"Schummel-Software" bei Motorreihe EA189 (u.a. TDI 140PS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    • Moin


      Da habe ich das gefunden. Komischer Verein



      Gruß Thorsten

      BfJ Kontakt
      De-Mail
      Sie können das Bundesamt für Justiz über De-Mail erreichen. Schicken Sie dazu Ihre De-Mail an die Adresse post@bundesjustizamt.de-mail.de. Hierfür benötigen Sie eine auf Ihren Namen oder den Namen Ihres Unternehmens registrierte De-Mail-Adresse. Informationen über De-Mail finden Sie unter www.de-mail.de.



      Lebenslang Grün Weiß
    • proppi schrieb:

      Thorsten hat gelesen, dass nur eMail Adressen mit *.de bearbeitet werden, ich weiss nicht genau wo er das gefunden hat.
      Deswegen sich extra eine neue Emailadresse zu beschaffen war mir zu blöd, ich hab's jetzt ausgedruckt und es geht per Post auf den Weg.
      Old School, aber funktioniert bestimmt.

      Bundesamt für Justiz
      53094 Bonn

      Grüße
      proppi
      googlemail.com ging ohne Probleme.
      Die Antwort vom Bundesjustizamt kam allerdings per Post.
      Glück Auf!

      Michael

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      [/URL]

      :eossilber:
    • Das Bundesamt für Justiz hat mir gerade eine Bestätigungsmail gesendet.
      Die Klage hatte ich vor 3 Tg. mit einer gmx.de-Mail versendet.
      Der Inhalt:
      Sehr geehrte Damen und Herren,
      Ihre Anmeldung zur Eintragung in das Klageregister ist eingegangen und wird bearbeitet. Sobald die Eintragung vorgenommen wurde, erhalten Sie noch eine schriftliche Bestätigung. Bitte sehen Sie bis dahin von Rückfragen ab.

      Referat VIII 3
      Register für Musterfeststellungsklagen
      Bundesamt für Justiz
      Grüße aus dem Münsterland
      Gerd


      :eosgrau: Es ist wichtiger, den Jahren mehr Leben zu geben
      als dem Leben mehr Jahre. :greis;
    • eos-ramazzotti schrieb:

      mit einer gmx.de-Mail versendet
      Moin Gerd

      Das war vermutlich ein Problem bei mir und vermutlich auch anderen.
      Ich habe keine Bestätigungsmail erhalten weil keine " DE- Mail" ( glaube ich)
      Von der Behörde ist das sehr traurig, da man nur wenn man die Seite kontake öffnet erfährt, das
      nur Mail`s mit DE Endung angenommen werden. Ein Thor wer böses denkt.

      Gruß Thorsten



      Lebenslang Grün Weiß
    • De-Mail ist nicht damit gleichzusetzen, dass eine E-Mail-Adresse auf .de endet. De-Mail ist ein Service, der rechtssichere Kommunikation ermöglichen soll. Dafür ist z.B. eine Anmeldung mit einer Identitätsprüfung nötig.
      Aber laut Anleitung kann man per Schaltfläche im Formular die Eintragung auch ganz normal per E-Mail verschicken?!?
    • Mit Acrobat Reader X ging bei mir der Versand auch nicht. Ich musste erst auf den aktuellen Reader updaten, dann konnte ich das Formular versenden.

      Die Bestätigung kam nach 2 Tagen.

      Viele Grüße
      Oliver
      EOS Nummer 1 Individual 1.4 TSI mit 160 PS MJ 2010, Mitternachtsblau, Standheizung, Xenon, RNS 510, Felgen 18" Chicago
      EOS Nummer 2 Exclusive 2.0 TSI mit 211 PS MJ 2014, Deep Black Perl, Standheizung, Xenon, RNS 510, Felgen 18" Vicenza, DSG, Rückfahrkamera, Dynaudio
    • Ich hatte mich bei Stoll und Sauer (vw-schaden.de) angemeldet. Da ich das Update einspielen ließ, dachte ich, dass meine Chancen schlechter stehen.
      Aber da hatte ich meine Rechnung ohne VW gemacht:


      Spiegel Online schrieb:

      Dabei soll es sich um einen Softwarebefehl handeln, der dafür sorgt, dass die Abgasreinigung sich nach 1120 Sekunden anders verhält - genau jene Zeit, die ein gewöhnlicher Abgastest dauert.
      Gut, erst mal nur beim 1,2 l, mal sehen, ob sie beim 2,0 auch fündig werden.
    • Habe am letzten Freitag unseren doch recht gut ausgestatteten 2013er Passat Variant TDi verkauft. Auch er ist/war von der ganzen Thematik Schummelsoftware und Dieselskandal betroffen. Ich muss sagen: "Beim Verkaufspreis trieb es einem fast die Tränen in die Augen". Aber das ist jetzt Geschichte.
      Gruß Holle ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • ...ist eigentlich noch jemand ohne Update unterwegs?

      Habe heute erneut Post von der Zulassungsstelle bekommen - neue Frist, diesmal 04.02. :P

      carfal schrieb:



      Spiegel Online schrieb:

      Dabei soll es sich um einen Softwarebefehl handeln, der dafür sorgt, dass die Abgasreinigung sich nach 1120 Sekunden anders verhält - genau jene Zeit, die ein gewöhnlicher Abgastest dauert.
      Gut, erst mal nur beim 1,2 l, mal sehen, ob sie beim 2,0 auch fündig werden.

