früher je nach Fahrweise --> Ölverdünnung pur..dazu kommt auch, dass bis der Filter freigebrannt ist, man ca. 70 km fahren muss, am besten am Stück, gefällt mir ehrlich gesagt nicht so doll ;wrong) , und mein Öl werde ich jetzt wohl schon bei 10 Tkm statt 15 Tkm wechseln, wenn nicht schon früher :thumbdown: .

      Hatte ehrlich gesagt nie vor eine Kennfeldoptimierung zu machen..der Auslöser war der Dieselskandal X(
      Wie auch immer...Vielleicht kann jemand von seinem Optimierten Diesel berichten. ;--T

      Viele Buchstaben keinen Sinn, nein Quatsch ;) ..was ich damit sagen will, überlegts euch gut ob ihr mit den oben genannten Sachen leben wollt/könnt..

      Viele Grüße

      :eosschwarz: