Becherstößel Hochdruckpumpe 2.0 TFSI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Becherstößel Hochdruckpumpe 2.0 TFSI

      Hallo,

      heute bin ich zufällig auf dieses Thema gestossen : Becherstößel Hochdruckpumpe 2.0 TFSI :

      Zitat :

      Heute möchte ich das heikle Thema Becherstößel/Cam Follower am 2.0 TFSI aufgreifen. Im konrekten geht es um den Verschleiß des Antrieb der Hitachi-Hochdruckpumpe an folgenden 2.0 TFSI Motoren der EA113-Generation.

      AXX, BHZ, BWA, BWE, BWU, BPJ, BPY, BUL, BYD, BWJ, CDL, CDLA, CDLB, CDLC.

      Typische betroffene Fahrzeuge: Golf 5 GTI, Skoda Octavia RS, Seat Leon FR/Cupra, Seat Altea FR, Audi A3/S3 8P, Golf 5 GTI ED30, Golf 6 GTI ED30, Golf R, Scirocco R, Audi A4 B7, Audi A6 C6, Audi TT 8J etc.

      Weitere Infos :

      20tfsi.blogspot.de/2013/11/gui…herstoelcam-follower.html
      und
      goapr.de/fsi_pumpe_tech_hinweise.html

      KeinTFSI.jpg
      Die 2.0 TSI EA888 mit dem Ölmessstab seitlich, betrifft es nicht!

      Update 02.04.2014:
      Gemäß der Erfahrungen durch alle möglichen Foren, dürfte der Verschleiß des Becherstößels bei europäischen Fahrzeugen geringer ausfallen. Da keine groben baulichen Unterschiede sind zwischen EU-Spec und US-Spec Fahrzeugen, würde ich diesen "Effekt" auf die andere Fahrzeugpflege/Wartung in unseren Breitengraden schieben. Weiters ist die Qualität und Viskosität des Öls anscheinend ein einflussreicher Faktor für den Verschleiß des Stößels. Ich werde diese Entwicklung aber weiterhin beobachten. Und nochmals zur Erinnerung: Dieser Beitrag dient lediglich dazu um diese Problematik aufzuzeigen! Ich verpflichte niemanden den Becherstößel zu tauschen. Mein Anliegen ist es einfach nur den Besitzern solcher Fahrzeuge ein mögliches Loch in der Geldbörse zu ersparen.
      Gruß Uwe



      Interessantes zum EOS : klick
      Infos zum Forum : klick
      Forums-Regeln : klick

      :eosg: Der EOS, der kleine Urlaub bei jeder Fahrt.©
    • Bei mir auch ......... :S ?( :rolleyes:
      :eossilber: Gruß aus der Voreifel :cscsi:

      Guido
      EOS 2.0 TFSI,200 PS 6-Gang manuell, Bj.(EZ.)16.03.2006,silber, fast komplett (mit pornoroten Stühlen) , ohne Standheizung

      Eos 2.0 TFSI,200 PS ,DSG ,Bj. 2008 , ohne Standheizung ,mit Agrarhaken ,ohne Pornobestuhlung ;)
    • Hallo,
      Habe beim letzten Werkstattaufenthalt den Becherstösel austauschen lassen. Mein EOS hat 94 tkm auf der Uhr. Gott sei Dank war das alte Teil O.K. Also keine Beschädigungen nur kleine Oberflächenspuren am Kontaktpunkt zur Nockenwelle :)
      Kann aber nicht sagen ob das Teil schon mal früher getauscht wurde.
      Klaus
    • Immer besser man lässt das mal mit kontrollieren beim nächsten Werkstattaufenthalt, oder machts halt selbst.

      Wird richtig teuer wenn ein Nockenwellenschaden auftritt und wenn ihr das vorsorglich in der Werkstatt machen lasst sollte das mit ca. 250,00 - 300,00 € erledigt sein.

      VG

      Jan
    • Ich gehe davon aus, dass solcher "Probleme" nicht nur bei VW existieren.
      Viele dieser Schwachstellen bekommt der Kunde ja auch gar nicht mit weil
      - es bei seinem Fahrzeug nicht passiert
      - es erst nach dem Verkauf auftritt
      - die Ursache des Schadens "unbekannt" bleibt

      Nur durch eine entsprechende Gemeinschaft (in diesem Fall dieses Forum) erfahren wir ja überhaupt erst von den Schwachstellen und meist auch deren Lösungen im Fall der Fälle oder besser noch bevor es teuer wird :thumbsup:

      Ich für meinen Teil entscheide im Einzelfall ob ich warte und dann die Instandsetzung mit Hilfe des Forums kostengünstig durchführe oder wie in diesem Fall vorab den Becherstößel einfach mal selber tausche und schaue wie der alte aussieht. Dann kann ich daran einen ca. Wechselintervall festmachen und spare mir die teuere Reparatur.
      Ist halt mal ein Samstag Vormittag wo gebastelt statt lange geschlafen wird
    • soooo ... den Stössel grade ersetzt bei 67TKm aus Modelljahr 2008 MKB "BWA"

      Zustand sage ich mal "solala", die Beschichtung ( Schwarz ) war schon fast verschlissen und fiese Laufspuren am Stösselschaft.

