"Schummel-Software" bei Motorreihe EA189 (u.a. TDI 140PS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Christian,

      schau mal bitte hier rein.

      Vielleicht hilft Dir das weiter.


      Gruß Friedhelm
      Der mit dem Funkgerätehalter.
      Norwegen Tourer 2012, 2016, 2018, in Planung 2020 - Mittsommernachtstour nach Bodø ( Buda )
      Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht. (Erich Fried)







    • Schipper schrieb:

      Wie sieht das denn mnit Leasing-Fahrzeugen aus. Können die Halter auch klagen?
      Nun will ich es aber auch wissen, wie sieht es mit Personen aus, die keinen der betroffenen Diesel haben. Können die wenigstens wegen Belästigung durch mediale Berieselung klagen :gelang:

      ... schließlich will ich ja auch vom "Kuchen" was abhaben ;zng)
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:
    • Soweit ich weiß nicht als Leasingnehmer. Das stand auch schon ... ich find es leider gerade nicht mehr.

      Am besten es klagen alle und machen den VW Konzern platt. Dann haben die Amis was sie wollen. Wenn man sich die komplette Geschichte und den Verlauf der Ereignisse anschaut, könnte man mutmaßen, dass gewisse Personen "Piech z.B." den Amis einen Tipp gegeben haben. Einen kleinen Rachefeldzug gestartet haben für vergangene Geschichten wie die missglückte Übernahme von VW durch Porsche, Winterkorn usw.

      Álle haben doch unter einer Decke gesteckt. Ich meine damit alle Automobilfirmen. Keiner konnte/wollte allerdings das teure Opfer bringen auf legalem Wege diese Emissionswerte zu erreichen. So wurde halt auf deutsch gesagt beschissen mit einer Software, die der ohnehin schon bezahlte Programmierer der jeweiligen Firma bereitgestellt hat.

      Warum hackt nun jeder auf VW herum und es spricht hingegen fast keiner von den anderen? Warum werden durch den Ami so hohe Strafen gegen VW verhängt und bei anderen Umweltkatastrophen verursacht durch Firmen vergleichbar so geringe?

      Um Umwelt geht's es hier keinem. Auch nicht unserer Regierung. Wenn es ihr darum ginge, würde hier kein Diesel oder Benziner mehr auf der Straße fahren, der schlechter EURO-4 eingestuft ist. Von dehnen spricht hier fast niemand. Es geht hier nur ums ankurbeln der Wirtschaft. VW und Co. geben bei Neuwagenkauf was obendrauf. Sprich sie schmälern Ihren Gewinn etwas. In 2 Jahren sind dann diese Diesel auch bloß wieder die Stinker. So wie jetzt die EURO-5 und normalen EURO-6.

      Ich lasse mich hier aktuell auch nicht verrückt machen. Wohne in einer Kreisstadt und pendle täglich über Landstraße 35km einfach zu einer andren Kreisstadt in einem EURO-4 EOS. Bis ich hier von Fahrverboten betroffen bin, habe ich meine Auto schon 5mal wieder gewechselt. Soviel zum Thema, es geht hier um die Umwelt.

      Ich fühle mich zwar auch beschissen, werde VW aber nicht verklagen.
      Gruß Holle ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Hallo zusammen!

      Ich bin persönlich zur Zeit ziemlich am grübeln, ob ich mich ebenfalls an der Musterfeststellungsklage anschließen sollte.

      Für mich steht prinzipiell der Entschluss, dass ich meinen geliebten Eos fahren möchte bis er "auseinanderfällt", oder ich aufgrund von Dieselfahrverboten nicht mehr meinen gewohnten Alltag gestallten kann.
      Wenn nun die Musterfeststellungsklage Erfolg haben sollte, muss ja sehr wahrscheinlich jeder nochmal separat seine Schadensersatzansprüche einklagen, es sei denn, VW bietet pauschal eine Entschädigung für alle Beteiligten an (was ich für sehr unwahrscheinlich halte).

      Nun zu meiner Frage: Welche Schadensersatzansprüche könnte ich beispielsweise geltend machen? Wertverlust oder ähnliches? Oder alleine für die Tatsache, dass eine Abschaltautomatik programmiert war?

      Danke vorab.

      Viele Grüße
      Christopher
      Für kein Tier wird so viel gemacht, wie für die Katz! :D


      Mein EOS
      :eosweiss:
    • Christopher schrieb:

      Nun zu meiner Frage: Welche Schadensersatzansprüche könnte ich beispielsweise geltend machen? Wertverlust oder ähnliches? Oder alleine für die Tatsache, dass eine Abschaltautomatik programmiert war?
      Ich für mich würde seelische Grausamkeit in Anspruch nehmen, alternativ allerdings erst einmal abwarten, was in der Musterklage aufgeführt wird und mich daran anhängen. Dazu ist es aktuell notwendig seinen Anspruch anzumelden adac.de/rund-ums-fahrzeug/abga…echte/rechte-verbraucher/

      Letztlich geht es überwiegend darum möglichst viel Kohle herauszuholen. .... was ich natürlich anders, also mehr ehrenhaft formulieren würde :saint:
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Poloeos () aus folgendem Grund: Aufpoliert

    • Neu

      Holle76 schrieb:

      Soweit ich weiß nicht als Leasingnehmer. Das stand auch schon ... ich find es leider gerade nicht mehr.

      Am besten es klagen alle und machen den VW Konzern platt. Dann haben die Amis was sie wollen. Wenn man sich die komplette Geschichte und den Verlauf der Ereignisse anschaut, könnte man mutmaßen, dass gewisse Personen "Piech z.B." den Amis einen Tipp gegeben haben. Einen kleinen Rachefeldzug gestartet haben für vergangene Geschichten wie die missglückte Übernahme von VW durch Porsche, Winterkorn usw.

      Álle haben doch unter einer Decke gesteckt. Ich meine damit alle Automobilfirmen. Keiner konnte/wollte allerdings das teure Opfer bringen auf legalem Wege diese Emissionswerte zu erreichen. So wurde halt auf deutsch gesagt beschissen mit einer Software, die der ohnehin schon bezahlte Programmierer der jeweiligen Firma bereitgestellt hat.

      Warum hackt nun jeder auf VW herum und es spricht hingegen fast keiner von den anderen? Warum werden durch den Ami so hohe Strafen gegen VW verhängt und bei anderen Umweltkatastrophen verursacht durch Firmen vergleichbar so geringe?

      Um Umwelt geht's es hier keinem. Auch nicht unserer Regierung. Wenn es ihr darum ginge, würde hier kein Diesel oder Benziner mehr auf der Straße fahren, der schlechter EURO-4 eingestuft ist. Von dehnen spricht hier fast niemand. Es geht hier nur ums ankurbeln der Wirtschaft. VW und Co. geben bei Neuwagenkauf was obendrauf. Sprich sie schmälern Ihren Gewinn etwas. In 2 Jahren sind dann diese Diesel auch bloß wieder die Stinker. So wie jetzt die EURO-5 und normalen EURO-6.

      Ich lasse mich hier aktuell auch nicht verrückt machen. Wohne in einer Kreisstadt und pendle täglich über Landstraße 35km einfach zu einer andren Kreisstadt in einem EURO-4 EOS. Bis ich hier von Fahrverboten betroffen bin, habe ich meine Auto schon 5mal wieder gewechselt. Soviel zum Thema, es geht hier um die Umwelt.

      Ich fühle mich zwar auch beschissen, werde VW aber nicht verklagen.
      Meines Wissens läuft auch gegen Mercedes ein Musterfeststellungsverfahren.

      Und keine Panik bekommen: wenn man sich der Klage online angeschlossen hat, bekommt man bald Post vom Bundesamt für Justiz mit einer Bestätigung der Anmeldung.
      Glück Auf!

      Michael

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      [/URL]

      :eossilber:
    • Neu

      Das ist so korrekt. Ich wollte damit auch nur sagen, dass es in besagter "nur" um den Motor EA189 geht.

      Weiterhin werde ich mich nicht der Klage anschließen. Es sind massiv Fehler gemacht wurden, aber ich denke, dass man insgesamt einer Marke wie VW damit den Gar ausmachen kann.

