4. Mittsommernacht 2016 in Dänemark 28.05.-04.06.2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch wir sind nach einer fast 5 stündigen Autobahnfahrt wieder wohl behalten zu Hause angekommen. Dank mehrerer Büchsen roter männlicher Kühe konnte ich meine Augen davon überzeugen offen zu bleiben :D .

      Wir bedanken uns ganz herzlich bei Andreas und Christiane für dieses wunderschöne Wochenende und bei diesem wunderbaren Forum, ohne welches wir nie so viele nette Leute kennen gelernt hätten, die uns schwer ans Herz gewachsen sind.

      Durch den Film sind viele schöne Erinnerungen an diese Tour wieder hochgekommen und wir bedauern es wirklich sehr, dass wir dieses Jahr nicht an der neuen Tour teilnehmen können.

      Ohne Günni wären wir wahrscheinlich niemals nach Bornholm gekommen und auch dafür möchten wir uns herzlichst bedanken. Lieber Günni, geh bitte noch nicht in den Ruhestand und lass uns gemeinsam noch viele schöne Touren entlang der Küste erleben =pray .

      Vielen herzlichen Dank an Alle die dieses Forum zu dem machen was es ist :!: ;-Feier Spitze ;-Feier
      Gruß Lars
      ;love3* rs246.de/

    • Hallo ihr Lieben, ich bin auch schon wieder zu Hause angekommen.

      Wie die Anderen schon geschrieben haben, war es ein wunderschönes Wochenende mit Euch allen zusammen.

      Andreas, der Film ist wieder ein Meisterwerk geworden, wobei Hennings Filmausschnitte sicherlich auch geholfen haben.

      Bei den Bildern möchte man doch gleich wieder los fahren um auf Bornholm Urlaub zu machen.

      Liebe Grüße nochmal an Alle die dabei waren, und die Meisten sehe ich ja in drei Wochen zur nächsten Dänemarktour wieder.
      Jörg :happy:
      von :eosdunkelblau: zu :eosweiss:

      EOS "CUP" 2.0TDI BMT DSG
      Oryxweiß / Atlantikblau
      ....VW EOS .... What else ?
    • Hallo, liebe Freunde des gepflegten 1F,
      auch wir sind heute nachmittag nach einer entspannten Tour über die Landstraßen wieder gut am Deister angekommen.

      Es ist ja schon vielfach gesagt worden, was für eine tolle Tour das gestern war, dem können wir uns nur voll und ganz anschließen.

      Für uns war es eine erste solche Tour und wir sind davon total begeistert. Die tolle Route, die perfekte Vorbereitung und der routinierte Ablauf - echt Klasse! Und für das perfekte Wetter habt ihr ja offenbar euren Fachmann 8)

      Besonders gefreut hat uns die freundliche Aufnahme - und das als Nicht-EOS'ler! ^^
      Ok, unser Golf VI Cabrio ist ja durchaus artverwandt ;)

      Der tolle Kinofilm lässt uns erahnen, wie viel Spaß ihr vor zwei Jahren auf Bornholm hattet.

      Vielen Dank auch von uns an Andreas und Christiane!

      Mal schauen, vielleicht passt es ja bei einer eurer nächsten Touren, dass wir dabei sein können; irgendwie haben wir Geschmack dran gefunden :D

      Bis zum nächsten Mal,
      Angela & Johannes
    • Liebe Christiane, lieber Andreas,

      Nummer 5 ist wieder gut zu Hause angekommen.
      Vielen Dank,daß Ihr diese tolle Tour für uns organisiert habt, die von einem tollen Filmabend gekrönt wurde.
      Liebe Grüße auch an alle Teilnehmer, es hat so richtig Spaß gemacht!

      Oliver und Anke
      EOS Nummer 1 Individual 1.4 TSI mit 160 PS MJ 2010, Mitternachtsblau, Standheizung, Xenon, RNS 510, Felgen 18" Chicago
      EOS Nummer 2 Exclusive 2.0 TSI mit 211 PS MJ 2014, Deep Black Perl, Standheizung, Xenon, RNS 510, Felgen 18" Vicenza, DSG, Rückfahrkamera, Dynaudio
    • Lieber Andreas liebe Christiane,

      Wir sind wieder zuhause gegen 13.00 Uhr angekommen über landschaftlich schöne Kreisstrassen durch die Lüneburger Heide bis kurz vor Hannover (Mellendorf) wo wir uns wieder auf die A7 trauten.

      Danke für das schöne WE was ihr organisiert habt mit dem tollen Filmabend unserer Tour in Bornholm.

      Allen anderen EOSianern Dank für den reibungslosen Ablauf der Tour.

      Ulrich und Renate
      :eosschwarz: 2.0 TSI Exclusive 2011 :cscsw:
    • Liebe Christiane, lieber Andreas,

      vielen herzlichen Dank für die Ausarbeitung und Durchführung des schönen Tourtages gestern. Schöne Strecken, schön ausgesuchte und informative Haltepunkte rundeten diesen Tag ab und Eure Bemühungen wurden mit durchweg schönem Wetter belohnt. Viele Teilnehmer unserer Tour nach Bornholm waren teilweise von weither angereist, um die Filmpremiere unseres Tourfilms zu erleben. Aber es waren auch Gäste dabei, die nicht an der Bornholm Tour teilgenommen hatten.

      Spätabends kam dann der Moment, auf den wir schon den ganzen Tag gewartet hatten, die Filmpremiere stand an. Wir nahmen Platz in diesem besonders schönen und kuscheligen "Wohlfühlkino" in Neu-Wulmstorf, wo der Film in Großformat in toller Qualität auf der Leinwand erschien. Und da war sie wieder,.....die Erinnerung an Bornholm vor zwei Jahren, die großartige Insel, das Traumwetter, die gute Stimmung unter den Teilnehmern und die schönen Touren auf den Tourstrecken. Alles hast Du, zusammen mit Henning, wunderbar mit der Kamera eingefangen und dann zu dem sehr schönen Tourfilm zusammen geschnitten. Dieser Film wird für alle Tourteilnehmer eine sehr schöne Erinnerung sein und Bornholm so in Erinnerung bleiben lassen, wie die Insel ist, eine Trauminsel mitten in der Ostsee. Dieser Tag mit der Filmpremiere ist ein sehr schöner und würdiger Abschluß der 4.Mittsommernachtstour 2016.

      Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei Christiane und Andreas für die vielen Stunden Arbeit, aber auch bei Sibylle und Henning für die Aufnahmen, die Andreas in diesen Film einfließen lassen konnte.

      Aber schon in drei Wochen steht die 5.Mittsommernachtstour nach Blokhus im Tourkalender. 35 Fahrzeuge und ein Begleitfahrzeug machen sich dann auf den Weg nach Nordjütland, den Teilnehmern sagen wir schon jetzt, wir freuen uns auf Euch, und wünschen uns allen gutes Gelingen.

      Gruß von günnie

      PS: Ich war heute früh um 3 Uhr daheim. Es mußte noch ein in Schlangenlinie auf der Autobahn fahrender Lastzug mit meiner Hilfe von der Polizei eingefangen werden. Ich habe ihn bis in ein Industriegelände verfolgt und 3 Streifenwagen haben ihn dort gestellt. War recht spannend. :greis;
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von günnie ()

    • günnie schrieb:

      PS: Ich war heute früh um 3 Uhr daheim. Es mußte noch ein in Schlangenlinie auf der Autobahn fahrender Lastzug mit meiner Hilfe von der Polizei eingefangen werden. Ich habe ihn bis in ein Industriegelände verfolgt und 3 Streifenwagen haben ihn dort gestellt. War recht spannend.
      Günnie, das finde ich klasse, was Du da gemacht hast. Es zeugt von Zivilcourage sich dort spät nachts noch einzubringen, damit solchen Idioten, die Saufen, Filme schauenen und was nicht alles sonst noch machen, das Handwerk gelegt wird.
      Grüße aus dem Münsterland
      Gerd


      :eosgrau: Es ist wichtiger, den Jahren mehr Leben zu geben
      als dem Leben mehr Jahre. :greis;
    • Wir sind ebenfalls heute Nachmittag zufrieden und glücklich zurückgekommen.

      Todesmutig oder scheinbar dumm haben wir uns auf die A1 getraut. Und siehe da, die ursprüngliche Ankunftszeit des Navis haben wir, trotz der vielen Baustellen und des Wochenendrückreiseverkehrs, nur um ca. 20 min. überschritten.

      Liebe Christiane, lieber Andreas,
      es war alles, auf einen Nenner gebracht, wunderschön! Die Schreiber vor uns haben alles Wesentliche zum Ausdruck gebracht; man kann es nicht toppen.

      Das war so schön, dass ich die Frage eines Teilnehmers passend fand: „Wann findet denn die Filmpremiere von der Filmpremiere der EOS-Tour Bornholm statt.“ :super:



      Es war alles rundum wirklich schön, der Film, der Tagesausflug, die Unterbringung und die lieben Teilnehmer, die ich schon vermisst hatte. ;love3*

      Jetzt freue ich mich auf Dänemark.
      ;-Feier
      Grüße aus dem Münsterland
      Gerd


      :eosgrau: Es ist wichtiger, den Jahren mehr Leben zu geben
      als dem Leben mehr Jahre. :greis;
    • Hallo Gerd,

      was dort genau mit dem Fahrer war, weiß ich nicht. Aber der ist so gefahren, daß es niemand gewagt hat zu überholen. Aber war schon spannend, den in der Leitstelle am Telefon und dann immer die Meldung, woher die Einsatzfahrzeuge kommen und wo sie genau sind. Aber dann bin ich gefahren und die Polizei hat ihren Dienst gemacht. Sie haben sich aber auch bei mir bedankt.

      Gruß von günnie

      Ach so: Gute Besserung für Dich!!
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von günnie ()


    • Liebe Christiane, lieber Andreas,

      ich war am überlegen, ob man das von Dabbeljuh noch abkürzen könnte, viele Leute stören sich ja an zu langen Texten :D

      Vieles wurde bereits geschrieben und dem können wir uns nur anschließen - kurz gesagt, es war toll !!
      Vielen Dank für die Organisation mit allen Drumherum.

      Und wir freuen uns schon auf die nächste Tour und euch alle in Dänemark wieder zu sehen.
      Bis bald
      Schöne Grüße aus
      Andreas
    • Liebe Christiane, lieber Proppi,

      Entschuldigung für die späte Rückmeldung, aber gestern Abend gings nicht mehr.

      Auch wir möchten uns ganz herzlich für die schöne Tour durch Eure Heimat und natürlich für die tolle Filmvorführung bedanken. War wirklich alles super und riesen Spaß gemacht!

      Auf Beates Wunsch sind wir gestern noch nach Lüneburg gefahren und von dort aus nach Hause gestartet. Bis auf ein paar nervige Staus hat alles prima gelaufen, so das wir ca 17:00 Uhr wieder in Vreden waren. Beate hat dann noch die Hundis eingesammelt und um 22:00 sind wir dann müde und glücklich ins Bett gefallen!

      Ganz liebe Grüße und bis in 3 Wochen

      Beate und Alfred

      Der EOS, mein Auszeitauto
    • Eigentlich steht der Tourbericht ja schon etwas weiter oben. Der Norddeutsche an sich ist ja eher wortkarg - und da dachte ich, es reicht so. ABer weil ich weiß dass einige vielleicht doch auf einen etwas ausführlichen Bericht warten, gibt´s hier nun die schriftliche Filmpremiere mit dem Titel:

      Moor, Kraniche (more Kraniche) und (noch more) Spargel

      Auch, wenn der Tourstart erst für 10:30 Uhr angesetzt war, haben Susanne und ich es vorgezogen, schon am Freitag anzureisen, denn erstens ist das deutlich entspannter und zweitens hatten einige Leute die gleiche Idee, so dass einem gemütlichen Abend zu mehreren nichts im Wege stand.