      Austauschzeit gemütliche 30 Minuten ...sollte also auch in der Werkstatt nicht besonders teuer sein ( definitiv keine 200-300 Euro wie weiter oben beschrieben )

      der hält jetzt hoffe ich weitere 70 TKm :P

      vg Olli
      Dateien
      __________________________________________________________________________________________________________________________________
      :eosschwarz: EOS Edition 2008 - TFSI ABT 2.0 DSG
    • Mein Becherstösel hat auch so ungefähr ausgeschaut. Mich hat die komplette Inspektion mit Öl, Filterzeugs, Bremsflüssigkeit, kleinzeugs und dem Becherstösel incl. Dichtung ungefähr 320€ Brutto in der freien Werkstatt meines Vertrauens gekostet. Fand ich absolut O.K.
    • Oute mich jetzt mal
      150tkm und nix getauscht. Läuft normal, säuft normal, tönt normal...
      Gehöre wahrscheinlich zu den Glücklichen, denn bei Problemen wär mir der Mocken doch schon lange um die Ohren geflogen.
      Prohylaktisch tauschen oder weiterfahren? Beim Tauschen müsste man sicherlich die Nockenwelle auch gleich prüfen und bei Verschleiss tauschen, nehm ich mal an.
      Tendiere zum Weiterfahren, aber bin für Meinungen dankbar.
      Gruss Marc
    • Hi ... einfach nachschauen .. und da es ja dann eh offen ist : austauschen.
      Solange der Stössel noch in dem Zustand ist wie oben auf dem Bild, ist der Nockenwelle noch nichts passiert.

      Der Stössel kostet 29 Euro.
      Hier ein Bild von einem Stössel der 135TKm runter hatte ... der hatte schon sehr deutliche und fühlbare Einlaufspuren ...

      Sowas baut man einfach nicht mehr ein ... auch wenn es ggfs. noch 20TKm gehalten hätte :lachen:

      Der Motor "läuft und säuft und tönt" übrigends mit defektem Stössel immer noch !! bis die Pumpe und die Nocke abgeschert ist :D

      vg Olli
      Dateien
      __________________________________________________________________________________________________________________________________
      :eosschwarz: EOS Edition 2008 - TFSI ABT 2.0 DSG
    • Hallo zusammen,

      so heute war einiges auf meinem Notizzettel das abgearbeitet werden musste. Darunter war auch Austausch des Stössel.
      nur da hatten wir unsere Probleme und so kam es das wir zum Wechsel nicht erledigen konnten.
      Das Problem lag darin das am unteren Teil der Pumpe zwei Anschlüsse sich befinden und beide aus Metallleitungen und nicht wie in der genialen Anleitung eine metallleitung und eine
      Kunststoffleitung.
      Meine Frage wie bekomm ich die Leitung, wo eigentlich eine Kunststoffleitung sein sollte, auf?? ?( ?( ?(
      Irgendwie ist dies eine Innenvielzahnschraube aber mit komischer grösse. Sehe da nicht richtig hin.

      Hoffe das mir einer von euch weiter helfen kann.

      mfg grizzly :cschbl:
    • Danke Uwe für die schnelle Antwort nur die drei Torxschrauben waren schon draussen. irgendwie komisch...

      man kommt dort auch ziemlich schlecht hin...

      mmh ich habe echt kein blasen schimmer wie die verflixte Schraube auf gehen soll. ?(
    • Hallo zusammen,

      ich hatte meine Dame heute in der Werkstatt und habe den Becherstössel dabei tauschen lassen. Der Meister kannte das Problem nicht, bzw. war ihm das Thema nicht bekannt.

      Gekostet hat mich der Wechsel ca. 47€ Material (Stössel und Dichtung) sowie 60€ Arbeitslohn.

      Die schwarze Beschichtung ist fast ganz ab, am Metal sind leicht Spuren.

      Grüße Peter
      Dateien