Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark, eine Nachbetrachtung und ein Fazit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark, eine Nachbetrachtung und ein Fazit





      Hej zusammen,

      wir waren nun fünf Mal mit vielen Teilnehmern aus dem EOS-Forum in dem Land, wo nach internationalen Studien zufolge die glücklichsten Menschen der Welt wohnen, wir waren in dem Land, wo man an keinem Punkt weiter als 55 Kilometer von der Küste entfernt ist. Wir waren auch in dem Land, wo wir seit vielen Jahren oft Urlaub gemacht haben, im Ferienhaus, wie es dort üblich ist, gemütlich oder „hyggelig“, wie die Einwohner sagen. Wir waren in Dänemark!

      Wir waren 2010 im Norden Jütlands, wo weite Sandstrände und hohe Dünen die Landschaft prägen. Im Westen liegt die Nordsee mit dem Skagerrak, im Osten die Ostsee mit dem Kattegat und im Süden der Limfjord. Man nennt den Norden Dänemarks auch „Land des Lichts“, denn dort leuchtet das Licht auf ganz besondere Weise. Dort sind wir drei schöne Touren gefahren, haben fast die gesamte Küste an der Nord.-und Ostsee gesehen und waren auch am Limfjord unterwegs. Mit 22 Fahrzeugen konnten wir am Strand von Blokhus starten und abends auch über einen befahrbaren Strandabschnitt zum Tourstandort zurückkehren. Wir haben eine sehr stimmungsvolle Strandparty gefeiert und als unvergeßliches Event, ein WM-Gruppenspiel der deutschen Fußball Nationalmannschaft am Strand gemeinsam verfolgen können. Unser Technik-Team machte es möglich, daß wir mit ausgelassener Stimmung sogar die gleichzeitig stattfindende Mittsommernachtsfeier der Dänen in den Schatten stellten. Höhepunkt der gefahrenen Touren war wohl der Ausflug nach Skagen mit der Landzunge Grenen. Dort standen dann unsere Teilnehmer mit einem Bein in der Ostsee und dem anderen Bein in der Nordsee, einmalig und nur dort möglich.








      2011 folgte dann die zweite Dänemarktour mit 18 Fahrzeugen an die Westküste Jütlands. In diesem Teil Dänemarks ist der Horizont unendlich. Meeresgischt, weite Strände, hohe Dünen und beeindruckende Natur prägen diesen Teil der Nordseeküste. Diese Tour schloß im Norden an die Tour vom Vorjahr fast nahtlos an und führte uns im Süden bis nach Rømø mit einem 2 Kilometer breiten Strand, der mit dem Auto bis zur Wasserkante befahren werden kann. Westjütland prägen drei herrliche Fjorde, nämlich der Ringkøbingfjord, der Nissumfjord und der Limfjord im Norden. Alle drei Fjorde wurden von uns angefahren. Auch die älteste dänische Stadt Ribe war Ziel unserer Tour und bei einem Stadtbummel wurde der mittelalterliche Stadtkern besichtigt. Eine Strandparty trug zur guten Stimmung bei, die drei tourfreien Tage wurden individuell genutzt.








      Unser Technik-Team Henning und Andreas hatte schon 2010 einen sehr schönen Tourfilm für die Teilnehmer erstellt. Für unsere Tour 2011 wurden von Andreas und Henning während des Aufenthaltes wunderbare und beeindruckende Filmaufnahmen gemacht, Andreas fügte dann die Aufnahmen des Filmteams zu einem 90 minütigem Film der Extraklasse zusammen. Höhepunkt war Anfang 2012 eine Präsentation dieses Filmes in einem Kino in Neu-Wulmstorf. Gäste vom Bodensee bis Flensburg, von Holland bis Merseburg reisten an und erlebten die Filmpremiere eines sehr gelungenen Werkes. An dieser Stelle sind Henning und Sibylle für die tollen Aufnahmen, sowie Christiane und Andreas, unsere proppi’s noch einmal dankend zu erwähnen, die dieses einmalige Erlebnis durch die Organisation des Wochenendes möglich machten.



      Die vielen schönen Bilder der Tour 2011, wurden von Claudia (Bastiane) zu einem schönen Fotobuch zusammen gefasst und somit haben unsere Teilnehmer auch eine bleibende Erinnerung in Buchform an diese Tour.