      Also zu unserer bevorzugten Abfahrtszeit von zu Hause, etwa 09:30 Uhr, ab in den Bollerwagen und auf in Richtung Norden. Soweit, so gut! Dach auf und wenig Verkehr - das sollte eine entspannte Fahrt werden. Ankunft etwa gegen 13:00 Uhr - also noch reichlich Zeit, um beim örtlichen US-Tuner (Customkingz) mal vorbeizugucken und sich mal als Camaro-Forumsmitglied outen und danach noch einen Abstecher nach Buxtehude, von dem Proppi in den höchsten Tönen geschwärmt hat. "Denkste Puppe" würde der Berliner sagen...

      Bis zum ersten Halt in Wildeshausen lief alles super - aber ein paar Kilometer weiter war dann Schluß mit lustig. Nach einer Stunde Stau stehen wollte ich die BAB verlassen und gemütlich über die Landstraße bis ins Proppiland fahren. Gemütlich war´s, Zeit genug um Bremen zu bewundern hatten wir auch - genauso, wie die anderen 15.000 Autofahrer auch. Auch die Dauerumleitung U29 brachte keine Besserung. Nach einer weiteren Stunde hatten wir dann endlich wieder die A1 erreicht und mussten dort auch noch eine 3/4 Stund ausharren.

      So kam es, dass wir gegen 17:30 Uhr in Neu Wulmstorf einliefen. Die Bustour, die wir nicht gebucht hatten, hätten wir also sowieso nicht geschafft. Auch der Ausflug nach Buxtehude, den wir während der Fahrt noch mit Götz telefonisch diskutiert haben, fand dann nicht mehr statt. Stattdessen lieber ein kaltes Bier auf der Terrasse - auch gut!

      Wir sind dann nach dem Einchecken noch kurz zum Supermarkt, um die Getränkebox aufzufüllen und haben dann noch kurz die Schrauberbude besucht, die wirklich um die Ecke liegt. Die Jungs haben gerade einen Dodge aufgeladen, um damit in Meinerzhagen an einer Veranstaltung teilzunehmen. Das, was da an Geräusch aus den armdicken Auspuffrohren zu hören war, hat bei mir eine Gänsehaut verursacht. Dagegen hört sich mein Bollerwagen an, wie eine Nähmaschine (oder wie Götz´ V6 gegen meinen)

      Der Abend war der lustigsten einer mit viel Lachen, Storys, Witzen und Anekdoten aus der guten, alten Zeit. Dazu vielfach alkoholisches aber auch antialkoholisches wurde verbraucht, auch, wenn Olli ein wenig auf sein Getränk warten musste. Das Essen war erstklassig, auch wenn Olli ein wenig auf die Vorspeise warten musste... Gegen Mitternacht hat sich dann die Truppe fast geschlossen ins Bettchen begeben. Gute Nacht Willi, gute Nacht Götz, gute Nacht Alfred, gute Nacht Olli, gute Nacht Olli, gute Nacht Olli. Die Zimmer waren hell und freundlich, auch wenn Olli noch auf seine Nachttischlampe warten musste - die funktionierte nämlich nicht!

      Der Samstag weckte uns mit strahlendem Sonnenschein (überflüssig zu bemerken, dass der Freitag auch schon sommertauglich war). Das Frühstück hatte es in sich, bloß keinen Kaffee, denn der war versteckt hinter einem Vorhang und man musste jedesmal durch den ganzen Saal, wenn man Kaffee haben wollte. Der Rest war sehr gut. Die Marmeladenspender gaben jedoch Anlass zu Geprächen, die das Kopfkino sofort zum spielen brachte - vor allem der Nuss-Nougat-Creme-Spender.

      10:30 Uhr Treffen an den Wulmstorfer Wiesen. Wildfremde Menschen lagen sich in den Armen und die (Wieder-)sehensfreude war groß. Nachdem alles abgeknuddelt war, konnten wir dann auch los. Die Sonne lachte und die Straßen, die Proppi ausgesucht hatte zauberten ein breites Grinsen auf die Gesichter der Teilnehmer. Das gestern von uns verschmähte Buxtehude hatte erstens eine ganz zauberhafte Altstadt, die voll mit Außengastronomie und diese wiederum voll mit Menschen war und zweitens einen Abriss zur Folge (den ich auf meine Kappe nehme, denn ich hatte verpeilt, dass ich bei einem Abbiegen keinen Verkehr von hinten mehr hatte und ich eigentlich hätte warten müssen.) Da sich die Kolonne mittlerweile ziemlich auseinander gezogen hatte, ist Proppi auf einen Supermarktparkplatz gefahren, die ersten 11 folgenden hinterher und ich habe an der Ecke gewartet (Fehlerkorrektur). Als dann Reini in Sicht kam, habe ich mich vor die Ausfahrt des Parkplatzes gestellt und die ersten 12 konnten dann wieder in Reihe auf Tour gehen.
      Diese führte uns zum Moorbahnverein Burgsittensen.

      Uns wurde Bernd vorgestellt, der unser heutiger Guide sein sollte. Bevor aber Kaffee und extrem leckerer Kuchen (von den Vereinsfrauen selbst gebacken) kredenzt wurde, durften wir uns einen Film von Vögeln ansehen. Es ging um Kraniche die dort vor dem Abflug zum Winterquartier pausieren. Kraniche, die dort nisten, Kraniche die sich putzen. Übrigens ist das Moor das größte zusammenhängen Gebiet, in dem Kraniche zu finden sind. 20.000 Kraniche sind dort manchmal gleichzeitig. Kraniche im Morgengrauen, Kraniche im Sonnenuntergang.

      Anschließend noch ein Film über den Seeadler. Der Seeadler, wie er Enten ärgert. Der Seeadler, wie vom Entenjagen Pause macht. Der Seeadler, der so rum sitzt....

      Jedenfalls zeigte Bernd eine Leidenschaft für alles, was mit der Flora und Fauna des Moores zusammenhängt, die fast so extrem ist, wie die Leidenschaft anderer Leute für den EOS! Und das sollte gewürdigt werden. Ich glaube, einen Eintrag ins Gästebuch des Vereins wäre wohl angebracht --- Gästebuch Moorbahnverein

      Zu Fuß ging´s dann durch das Moor mit einigen Stationen, an denen Bernd die ein oder andere Anekdote, aber auch haufenweise Informationen zur Geschichte des Moores erzählen konnte. Endpunkt des Spaziergangs war denn der Aussichtsturm, von dem man Kraniche bewundern könnte, wenn welche da gewesen wären, oder auch einen Seeadler entdecken, der etwa 600m entfernt in einem Baumwipfel versteckt saß. Bernd zeigte uns hier oben viele Bilder von den hier lebenden Tieren und mir fiel wieder meine Physiklehrerin ein, die uns im Thema Optik erklärte, dass man 25 Bilder pro Sekunde nicht mehr als Einzelbilder , sondern als bewegten Film sieht (Proppi wird das bestätigen können).

      Nach der Rückfahrt mit der Moorbahn (besser schlecht gefahren, als gut gelaufen) kam wieder das altbekannte und seit 2009 standardisierte Kommando "Aufsitzen" und der Tross machte sich auf, das nächste Ziel anzusteuern. Der Spargelhof Oelkers erwartete (lauf dem Schild im Foyer) "Herrn Propp und die Caprio-Gruppe". Es fehlte nur noch der Zusatz "Männergesangsverein" :)

      to be continued
      EOS-Drivers do it OPEN AIR! (Camaro-Drivers as well)

      Und zwar Hiermit


      EOS-Forum - Wir bringen euch auf Touren!



      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Dabbeljuh ()

    • 2.Teil (der wegen Überfüllung geschlossene erste Teil steht weiter oben)

      Im Restaurant begrüßte uns die charmante Juniorchefin, Frau Angela Oelkers, die uns über die Geschichte des Hofes und dessen Entwicklung bis zur heutigen Zeit aufklärte. Nach einem kleinen Rundgang durch die Produktion, wurde das Buffet eröffnet. Und bei einem Spargelhof (im Pott aber mit 2 a und ohne r gesprochen), war es natürlich nicht verwunderlich, dass es Spaagel gab - und zwar reichlich. Zuerst ein Spargelsüppchen mit echten Spargelstücken drin (findet man ja auch selten). Frischen Spargel, dazu Petersilienkartoffeln, zerlassene Butter und Sc. Hollandaise. Als Sättigungsbeilage waren kleine Schweineschnitzelchen aufgetischt (Carpaccio - sorry, Götz).

      Mehr oder weniger vollgefressen haben wir dann die letzten 30 km unter die Räder genommen und sind zurück ins Hotel gefahren, wo wir dann gegen 20:30 Uhr eingelaufen sind. Auf dem Zimmer haben wir dann eine kleine Überraschung vorgefunden, aber leider negativ. Die Betten waren nicht gemacht und die Papierkörbe nicht geleert. Susanne meinte auch, dass das Bad nicht geputzt wurde. Auf meine Beschwerde hat mir die Hotelchefin nur einen Zettel gezeigt, auf dem unsere Zimmernummer abgehakt war. Es könnte also gar nicht sein, dass da etwas nicht stimmen würde - als ob ich sie anlügen würde. Erst nach mehrmaliger Aufforderung hat sich die Dame bequemt, mal mitzukommen und sich das Zimmer anzusehen. Angeblich wäre das Bad ja wohl sauber. Na gut, die Toilettenpapierrolle hat der Zimmerservice bestimmt nur vergessen auszutauschen. Dann hat sie mal kurz die Betten aufgeschüttelt und dann rauschte sie ab - kein Wort der Entschuldigung. So geht man nicht mit Gästen um. (Wir behaupten immer noch, dass da niemand im Zimmer war und so einen Haken kann man ja mal eben machen).

      Das Restaurant dagegen ist echt gut, wenn nicht Olli.... ;) Die Kellner sind fix und haben auch hin und wieder einen lockeren Spruch drauf. da war ich echt begeistert! Kann man empfehlen!

      Um 23:00 Uhr haben wir uns dann auf den Fußmarsch zum Kino gemacht. Es ist leider etwas später geworden, da vorher noch der neue Star Wars Film mit Überlänge lief. Ich hatte vorgeschlagen, den Spargelhof etwas früher zu verlassen und dann pünktlich zum Filmstart des Hauptfilms um 20:15 Uhr schon im Kino zu sitzen und ebenfalls den Star Wars Film zu gucken. Wollten Sie aber nicht.

      Nach der anstrengenden 15-Meter-Wanderung nahmen wir im Kino Platz. So was von gemütlich! Immer 4 Sitzplätze nebeneinander, jeweils eine kleine Lampe auf dem Brett vor den Sitzen, Waldorf und Statler in Lebensgröße vom Balkon schauend und ein roter Samtvorhang. So richtig heimelig und gemütlich. Dazu noch der Knopf vor einem, mit dem man die bezaubernde Bedienung (die sich übrigens während des Films auch köstlich amüsiert hat) heranholen und dann Getränke oder Snäcks bestellen kann - auch während der Vorstellung. Schönes Ding!

      Der Film war, wie ja schon mehrfach betont, eine Wucht. Allein die Tatsache, dass sich Proppi durch 6 (in Worten sechs) Stunden Funkverkehr gehört hatte, um die paar Schnipsel rauszufischen, die zu hören waren, ist schon eine Arbeit, die man nicht hoch genug halten kann.

      Ich weiß ja nicht, wer schon alt genug ist, um noch die "Eispause" im Kino zu kennen... Nach der Werbung und vor dem Hauptfilm wurde immer Eiskonfekt verkauft. Proppi hatte uns auch diesen nostalgischen Genuss beschert, in dem in der Pause zwischen den Filmteilen Eiskonfekt verteilt wurde. So wurden wir dann wach gehalten, um den Film auch bis zum Ende sehen zu können. Immerhin haben wir erst gegen 01:00 Uhr das Kino glücklich und voll Endorphinen das Kino verlassen.

      Sonntag morgen trafen sich alle Teilnehmer (auch die auswärtig untergebrachten) zum gemeinsamen Frühstück im Hotel Helena. Hier war noch einmal Gelegenheit, die vergangenen Tage Revue passieren zu lassen und sich anschließend in aller Ruhe zu verabschieden. So ging ein weiteres tolles EOS-Wochenende zu Ende.