      Nach jedem Hoch kommt ein Tief. Deutschland ist im Vergleich zu allen anderen europäischen Ländern auf einem sehr hohem Hoch. Ich mag nicht an das tief denken, was in den nächsten Jahren kommen wird.
      Gruß Holle ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Neu

      Holle76 schrieb:

      Es sind massiv Fehler gemacht wurden, aber ich denke, dass man insgesamt einer Marke wie VW damit den Gar ausmachen kann.
      Du willst damit sagen, das Deutschland abgeschafft werden kann... :huh:

      Bevor das zugelassen wird geschehen noch andere Dinge und wenn es tatsächlich soweit kommen sollte, werden einige es nicht mehr erleben - und nicht nur des Alters wegen.

      Eher wird aus mir noch etwas "Wichtiges", als das man Arbeitsplätze in dieser Dimension riskiert, aber das dachte man ja auch einst von der Deutschen Bank... X/

      die-wirtschaftsnews.de/die-fue…arbeitgeber-deutschlands/
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:
    • Neu

      Solange VW an anderer Stelle noch so viel Geld aus dem Fenster werfen kann bin ich nicht gewillt, die Kosten, die mir durch eine Nachrüstung entstehen damit ich weiter meinem Beruf nachgehen kann, selber zu tragen.
      Desweiteren muss ich für jeden kleinsten Verstoß gerade stehen und die Folgen tragen. Dabei interessiert es kein Schwein, ob ich deswegen zwei oder drei Scheiben Wurst weniger essen kann.
      VW hat vorsätzlich betrogen! Dafür müssen die gerade stehen und den Gürtel enger schnallen, nicht ich. Ein Konzern wie VW verkraftet das. Da bin ich mir sicher.
      Ich will VW nicht schröpfen. Ich verlange, dass VW mein Fahrzeug in einen Zustand versetzt, in dem die in den technischen Daten genannten Abgaswerte ohne eine illegale Abschaltvorrichtung eingehalten werden. Dies ist nicht durch ein verändertes Motormanagement möglich, sondern nur durch eine Hardwarenachrüstung. Diese verlange ich von VW. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Gerade weil die Eos ansonsten ein tolles Auto und für mich alternativlos ist.

      Ach ja, für das Tief, das in den nächsten Jahren kommen wird, wird ganz sicher nicht VW, BMW, Mercedes... verantwortlich sein. Ebensowenig wie sie es verhindern können.
      Wo kämen wir den hin, wenn alle sagten:"Wo kämen wir denn hin?" und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
      :cscbl: mit folgenden Umbauten: Parklenkassistent 3.0 * DiscoverMedia PQ * Smart Top Verdeckmodul * Lenkstockschalter mit separatem Hebel für die GRA1 * Spurhalteassistent1 * Verkehrszeichenerkennung1 * Fernlichtassistent1 * ACC mit Front Assist1
      in Vorbereitung: Side Assist und Reifendruckkontrolle


      Ich bin gerne bei der Kodierung mit VCDS und VCP im Raum Wetzlar, Gießen, Butzbach behilflich.

      1Diese Komponenten waren nie als Ausstattungsvarianten für den Eos erhältlich
    • Neu

      Stimmt mit dem Tief. Da gehört etwas mehr dazu. Kann man im nachfolgenden Artikel gut nachlesen. Wir stehen kurz davor. Es würde dann alles auf einmal zusammen kommen. Auch die Amerikaner wissen das und versuchen sich schon jetzt den ein oder anderen Vorteil zu erarbeiten. Es wird Firmen wie VW hart treffen in den kommenden Jahren. Sehr hart. Rückzahlungen werden fällig, neue Technologien müssen her bzw. darin investiert werden, da der Diesel praktisch vor dem aus steht. Dann noch eine Krise und die Absätze brechen ein.

      nzz.ch/wirtschaft/wann-kommt-die-naechste-krise-ld.1385344
      Gruß Holle ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Neu