      Zum Technik-Team zählte auch immer unser Safety Car mit Ellen und Wolfgang. Ausgestattet mit Rundumleuchten, Kelle, sonstiger Technik und selbsternannter Polizeigewalt war immer Verlaß auf unsere "Tourhirten". Wir wußten den Konvoi stets in guter Obhut, Ihr wart immer da, wo man Euch benötigte. Unser Schlußfahrzeug und seine Besatzung war für unsere Touren unverzichtbar.




      Nach zweijähriger Pause, wurde dann mit 29 Fahrzeugen im Juni 2013 die Insel Seeland angesteuert. Dieser Teil Dänemarks unterscheidet sich sehr stark von der Nordseeküste. Landschaftlich bietet die Region große Unterschiede – von den hügeligen Gebieten in Odsherred und den schönen Stränden an der Sejerøbucht im Norden über den flachen, eingedämmten Lammefjord und Åmosen mit dem fruchtbaren Boden, den großen Wäldern in Sorø bis zu den Stränden und Dünen an der Küste des Großen Belts. Das grüne und fruchtbare Nordseeland wird geprägt durch hügelige, offene Landschaften mit weiten Wäldern und großen Seen. Einige der schönsten Küstenabschnitte Seelands und die attraktivsten Badestrände liegen an der Nordküste. Am Øresund hat man eine fantastische Aussicht über die Ostsee bis hinüber nach Schweden. Es standen wieder drei Touren auf dem Programm, die Ostküste, die Westküste und die Nordküste wurden angefahren. Eine Tour führte uns auch auf die Insel Møn, mit den bis zu 128 Meter hohen Kreidefelsen Møns Klint, einem der touristischen Hauptattraktionen Dänemarks. Am tourfreien Tag wurde von einigen Teilnehmern die dänische Metropole Kopenhagen besucht, lag sie doch nur 90 Kilometer von unserem Tourstandort entfernt. Ein Abstecher nach Schweden wurde auch unternommen, wobei das Highlight, die Fahrt über die längste Schrägseilbrücke der Welt, uns sehr beeindruckte. Diese gewaltige Brücke über den Øresund, verbindet die Städte Malmö auf schwedischer Seite mit Kopenhagen in Dänemark. Erlebte negative Begegnungen mit der schwedischen Bevölkerung waren sicher nicht landesüblich und stellvertretend für das Land, Schwedenkenner unter uns hatten so etwas nicht erwartet und auch noch nie erlebt.









      Nach dreijähriger Pause folgte dann 2016 die vierte Dänemark-Tour mit 29 Fahrzeugen und 57 Teilnehmern. Wir hatten die Insel Bornholm ausgesucht, die zwischen Deutschland, Polen und Schweden, aber weitab von Dänemark, mitten in der Ostsee liegt.

      Die Sage von Bornholm sagt:
      Als Gott mit der Erschaffung von Skandinavien so gut wie fertig war, hatte er ein wenig Material noch übrig. Ein wenig Wasser, Erde, Spalten, Täler, feinen Sand und vor allem Felsen und große Steine. Das alles nahm er in seine Hand und warf es in die Mitte der Ostsee. Die Insel ist heute als Bornholm bekannt.
      Und genau so präsentiert sich diese außergewöhnlich schöne Insel dem Besucher. Bornholm ist Teil von Dänemark, aber Bornholm ist nicht wie das übrige Land, Bornholm ist sein Eigenes. Bornholm hat seinen eigenen Charakter und sein eigenes fast mediterranes Klima. Bornholm präsentiert sich dem Besucher wie ein großes Freilichtmuseum. Gut erhaltene Fischerdörfer, mittelalterliche Stadtviertel, vier Rundkirchen aus dem 12. Jahrhundert, Nordeuropas größte Burgruine Hammershus machen den Besuch zu einem Erlebnis. Großartige Strände im Südosten der Insel bei Dueodde, große ruhige Wälder in der Inselmitte und eine bergige Landschaft im Nordwesten zeigen dem Besucher eine sehr große Vielfalt der Landschaft auf. Viel Ruhe findet der Besucher an den plätschernden Wasserläufen mit Urwaldstimmung in den vielen Spaltentälern der Insel.
      Die wohl schönste Küstenstraße Dänemarks findet der Besucher über die gesamte Strecke im Norden der Insel zwischen Svaneke und Allinge-Sandvig. Dort befinden sich mit Svaneke, Gudhjem , Allinge-Sandvig und einigen kleineren Ortschaften die herrlichen Küstenorte, die zum Bummeln und Verweilen einladen. Die größeren Städte Rønne und Nexø präsentieren sich dem Besucher als sehr hübsche kleine Städte mit mittelalterlichem Charakter, und sind unbedingt einen Besuch wert.
      Es wurden wieder an drei Tagen der Woche unsere Touren gefahren, drei Tage standen den Teilnehmern zur freien Verfügung, Damit wurde auch diese Tour wieder eine EOS Urlaubstour, die bei schönstem Wetter den Teilnehmern auch viel Erholung vom Alltagsstreß brachte. Eine gemeinsame Strandpartie rundete die gemeinsame Tourwoche auf gesellige Art ab.














      Auch von dieser vierten Tour nach Bornholm hat unser Technik-Team mit Andreas und Henning wieder einen sehr schönen Tourfilm erstellt. Am letzten Wochenende im Mai 2018 erfolgte die Premiere dieses Filmes im "Wohlfühl-Kino" in Neu-Wulmstorf. Viele Teilnehmer der Tour nach Bornholm, aber auch einige Gäste folgten der Einladung von Christiane und Andreas zur Filmpremiere. Ein schönes Rahmenprogramm rundete dieses schöne Wochenende ab, die Filmpremiere war ein schöner und sehr gelungener Abschluß der 4. Mittsommernachts-Tour nach Bornholm.







      Wenn wir unsere Gäste nach der schönsten Tour fragten, wurde uns immer die erste Tour nach Nordjütland mit dem Tourstandort Blokhus genannt.

      Und diese Tour wurde Wirklichkeit: Am 10.Juni 2017 begann die Planung für die 5. Mittsommernachtstour. Wie angekündigt, hat uns diese Tour im Juni 2018 noch einmal nach Blokhus in Nordjütland geführt. Diese Tour wurde von den Forumsmitgliedern sehr gut angenommen, in kürzester Zeit verzeichneten wir 35 feste Anmeldungen. 35 Fahrzeuge mit 70 Personen machten sich am 16.06.2018 auf den Weg nach Blokhus, um eine schöne Tourwoche in Nordjütland zu verbringen. Bei recht durchwachsenem Wetter wurden wieder 3 Touren gefahren, der Rest stand allen Teilnehmern zur freien Verfügung. Wir konnten aber wieder fast immer mit offenen Dächern unterwegs sein, somit wurde auch diese Tour einer Cabriotour gerecht. Diese 5. Mittsommernachtstour war endgültig die letzte Tour von uns nach Dänemark. Wir hoffen sehr, den Teilnehmern unserer Touren dieses schöne Land näher gebracht zu haben. Mit großer Freude haben wir verzeichnet, daß viele Teilnehmer unserer Touren mittlerweile ihre Urlaube in Dänemark verbringen und dieses Land so wahrgenommen haben, wie wir es uns erhofft haben, nämlich als Land in das man wegen der besonders schönen landschaftlichen Vielfalt und der freundlichen Bewohner gerne reist.














      An dieser Stelle einige Worte zu den Dänen. Wir haben auf unseren fünf Touren 2010-2018 nur positive Eindrücke vielfältiger Art von der dänischen Bevölkerung erleben dürfen. Sie haben uns mit Herzlichkeit, Gastfreundschaft, Freundlichkeit und Toleranz spüren lassen, daß wir in ihrem Land willkommen sind. So haben wir es auch bei unseren Urlauben immer empfunden, auch darum lieben wir dieses Land auf besondere Weise und kommen immer wieder gerne hierher.

      Bei unseren Touren wurde auch in Wohngemeinschaften gewohnt. Dabei haben sich persönliche Freundschaften entwickelt, darüber sind wir als Tourveranstalter sehr froh, ist doch freundschaftliches Miteinander der Sinn einer jeden Tour des Forums.


      Wir sagen unseren Teilnehmern herzlichen Dank!