      Susanne und ich sind dann bis fast zu Hause über Landstraßen in die Heimat gefahren. Wir haben noch ganz viele schöne Ecken entdeckt, die die fast 8 Stunden Fahrt wie im Fluge haben vergehen lassen. Der Chevy ist echt bequem und außer einer leichten Müdigkeit (der langen Nacht geschuldet) kamen wir ganz entspannt zu Hause an.

      Unser Dank geht natürlich an Proppi, denn das war "seine" Tour. Und die war erstklassig. Es ist immer wieder erstaunlich, was die Fans des EOS auf die Beine stellen, nur um anderen Leuten zu zeigen, was alles möglich ist - wer sonst ist so bekloppt und bastelt zwei Jahre an einem Urlaubsfilm und führt den dann im Kino auf???? Und wer sonst ist so bekloppt und schaut sich einen Urlaubsfilm von anderen Leuten im Kino an - mal ehrlich....

      Abspann:

      Danke also an Proppi und Christiane für die Geduld und die viele Arbeit
      Danke an Günni, der den Film durch die Bornholm-Tour erst möglich gemacht hat
      Danke an Henning für die technische Unterstützung.
      Danke an alle Teilnehmer an der Moor, Kranich und Spargeltour, denn ohne euch gäb es keine Tour und auch nicht soviel Spaß (und vor allem hätten Proppi und Christiane allein im Kino gesessen)
      Danke an Bernd und den Moorhuhnbahnverein (scheiß Autokorrektur) für die schöne Führung und an die Damen für den supertollen Kuchen.
      Danke an den Spargelhof Oelkers und deren Juniorchefin für die tolle Bewirtung und die schön erzählten Geschichten.
      Danke auch an das Restaurant Helena für den Spaß, das gute Essen und Trinken (beim Hotel bin ich mir noch nicht so ganz sicher)
      Danke an das nette kleine Kino mit der tollen Atmosphäre und der netten und außerordentlich hübschen Bedienung.

      Leider haben wir weder einen Moorgeist, noch einen Kranichgeist noch einen Spargelgeist gesehen, geschweige denn getrunken. Der Grappa im Helena war aber erstklassig!

      In diesem Sinne

      Dabbel

      Nachbrenner!
      EOS-Drivers do it OPEN AIR! (Camaro-Drivers as well)

      Und zwar Hiermit


      EOS-Forum - Wir bringen euch auf Touren!



      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von Dabbeljuh ()

    • Flitzehuhn schrieb:

      Liebe Christiane, lieber Andreas,

      ich war am überlegen, ob man das von Dabbeljuh noch abkürzen könnte, viele Leute stören sich ja an zu langen Texten :D
      Jep! (Hätte gereicht)
      EOS-Drivers do it OPEN AIR! (Camaro-Drivers as well)

      Und zwar Hiermit


      EOS-Forum - Wir bringen euch auf Touren!



    • Hallo an alle,

      wir wollten uns auch nochmal für alles bedanken.
      Es war ein super schönes Wochenende mit allen Teilnehmern, Riverbus, Cabriofahrt, Mohrbahn, Spargelessen und dem atemberaubenden Kinofilm.

      Kurz gefasst.

      Viele Grüße an alle
      Viele Grüße aus Liederbach
      Claudia und Jürgen

      :eoshellblau:
    • Dabbeljuh schrieb:

      Flitzehuhn schrieb:

      Liebe Christiane, lieber Andreas,
      ich war am überlegen, ob man das von Dabbeljuh noch abkürzen könnte, viele Leute stören sich ja an zu langen Texten :D
      Jep! (Hätte gereicht)
      Der Umfangreiche Bericht war genau richtig für mich, denn es war sehr wichtig zu erfahren, was ich an diesem Wochenende so alles erlebt habe und wie schön es war! :greis;

      Meine Frau erzählt mir ja nichts....ähmm, zumindest nichts 5 mal... :sleeping:
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Poloeos ()