Umrüstung auf Climatronic MJ 2013

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kajo85 schrieb:

      bei der off will er die nicht vorhandene standheizung starten und auf Sync kommt nur kurz ein Symbol im Radio
      Was auch noch sein könnte, dass da jemand was umgebaut/umgebastelt hat, denn die Version gibt es im Passat auch :

      mmc-climatronic-1055x500-4283577040286141716.jpg
      Gruß Uwe



      Interessantes zum EOS : klick
      Infos zum Forum : klick
      Forums-Regeln : klick

      :eosg: Der EOS, der kleine Urlaub bei jeder Fahrt.©
    • hmm
      Dateien
    • So heute wurde auch bei mir getauscht. Der :) möchte mittlerweile 54€ für die öde Radioblende in Silber, da habe ich erstmal geschluckt, danke nochmal an @Huthoff Thorsten für den Verkauf des Klimabedienteil, Farbe etc. passt ;)

      Da natürlich nie alles Reibungslos läuft und ich in Gedanke war habe ich ausversehen Klemme 19 und nicht 20 umgepinnt. Lief dann erstmal nicht und hat mir schon Panik gemacht, dass ich irgendetwas zerschossen habe. Fix richtig geklemmt, angelernt und schon läuft alles. Einzig die Anzeige der aktuellen Temperatur erscheint mir etwas dunkel (Lichtschalter auf aus), gibt es da einen Trick (oder ist der Kontrast bei Sonne einfach so schlecht)?

      Unbenannt.png

      LPG
    • Ach wie doof, geht das Bedienteil so immer in den niedrig leuchtenden Bereich oder merkt es die letzte Einstellung der Dimmung? Hat das schon jemand mit den Widerständen gemacht und eventuell dokumentiert? BCM Umbau klingt teuer :D War bisher mit meinen großen Komfortsteuergerät eigentlich zufrieden :whistling:


      Edit:
      "Ich habe eine 150 Ohm SMD Widerstand, Größe 1206, über die beiden markierten Testpunkte der Platine gelötet. Die Punkte sind exakt soweit auseinander, das ein 1206er drauf passt als gehöre es so. Dann sind die LCDs auch wieder normal hell." bronken "Motor-Talk" 15. März. 2015






      Die Informationen habe ich von Motor-Talk (Direktlink), werde mich die Tage mal dransetzen und berichten :)

      LPG

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CrossCroissant ()

    • Ist nicht böse gemeint, aber wer sowas haben möchte, sollte schon so Umbauen, dass es auf dem normalen weg funktioniert.
      Wenn du es hinbekommen hast, ist ja ganz gut, aber ich glaube nicht, dass es irgendjemand hier nachmachen wird, da zu viel auf dem Spiel steht, irgendwas zu zerschießen.
      Wie gesagt, ist nicht böse gemeint, aber mit so einen Beitrag wird wohl niemand geholfen.
    • Also "Pech" gehabt, würde mich ja interessieren wie die funktionierenden Teile von innen aussehen. Ob es tatsächlich Unterschiede auf der Platine gibt.

      @Peter73 naja es sind Methoden die getestet wurden und funktionieren. Klar kann man jetzt anfangen sich ein BCM zu holen und sein Auto umzurüsten. Dann wäre der Weg für ein neues MFA auch geebnet, dass sind aber weitere Modifikationen, die ich nicht vorhabe. Ich möchte eine konstante Helligkeit der LEDs, so wie ich es früher auch hatte. Da bin ich dankbar, dass sich jemand schonmal die Mühe gemacht hat und das geeignete Bildmaterial zur Verfügung gestellt hat.

      Klar, wer noch nie gelötet hat und keine Ausbildung/Studium in Elektrotechnik hatte sollte sich vielleicht nicht an seine Platine rantrauen und darauf rumbasteln. Wer die erforderlichen Kenntnisse besitzt, der kann meiner Meinung nach auf das Feature einer lichtabhängigen Helligkeitsregelung für die 7-Segment Anzeige verzichten. Da muss man halt abwiegen, ist einem diese Funktion es wert, zwei Steuergeräte abzuschaffen und ein neues anzsuchaffen? Für mich lag hier die Entscheidung ganz klar auf nein. 1-Widerstand > Umbau Steuergerät

      @sebist93 hat mir ja dankenswerterweise direkt beide Methoden nahe gelegt.