      Gibt´s darüber was Neues, weiß das jemand?!

      Viele Grüße,
      Kersten
      Navi geht´s ;)
    • Die Sendung Plusminus vom 23.01.2019 macht mehr als deutlich, dass VW nur am eigenen Profit orientiert ist und aus dem Abgasskandal nichts gelernt hat.

      Da werden die in betrügerischer Weise geschädigten Dieselfahrer noch verarscht, in dem sie eine Umrüstprämie zur Umsatzsteigerung von VW angeboten bekommen.

      Und was passiert mit den umgetauschten Dieselfahrzeugen? Verschrotten ist zu schade, nein die werden in Entwicklungsländer abgeschoben und verpesten dort die Luft.

      Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Der Film macht deutlich dass sehr wohl Platz zur Nachrüstung eines Katalysators bei fast allen Autos vorhanden ist, auch beim EOS. VW dementiert das und rät von Hardware-Nachrüstungen ab, da unkalkulierbare Risiken für den Motor bestehen. Alles Lüge sagt ein Experte, weil die Nachrüstung im Abgas erfolgt und damit die Motoreigenschaften gar nicht beeinflussen.

      Das ist eine riesen Sauerei, was VW da treibt.

      Hier der Film: Sendung Plusminus vom 23.01.2019
      Grüße aus dem Münsterland
      Gerd


      :eosgrau: Es ist wichtiger, den Jahren mehr Leben zu geben
      als dem Leben mehr Jahre. :greis;
    • eos-ramazzotti schrieb:

      Der Film macht deutlich dass sehr wohl Platz zur Nachrüstung eines Katalysators bei fast allen Autos vorhanden ist, auch beim EOS.
      Der Platz ist wohl das geringste Problem, mehr die Funktion, da wohl mehr Parameter als die der AdBlue Zugabe verarbeitet werden müssen und allein AdBlue noch keine verbesserten Abgaswerte bewirken.

      Für mich Laien ist die Forderung nach einer Nachrüstung lediglich mit einem Wort und der Kostenfrage verbunden, die technische Umsetzung erfordert wohl einen höheren und dazu typen bezogenen Aufwand, der sich noch in der Entwicklung befindet.

      ingenieur.de/technik/wirtschaf…diesel-ein-sauberes-auto/

      Davon ungeachtet ist die Haltung der Automobilindustrie selbsterklärend und erkennbar allein am Profit ausgerichtet.

      Und man glaube nicht, das der Diesel Motor die letzte Sau ist, die durchs Dorf getrieben wird, der Benziner steht ebenfalls auf der Abschussliste und die Infrastruktur für die e-Mobilität ist erst im Aufbau.
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:
    • Bis vor Kurzem hatte ich nur 3 Anbieter von Nachrüstmöglichkeiten auf dem Schirm. Bis ich dann auf diese Seite gestoßen bin.
      Auf Nachfrage, ob der EOS nachrüstbar und auch der Platz vorhanden sei, bekam ich als Antwort:

      Ihre Frage kann ich in beiden Fällen mit einem klaren JA beantworten. Voraussetzung ist jedoch eine - technologieoffene - Nachrüstrichtlinie, für die wir gerade kämpfen!

      Mit besten Grüßen
      Christian Elvers
      GoDiesel UG (haftungsbeschränkt)


      Business Development[b]
      [/b]
      An den Platzäckern 20
      55127 Mainz

      Für mich sind die Grenzwerte eh Humbug, ich bin Raucher.
      Glück Auf!

      Michael

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      [/URL]

      :eossilber:
    • Das wird bei jedem Auto gehen, schließlich sind fast alle Diesel auch in den USA verkauft worden.

      Bei BMW kannst du für den X5 das Nachrüstkit direkt im BMW-Teilekatalog finden und kaufen. In den USA ist das bereits verbaut nur in Deutschland wird das Geld gespart und das Auto somit mit mehr Gewinn verkauft...
    • RockyBaby schrieb:

      Das wird bei jedem Auto gehen, schließlich sind fast alle Diesel auch in den USA verkauft worden.
      Und das genügt, um eine CE-Kennzeichnung für alle nachrüstbaren Dieselkatalysatoren zu erhalten, ohne Typenprüfung auf den jeweils dabei verwendeten Motorentyp?

      Der Wille dazu ist bei mir vorhanden, jedoch fehlt es mir am Glauben... ;( - ebenso könnte man auch nur ne blaue Plakette auf die Frontscheiben kleben und allein damit den Ausstoß an Stickstoffdioxid verringern.

      blaue-plakette.de/de/info-blau…nd-grenzwerte-zu-nox.html
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:
    • Der TDI im Eos ist ja nun nicht exklusiv für dieses Modell reserviert. Das ist ja exakt der Motor bzw. die Motorbasis, die VW im Passarati in den USA das Genick gebrochen hat...
      Schöne Grüße aus
      Lutz


      "Wir haben doch nix gewusst" glaubt uns keiner ein zweites Mal...
    • Laut AUTOMOBILWOCHE geht es so langsam mit den Nachrüstsystemen los.
      Glück Auf!

      Michael

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      [/URL]

      :eossilber: