Wassereinbruch an der A Säule beseitigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage! Hat schon mal jemand dran gedacht das diese Stelle mit der Kappe auch als sogenannte Sollbruchstelle dienen soll? Wenn ihr die jetzt alle schön verklebt und der Ablaufschlauch aus welchen gründen auch immer Frost abbekommt und er dort nicht auseinander gehen kann, der Schlauch platzen kann, an Stellen wo man so einfach nicht wieder ran kommt.
      Gruß Frank :cscdbl:
    • First-Eco schrieb:

      Frage! Hat schon mal jemand dran gedacht das diese Stelle mit der Kappe auch als sogenannte Sollbruchstelle dienen soll? Wenn ihr die jetzt alle schön verklebt und der Ablaufschlauch aus welchen gründen auch immer Frost abbekommt und er dort nicht auseinander gehen kann, der Schlauch platzen kann, an Stellen wo man so einfach nicht wieder ran kommt.

      Ne "Sollbruchstelle" nutzt bei Frost auch nichts wenn sie 50cm entfernt liegt von der Stelle wo es friert. Zudem kann es ja auch nur passieren, wenn der Schlauch verstopft ist und das Wasser im Schlauch stehen bleibt. Ne "Sollbruchstelle" würde wenn in der Mitte des Schlauches Sinn machen und nicht am Ende
      Ich bleibe so wie ich bin...


      ...alleine schon um die zu Ärgern die es stört... :)




    • Ich habe selbiges Problem auf der Beifahrerseite (MJ2007). Dort tritt an der beschriebenen Stelle auch Wasser in Tropfenform aus. Nun habe ich die Verkleidung wie beschrieben ausgebaut und musste feststellen, dass das Kupplungsstück und der Schlauch eigentlich intakt scheinen, also keine Bruchstelle oder so vorliegt. Das ist ja merkwürdig.
      Habe jetzt erst mal die Verkleidung abgelassen und warte auf den nächsten Regen. Nur regnet es seit 2 Wochen nicht mehr :thumbup:

      Gibt es noch andere bekannte Schwachstellen, von wo das herrühren könnte?
    • Niker schrieb:

      Ich habe selbiges Problem auf der Beifahrerseite (MJ2007). Dort tritt an der beschriebenen Stelle auch Wasser in Tropfenform aus. Nun habe ich die Verkleidung wie beschrieben ausgebaut und musste feststellen, dass das Kupplungsstück und der Schlauch eigentlich intakt scheinen, also keine Bruchstelle oder so vorliegt. Das ist ja merkwürdig.
      Habe jetzt erst mal die Verkleidung abgelassen und warte auf den nächsten Regen. Nur regnet es seit 2 Wochen nicht mehr :thumbup:

      Gibt es noch andere bekannte Schwachstellen, von wo das herrühren könnte?

      Auch wenn Schlauch und Tülle optisch miteinander verbunden sind, so müssen sie noch lange nicht dicht sein :greis;
      Hast Du mal versucht von oben mit einem Schlauch oder einer kleinen Gießkanne Wasser rein zu füllen, es könnte auch sein dass der Schlauch verstopft ist.

      Dach dicht / undicht

      viele Grüße aus der Pfalz
      :cscdbl:
      Thomas
    • Genau das habe ich getan. Das Wasser läuft unten am Radkasten normal ab und durchpusten ging auch problemlos.
      Es bleibt mir wohl im Moment nichts anderes übrig als auf Regen zu warten und dann zu schauen, wo es herkommt. ;)
    • Niker schrieb:

      Genau das habe ich getan. Das Wasser läuft unten am Radkasten normal ab und durchpusten ging auch problemlos.
      Es bleibt mir wohl im Moment nichts anderes übrig als auf Regen zu warten und dann zu schauen, wo es herkommt. ;)

      Wie sieht die Gummidichtung vom Dachholm aus welche sich in dem Abfluss der A-Säule zentriert :?: Evtl. mal mit Gummipflegemittel behandeln wenn sie hart ist.

      viele Grüße aus der Pfalz
      :cscdbl:
      Thomas
    • Schau mal bei geöffnetem Schiebedach, wo das Wasser hinlaufen würde, wenn die äußere Dichtung zwischen
      Dachholm und Schiebedach das Wasser nicht abhält.

      Normalerweise sollte das Wasser in eine
      Art Gummirinne laufen, die es dann zu den vorderen oder hinteren Abläufen transportiert.

      Bei mir war diese Ablaufrinne so verbaut, dass das Wasser an der Rinne vorbei in den Dachholm tropfte und von dort an die A-Säulenverkleidung lief bzw. nach hinten auf die Ablage vor den hinteren Seitenscheiben tropfte.

      Viele Grüße
      Christian
    • Auch schon den zweiten unteren Ablauf, der in den Türspalt abfließt, überprüft? Der liegt etwas versteckt unter der Dichtung im Stoßbereich.
      Ex: Ed 09, EZ07/08, 2.0TDI, reflexsilber metallic, DCC 18 Zoll, Sportpaket Chicago, Xenon, RNS 510 + Dynaudio, CD, DSG, Ambientepaket, Licht + Sicht, Winterpaket

      Jetzt: Audi A5 Cabrio
    • Heute beim Autowaschen habe ich nun herausgefunden, woran der Wassereinbruch wohl liegt.
      Es ist nicht das Kuppelstück und wohl auch nicht die Gummidichtung, sondern das Verbindungsstück des Dachholms, welches in die Kupplungsaufnahme beim Schließen geführt wird. Das Wasser im Dachholm fließt nicht direkt in das Kupplungsstück und von dort in den Schlauch nach unten, sondern tritt vorher teilweise zwischen Aufnahme und Verbindungsstück des Dachholms aus.
      Da scheinen die Spaltmaße oder Abstände so nicht mehr zu stimmen. Da muss ich mal schauen, wie ich das hinbekomme. Jemand ne Idee?
    • Hallo, nachdem mein 2008er Eos jetzt auch an der besagten Stelle leckt, wollte ich nochmal wegen dem benutzten "Kitt" nachfragen. Was ist das genau? Ist das wasserfester Kleber? Wer hat Erfahrung damit?

      Schöne Grüsse
      Hermann
    • Hi, ich nochmal ;) Also ich möchte mal von meinen Erfarungen berichten. Nachdem ich auch erst nen neuen Schlauch verbauen wollte und mir leider keiner bzgl. Teilenummer und Preis weiterhelfen konnte habe ich mich letztes Wochenende mal dran gewagt und das ganze gemäß der super Anleitung auf der ersten Seite auseinandergebaut und abgedichtet. Ein Bekannter aus dem Sanitärhandel empfahl mir Silikon denn es bietet folgende Eigenschaften: es ist flexibel, greift das Material nicht so stark bzw. sehr wenig an, kann relativ einfach wieder entfernnt werden, kostet ein paar Euronen und vor allem dichtet es perfekt ab. Also den Schlaub abgebaut um zu schauen ob auch bei mir das Wasser an dieser Stelle austritt und jap ;klatsch2* der Übeltäter war gefunden. Dann schön sauber gemacht und alles mit einem Mikrofasertuch und Wattestäbchen trockengewischt (Wattestäbchen hab ich genommen um den Schlauch von innen zu reinigen. Auf aggressive Reiniger würde ich auch hier verzichten, da man nicht weiss ob dieser evtl. den Schlauch angreift. Seifenlauge hat voll ausgereicht. Dann das Ganze mit Silikon abgedichtet. Ich habe ein spezielles Silikon genommen welches nicht so dolle nach Essigreiniger riecht. Dann schön drum rum geschmiert und über Nacht in der Garage (Auto offen lassen) trocknen lassen. Am nächsten Tag alles wieder zusammengebaut und juhuuuuu riesig gefreut dass es wie aus Eimern schüttet. :com: :happy: Also Eos vor die Garage gestelltt und 2 Tage am Stück "begießen" lassen.
      Was soll ich sagen? Es hält, nichts tropft, Problem gelöst für ein paar Cent und auch noch von einem Laien wie mir :--)) ;prue) Einach rantrauen es kann nicht viel schief gehen wenn man die Anleitung beherzigt. Mir war wichtig, dass das Ganze noch vor dem Winter/ Herbsteinbruch erledigt ist. Danke nochmal für die Super Anleitung zur Demontage :thumbsup:

      Liebe Grüße
      Chris
      ::65 Huhu bin neu hier ::65

      Let the sunshine in!
    • quccikuh schrieb:

      Hi,

      Bei VW in Polen kostet der Austausch der Schläuche inkl Material ca. 50€. Ich glaube es ist eine bessere Lösung als es zu kleben, obwohl ich es frueher selber repariert habe.
      Was soll das bringen die Schläuche zu wechseln ?( Das Problem ist die Verbindung zwischen Tülle und Schlauch die undicht wird und nicht der Schlauch selbst.

      viele Grüße aus der Pfalz
      :cscdbl:
      Thomas
    • Ich habe jetzt die Lösung mit dem Gummi O-Ring von Gardena probiert, aber leider das Problem damit nicht behoben. Woran genau kann es denn jetzt noch liegen, dass dort Wasser eintritt?
      Anbei noch mal die Fotos, die den letzten Schritt verdeutlichen.
      Dateien
      • 1.jpg

        (23,54 kB, 575 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (53,14 kB, 590 mal heruntergeladen, zuletzt: )