      LPG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CrossCroissant ()

    • So, das ganze mit dem Widerstand ist wirklich kein Hexenwerk. Dieser Post hier ist nicht als perfekte Anleitung zu verstehen, die Dokumentation von mir hilft aber vielleicht den ein oder anderen.



      Man benötigt:

      • Einen 150 Ohm Widerstand der Größe 1206 (2 Cent)
      • ein vernünftiges Lötgerät mit kleiner Spitze und entsprechendes Lötzinn
      • optimal wäre eine Klammer, mit der man den Widerstand auf der Platine fixieren kann
      • einen 9er Torx zum lösen der Schrauben des Bedienteils.
      • und zu guter letzt eine ruhige Hand ;)




      Zuallererst wird das Klimabedienteil umgedreht und alle Torx Schrauben gelöst. Die schrauben gehen durch das vordere Plastik, Platine und hinteres Plastik.

      Sind die Schrauben gelöst muss man links und rechts noch einen einzelnen Clip lösen, anschließend kann die Rückseite vorsichtig nach oben weggenommen werden.

      Nun liegt die Rückseite der Platine schon frei, diese kann man nun nach oben hin wegheben. Dabei möglichst in Waage bleiben und nicht kippen. Zwischen der 7-Segment Anzeige und dem "Bildschirm" befinden sich weiße Plättchen an denen das Licht auftreffen soll damit die Anzeige kräftig und gleichmäßig leuchtet (diffusor) und nicht nur in den Innenraum strahlt. Falls euch die 7-Segment Anzeige mitsamt Plastikrahmen entgegenfällt keine Panik bekommen. Die Anzeige ist nicht verlötet sondern wird durch die Schrauben an die Platine gedrückt und bekommt so ihren Kontakt. Man sollte sich vorher lediglich die Orientierung der Anzeigen merken (oder direkt markieren), damit man diese korrekt wieder einsetzen kann. Hinter der Anzeige sitzt eine LED welche als Hintergrundbeleuchtung fungiert.

      Unbenannt.png

      Um die Stelle, wo der Widerstand hinkommt, klar deutlich zu machen, wurden die Kontaktpunkte Rot umrundet. Der Abstand ist perfekt für unseren 1206er SMD Widerstand.

      2Unbenannt.png

      Um den Widerstand zu löten empfiehlt es sich die beiden blanken Kontaktstellen erstmal mit etwas Lötzinn zu versehen. Sind die Stellen mit Lötzinn versehen, so kann man den Widerstand mit einer Klammer am gewünschten Ort befestigen und eine Seite verlöten (ihr braucht noch kein weiteres Lötzinn, benutzt das vorher aufgetragene. Sitzt der Widerstand fest, so kann man die Klammer lösen und die andere Seite unter Zugabe von Lötzinn mit dem Kontaktpunkt verbinden. Nun ist der Widerstand an beiden Seiten befestigt und man kann sich wieder dem vorherigen Kontaktpunkt widmen und hier auch unter Zugabe von etwas Lötzinn die Lötstelle optimieren. SMD löten Bedarf etwas Übung, wenn ihr euch unsicher fühlt, so besorgt euch ein paar mehr Widerstände und übt auf einer Lochrasterplatine oder ähnlichem. Hier eine bebilderte Anleitung vom Prinzip.



      Anschließend wird mit dem Multimeter der Übergangswiderstand zischen beiden Punkten geprüft, so können wir einen Kurzschluss durch unter den Widerstand gelaufenen Lötzinn ausschließen.

      3Unbenannt.png

      Euer Werk sieht dann hoffentlich besser aus als meins. Nun kann auch wieder das Bedienteil zusammengebaut werden. Sollten euch die Anzeigen abgefallen sein, so ist es am einfachsten diese direkt in die vordere Plastikblende zu setzen und anschließend die Platine von oben einzusetzen. Sind beide Anzeigen drangeblieben, so führt die Plastikblende von oben auf die Platine (arbeitet also nicht gegen die Schwerkraft). Bevor ihr testet sollten alle Schrauben und die Rückseite wieder montiert worden sein, damit der nötige Kontakt zwischen Platine und Anzeige auch wirklich da ist.

      Unbenannt4.png

      Unterschied nachher/vorher:

      unbenannt 3.png
      1. Nachher, 2. Vorher, 3. Nachher bei Sonneneinstrahlung

      LPG