      Ich hege ja die Hoffnung, dass die ganzen Schafe, die dem am lautesten blökenden Hammel hinterherlaufen irgenwann mal die technischen Fakten erkennen.
      Der Diesel könnte, hätte die Autoindustrie in den letzten 10-15 Jahren nicht nur kassiert, sondern auch in die Weiterentwicklung des Diesel investiert, ein richtig umweltfreundlicher und sparsamer Motor sein. So lange, bis wir eine echte Alternative gefunden haben. Schade. So haben sie es versaut.
      Leider haben wirre, weltfremde Schwachköpfe wie dieser gestörte Vogel von der Umwelthilfe eine Rückkehr zu einem weiterentwickelten Diesel fast unmöglich gemacht. Um die Umwelt geht es doch keinem der Schreihälse. Denen geht es nur um Ihre eigenen Interessen - oder deren, die sie finanzieren.
      Leider können uns unsere Vetreter in Ihrer grenzenlosen hilfs- und anhnungslosigkeit auch nicht helfen.
      So hoffe ich, dass es bei der großen Anzahl Dieselfahrer in Deutschland zu kollektivem Ungehorsam gegen diese hirnrissigen Dieselfahrverbote kommt.
      Mich würde interessieren, was passieren würde, wenn diese Fahrverbote von allen ignoriert würden und auch keiner die Strafen bezahlen würde. 100tausende in Zwangshaft nehmen? Der Schwachsinn in diesem Land geht mir langsam sowas von auf den Senkel.
      Ich muss aufhören, bevor ich mich richtig aufrege... gute N8...
      Wo kämen wir den hin, wenn alle sagten:"Wo kämen wir denn hin?" und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
      :cscbl: mit folgenden Umbauten: Parklenkassistent 3.0 * DiscoverMedia PQ * Smart Top Verdeckmodul * Lenkstockschalter mit separatem Hebel für die GRA1 * Spurhalteassistent1 * Verkehrszeichenerkennung1 * Fernlichtassistent1 * ACC mit Front Assist1
      in Vorbereitung: Side Assist und Reifendruckkontrolle


      Ich bin gerne bei der Kodierung mit VCDS und VCP im Raum Wetzlar, Gießen, Butzbach behilflich.

      1Diese Komponenten waren nie als Ausstattungsvarianten für den Eos erhältlich
    • Neu

      @: m.m.g Du hast recht, aber es wird hier in Deutschland nichts in der Richtung passieren. Wir sind hier nicht in Frankreich, wo die Bürger auf die Straße gehen.
      Gruß Holle ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Neu

      Holle76 schrieb:

      @: m.m.g Du hast recht, aber es wird hier in Deutschland nichts in der Richtung passieren. Wir sind hier nicht in Frankreich, wo die Bürger auf die Straße gehen.
      Genau das ist das Problem. Den meisten interessiert es hierzulande offensichtlich nicht wirklich, das sie kräftig verar... werden.
      ---

      Meine EOSinen:
      08.2011-08.2015:EOS Exclusive, 2.0 TDI, Candyweiß und viel mehr
      ab 08.2015:EOS Cup, 2.0 TDI, Schwarz und viel mehr...
    • Neu

      Egal welches Thema: alle Deutschen sind immer nur am meckern, aber es folgen keine Taten. Weder bei der Wahl, noch geht einer auf die Straße.
      Gruß Holle ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Neu

      Holle76 schrieb:

      Egal welches Thema: alle Deutschen sind immer nur am meckern, aber es folgen keine Taten. Weder bei der Wahl, noch geht einer auf die Straße.
      Klingt nach überheblichen Weltbild, zumindest was das "Alle" betrifft. Aber zumindest in einem Punkt mag ich nicht widersprechen, in unserer Anspruchshaltung sind wir wahrlich Weltklasse... X/
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:
    • Neu

      Holle76 schrieb:

      Egal welches Thema: alle Deutschen sind immer nur am meckern, aber es folgen keine Taten.
      Wenn ich mich so umschaue in der Welt, meckern wir auf einem sehr hohen Niveau. Und da Du ja wohl alle Themen ansprichst, dann wohl allemal!
      Ich gebe denen Recht, die hier zum eigentlichen Thema ihren Unmut darstellen, da läuft vieles nicht richtig, vor allem nicht kundenfreundlich. Aber das nun zu verallgemeinern, halte ich für übertrieben und nicht gerechtfertigt.