      Vielen Dank unseren Stammgästen, die fünf Touren mit uns erlebt haben:


      dertelekomiker; ws1401; proppi; Reini03; uwe; Henning Haag; Susi155

      Bei 4 Touren waren dabei:

      smartie (2010; 2011; 2013 u. 2016); hecar (2010, 2013, 2016 u. 2018); Dabbeljuh (2010, 2013, 2016 u. 2018); nic900 (2011, 2013, 2016 u. 2018); SK-SY EOS (2011, 2013, 2016 u.2018); blue-tdi (2011, 2013,2016 u.2018), pekahu (2011, 2013, 2016 u. 2018)

      Bei 3 Touren waren dabei:

      Hannoveos
      (2010, 2013 u. 2016); redlightbrummi (2013, 2016 u. 2018); niehuis (2013, 2016 u. 2018); boschinger (2013, 2016 u. 2018); Huthoff Thorsten (2013, 2016 u. 2018); eos-ramazzotti (2013, 2016 u. 2018)

      Bei 2 Touren waren dabei:

      torminator (2010 u. 2011); turbodete (2011 u. 2013); shepherd (2011 u. 2013); Bastiane (2011 u. 2013); ds89 (2011 u. 2013); EOS veneeer (2013 u. 2018); kaddieos (2013 u. 2018); Flitzehuhn (2016 u. 2018); Oli243 (2016 u. 2018); Engelchen (2016 u. 2018); alex_ks (2016 u. 2018)

      Eine Tour sind mit uns gefahren:

      Di66 (2010); Manni56 (2010); EOS KO+IN (2010); Nordeos (2010); holzkopf (2010); EOSDRIVER (2010); zensi (2010); Remco EOS NL (2010); Jürgen Ketelsen (2010); Eossimo (2013); roadrunner68 (2013); Jeanny (2016); Püppileim92 (2016); remarc (2016); Frape (2016); Kalziumtiger (2018); Poloeos (2018); Schönwetterfahrer (2018); Jandie (2018); Susi+Strolch (2018); dtcmh (2018); RockyBaby (2018); Voiceboygoetz (2018); m.m.g (2018); Uwe Hirsch (2018)


      Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei den Verantwortlichen dieses Forums. Wir bekommen hier eine Plattform geboten, auf der wir unsere Aktivitäten planen und uns austauschen können. Vielen herzlichen Dank!!

      Wir wünschen dem Forum zukünftig viele schöne Touren, den Tourveranstaltern gutes Gelingen und den Teilnehmern ganz viel Spaß.

      Vielen herzlichen Dank und schöne Grüße von Brigitte und Günther



      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©

      Dieser Beitrag wurde bereits 49 mal editiert, zuletzt von günnie ()

    • Hallo Günnie, liebe Dänemark Tourer,

      es gab mal einen Fernseh Showmaster, der sagte immer, " das war Spitze ". Und so war das.
      Dem ist nichts hinzuzufügen. We love Denmark !!! :super: :super: :super:


      LG, Friedhelm
      Der mit dem Funkgerätehalter.
      Norwegen Tourer 2012, 2016, 2018, in Planung 2020 - Nordlichtertour nach Bodø ( Buda )







    • Moin Brigitte & Günnie,
      und auch Bernita & Lutz,

      vielen Dank für die perfekte Reiseleitung :thumbup:

      Es haben sich mittlerweile einige Freundschaften bei diesen schönen Touren entwickelt !

      Und das gilt für alle Touren des Forums
      :ueberr:


      Grüße aus Bielefeld
      Jörg :happy:


      von :eosdunkelblau: zu :eosweiss:

      EOS "CUP" 2.0TDI BMT DSG
      Oryxweiß / Atlantikblau
      ....VW EOS .... What else ?
    • Alex und ich können einfach nur Danke sagen, an alle Beteiligten der Mittsommernachtstouren. Diese völlig unentgeltliche Arbeit in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung sind beispiellos und nicht mehr zu toppen. Das ist nicht selbstverständlich und kann von uns nur mit allem größten Respekt und unendlichem Dank erwidert werden. Dieses gilt selbstverständlich nicht nur für die günnies, sondern auch für die proppies, die lutzens, die hennings, die wolfgangs und alle die für den Erfolg dieser Touren beigetragen haben.
      Wir bereuen es bis heute, dass wir die erste Misona nicht miterleben durften. Aber wer weiß, vieleicht und irgendwann macht Günnie seine Schublade nochmal auf. - Mittsommernacht Reloaded 2.0- wäre ein schöner Tourname.

      Nochmals Danke für Alles.

      Frei nach dem Motto:

      Mittsommernachtstouren- Das sind Dinge, die kann man nicht kaufen- Für alles andere, gibt es Kreditkarten.

      Viele Grüße auch von Alex
      Nico

      Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und machte es einfach.