3. Mittsommernacht 2013 in Dänemark 15.06.-22.06.2013

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klasse Berichtserstattung. :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

      Dabbeljuh schrieb:





      Um 11.00 Uhr hatte ich ein Date mit Hanni. Wir wollten mal eine kleine runde drehen, weil Hanni seit 6 ½ Jahren nicht mehr mit einem Schaltwagen gefahren ist. Sie war ein kleines bisschen aufgeregt, aber das hat sich ganz schnell gelegt. Vom Arsch der Welt bis nach Nykøbing war sie noch ein wenig angespannt, aber nach der Runde durch den Ort und ein paar Rangierübungen auf unserem Sammelplatz machte ich den Vorschlag, dass sie ja morgen den ersten Teil der Tour fahren könne. Das wollte sie dann doch noch nicht - aber morgen früh zum Brötchen holen würde sie dann fahren - freiwillig. Das war meine gute Tat für heute. Vielleicht dauert es ja nicht mehr lange, bis wir dann mal gemeinsam zur Zensi fahren, die mit Hanni mal Frankfurt im Auto erkunden wollte (Vorschlag von der ersten Mitsommernachtstour).




      Ich kann Hanni nur Ermutigen nach so langer Zeit einen Schalter zu fahren. Ein Mitfahrer der Tour hat sehr viel Mut bewiesen und mir für die letzte Fahrstrecke seinen Schalter überlassen im Gegenzug konnte er meinen Automatik fahren. Bis auf die stinkende Kupplung ist ja alles gut gegangen 8) 8) 8)
      Und auch ein Schalter hat 6 Gänge also immer schön auf die Drehzahlen schauen und überlegen warum der Wagen im 5ten so hoch dreht, es könnte noch einen Gang höher gehen ?(
      In einem Schalter ist eine Handbremse unerläßlich sofern kein Berganfahrassistent vorhanden ist, es könnte sonst bei Anfahrt zu einer leichten Geruchsbelästigung kommen.
      Beten nicht vergessen, darin sollte eine Bitte enthalten sein ....... "bitte laß mich nicht runterschalten müssen" bewahre mich vor Kreuzungen, Abbiegevorgängen, roten Ampeln und sonstigen Verkehrshindernissen die mich zum schalten zwingen. ;w130:
      LG Bastiane

      Tulpentour 2009 (1595km)
      Alpentour 2010 (1604km)
      Dänemarktour 2011 (3488km)
      Alpentour 2011 (2548km)
      Dänemarktour 2013 (3345km + 613km mit Autozug = 3958km)
      Niederrheintour 2014 (1744km)

      Time to say goodbye (2007-2013)
    • Strandparty

      Nachdem jetzt so einige Fragen aufgekommen sind:

      Im Moment regnet es nicht, also treffen wir uns zunächst am Strand - wie geplant um 19.00 Uhr. Dann klönnen wir gemeinsam entscheiden, ob wir dort bleiben oder doch lieber nach Rørvig zum Hafen fahren. Sollte jemand mit beiden Lösungen nicht einverstanden sein, kann man selbstverständlich auch nach Hause fahren und dort den Abend verbringen.

      Ich hoffe, das ist im Sinne aller.

      Dabbel
      EOS-Drivers do it OPEN AIR! (Camaro-Drivers as well)

      Und zwar Hiermit


      EOS-Forum - Wir bringen euch auf Touren!



    • Mittsommernacht

      Auch von uns ein Danke an Willi für die großartige Berichterstattung :thumbup:

      Gestern hatten wir einen herrlichen Strandblick, den ich uns heute bei der Strandparty ebenfalls wünsche.





      Heute Abend gibt es neben eos-ramazzotti echten Ramazzotti, natürlich nur wer nicht fahren muss.
      LG
      Gerd & Elisabeth
      Grüße aus dem Münsterland
      Gerd


      :eosgrau: Es ist wichtiger, den Jahren mehr Leben zu geben
      als dem Leben mehr Jahre. :greis;
    • Moin zusammen,

      die Strandparty wurde kurzerhand zur Hafenparty umfunktioniert, die Beteiligung war fast komplett. Wer nicht dabei war, hat echt was verpaßt. Wir danken allen Helfern dafür, daß diese kuzzeitige Änderung möglich war, das ist nicht selbstverständlich und zeugt wieder einmal von einer tollen Einstellung aller Teilnehmer. Ich kann mir vorstellen, daß zum jetzigen Zeitpunkt noch gefeiert wird! ::52 ::55 ::54
      In acht Stunden startet unsere dritte Tour nach Nordseeland und Schweden, jetzt wird noch eine Mütze Schlaf genommen und dann stehen wir um 9.00 Uhr am Tourstart. Schlaft alle gut, heute wird wieder schön getourt. ::40