      Zitat Neue Zürcher Zeitung, letzter Absatz:
      Aktuell streben sowohl Konsum-, wie auch Industriezyklus laut Meier einem neuen Scheitelpunkt entgegen. Dieser dürfte seinen Berechnungen zufolge im Laufe des Jahres 2019 erreicht werden. Verlässliche Angaben zum Erreichen des Scheitelpunktes lassen sich allerdings noch nicht machen. Klar ist, dass die meisten Ökonomen in der Vergangenheit kläglich gescheitert sind, bei Voraussagen von konjunkturellen Wendepunkten. Ebenso offensichtlich ist aber, dass die derzeitigen Risiken erheblich sind. Die ultralockere Geldpolitik hat einiges dazu beigetragen, sie zu übertünchen. Ein kleiner Anlass könnte genügen, um die unterschwelligen Probleme an die Oberfläche treten zu lassen.


      Meine Meinung: Die Weltpolitik und damit auch die industrielle Entwicklung ist mittlerweile von so vielen, auch sehr sensiblen Faktoren abhängig, daß eine zeitliche und punktuelle Voraussage nicht möglich ist. Zu sagen, wir stehen kurz vor einem Wendepunkt, ist nach meiner Meinung ein Blick in die Glaskugel. Wenn selbst Ökonomen in der Vergangenheit mit ihren Einschätzungen gescheitert sind, sage ich, das Thema ist zu komplex und kann von uns Aussenstehenden nicht durchschaut und beurteilt werden.

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von günnie ()

    • Neu

      günnie schrieb:

      Wenn ich mich so umschaue in der Welt, meckern wir auf einem sehr hohen Niveau. Und da Du ja wohl alle Themen ansprichst, dann wohl allemal!
      Ich gebe denen Recht, die hier zum eigentlichen Thema ihren Unmut darstellen, da läuft vieles nicht richtig, vor allem nicht kundenfreundlich. Aber das nun zu verallgemeinern, halte ich für übertrieben und nicht gerechtfertigt.
      Na ja, da magst Du wohl recht haben. Allerdings haben wir, oder zumindest doch der größte Teil von uns hart dafür gearbeitet um dieses Niveau zu erreichen und genau das ist unser Problem - uns geht es zu gut. So gut, dass vielen die Fantasie fehlt sich vorzustellen, dass es immer mehr Fakoren gibt, die die Stabilität dieses Niveaus gefärden.
      Leider ist es unserer Führung bis jetzt immer wieder gelungen all diese Faktoren klein zu reden und/oder ganz zu unterdrücken, so dass diese schnell in Vergessenheit geraten, weil es uns ja immernoch sehr gut geht. Wann es dann wirklich rumst? Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass es rumst und das, Je länger die Hinauszögerungstaktik unserer Führung funktioniert, der Fall umso tiefer sein wird.
      Dazu kommt noch, dass wir dieses Niveuau ohne Rücksicht auf dem Rücken anderer Länder erklommen haben und nun glauben, diesen Fehler hier ausbügeln zu können/müssen anstatt vor Ort, wo wir ihn verursacht haben.
      Aber Günnie, Du hast sicher Recht. Diese Diskussion gehört wohl nur zum Teil zum eigentlichen Thema. Allerding passt doch alles irgendwie ein bisschen zusammen.
      Vielleicht sollten wir zu solchen Betrachtungen doch lieber einen eigenen Thread an passender Stelle offnen, damit wir hier nicht allzu sehr vom Thema abweichen.
      Wo kämen wir den hin, wenn alle sagten:"Wo kämen wir denn hin?" und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
      :cscbl: mit folgenden Umbauten: Parklenkassistent 3.0 * DiscoverMedia PQ * Smart Top Verdeckmodul * Lenkstockschalter mit separatem Hebel für die GRA1 * Spurhalteassistent1 * Verkehrszeichenerkennung1 * Fernlichtassistent1 * ACC mit Front Assist1
      in Vorbereitung: Side Assist und Reifendruckkontrolle


      Ich bin gerne bei der Kodierung mit VCDS und VCP im Raum Wetzlar, Gießen, Butzbach behilflich.

      1Diese Komponenten waren nie als Ausstattungsvarianten für den Eos erhältlich