Antrieb der Dachholmklappen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kurzes Feedback:
      Es lies mir doch keine Ruhe. Erst heute morgen konnte ich zwischen Radkasten und Innenverkleidung des Übels Ursache erkennen.
      Ich habe den gleichen Fehler wie Kara, heißt, die Seele ist aus der gercimpten Hülse raus gerutscht.
      Und weil´s heute schön warm war habe ich die Seitenverkleidung und alles andere auch entfernt. Zum Vorschein kam genau das, wie es oben beschrieben ist. Dann habe ich den Kabelbinder am noch montierten Clip entfernt und vorsichtig von vorne den Clip mit einem Schraubendreher aufgedrückt. Ich wollte nur wissen was passiert.
      Dann sprang der Clip auf und ich konnte das den Clip auf der inneren Seite abnehmen, das defekte Reststück des Seilzuges ebenfalls.
      Ich hab dabei festgestellt, das der von mir gekaufte Clip identisch mit dem verbauten ist, ebenso der Seilzug, also habe ich das Oberteil des neuen Clips genommen und den neuen Seilzug verbaut. Nach vornehin dann noch den neuen verbaut und dabei den alten in den Holmkasten gelegt.
      Dann wie oben schon gesagt, den Dachantrieb gestartet und sobal die Heckklappe auf war wieder gestoppt. Dann habe ich den restlichen alten vorne entfernt und den neuen verlegt. Fertig, läuft wieder alles.

      Zugegeben, Glück auf meiner Seite war: Der gleiche Clip und Seilzug verbaut, Clip beim öffnen heil geblieben und beim zusammendrücken ein deutliches Einrasten zu vernehmen. Rest ist recht einfach gewesen, nur zum Foto machen bin ich nicht gekommen. Aber viel mehr wie bereits oben gezeigt, wäre es auch nicht gewesen.

      Vielen Dank für eure Tipps und wenn mal jemanden das gleiche geschieht stehe ich gerne für Rede und Antwort parat.

      mfg
      Mike
      Wenn das die Lösung sein soll, dann will ich mein Problem zurück.