      Bis dann, Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • Mittsommer - 3. Tourtag

      Das Wetter wollte dann doch nicht so recht, wie wir es uns gewünscht hatten. Dichte Wolken wechselten sich mit Sonnenschein ab und gegen 18.00 Uhr haben wir dann beschlossen, zunächst zum Strand zu gehen und dann zu entscheiden, wo und ob wir feiern wollen. Leider kam nicht einmal die Hälfte der Teilnehmer zum verabredeten Treffpunkt, aber das reicht ja auch. Nach einer kurzen Besichtigung der Partylocation haben wir dann abgestimmt - der Großteil wollte dann doch nach Rørvig an den Hafen un dunter den Pavillon. Ein paar Leute haben sich zu einer Privatparty in einem der Häuser entschieden und so sind wir dann in Richtung Hafen aufgebrochen. Als wir dort ankamen, mussten wir mit freudigem Erstaunen feststellen, dass die am Strand abgängigen hier schon aufgebaut hatten. Der Grill qualmte schon, Musik lief und auch die ersten Fässer waren angezapft. Natürlich durfte auch der andere Sprit nicht fehlen - die beiden EOS-Ramazottis gaben ihren Einstand - nomen est omen - mit Ramazotti. Marillenschnaps, Mümmelmann und was weiss ich noch alles.

      Ruck Zuck war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Die Würstchen und Steaks brutzelten auf dem Rost, Salate und Saucen standen auf den Tischen und wir hatten Spaß mit den Geschichten rund um den EOS, die Touren oder Gott und der Welt. Das Wetter hielt sich so halbwegs und zum Schluss haben zwei Pärchen noch eine flotte Sohle auf den Sand gelegt. Gegen Mitternacht hat sich dann die Fete so langsam aufgelöst, denn wir hatten ja noch eine Tour vor der Brust.

      Donnerstag morgen 08.45 Uhr - die ganze Truppe ist am Treffpunkt und fit für die Tour… Die ganze Truppe? Nein, dem ein oder anderen konnte man die Anstrengungen des Vorabends noch ansehen. Timo hatte mit einem Frosch gepokert und die Augen gewonnen, und auch andere sahen noch etwas verknautscht aus. Das tat aber der Lust auf die Tour, die uns ins Nachbarland Schweden führen sollte keinen Abbruch.

      09.00 Uhr - nach kurzem Briefing starteten wir in Richtung Nordküste - natürlich bei allerfeinstem Wetter. Offen cruisten wir durch die, wie immer tolle Landschaft. Zu bemerken sei hier auch einmal, dass die Dänen ein ganz freundliches Völkchen sind. Uns wurde in der ganzen Woche zugewinkt, La Ola Wellen gezeigt, wir wurden fotografiert und gefilmt. Gestrüpp im Konvoi fuhr rechts an den Rand, um uns vorbeizulassen und wenn mal einer beim Linksabbiegen die 3 Km lange Kolonne passieren lassen musste, war das auch kein Beinbruch. Sollte also ein Däne diese Zeilen lesen, dann ein ganz herzliches Dankeschön an das Land und die Leute, die uns so freundlich empfangen haben.

      Nach etwa 120 Km erreichten wir den ersten Pausenstop. Ein kleines Städtchen direkt am Meer gelegen lud zu einem Strandbummel ein. Proppi hat seine Drohne startklar gemacht und einige Luftaufnahmen der Umgebung geschossen.

      Von hier war es nur ein kurzes Stück nach Helsingør wo wir in einem Hotel das Mittagessen bestellt hatten. In einem großen Saal war ein Buffet aufgebaut, das nicht von schlechten Eltern war. Wir haben uns den Saal und das Essen mit einer asiatischen Reisgruppe teilen müssen, was aber überhaupt nicht schlimm war, denn der Saal war groß genug für alle und auch das Buffet war erstens groß und zweitens von allen Seiten anzusteuern. Reichlich Köstlichkeiten für Fleisch- und Fischliebhaber haben manchen mehr zum Schlemmen verführt als geplant. Nach dem Essen noch eine kleine Runde über die Terrasse um die Aussicht nach Schweden zu genießen - Hat sich was mit Schweden… Eine dichte Nebelwand versperrte die Sicht. Aber was soll´s - wir fahren ja eh gleich hin.

      Lutz, der Passagenorganisator ist mit uns zum Fähranleger gefahren, wo gerade eine der Fähren festmachte. Ein kurzer Schnack mit dem Kassenmenschen und schon war alles klar. Alles Eosinen in Reihe 9 und warten dass es losgeht. Hat auch alles prima geklappt und 20 Minuten Fährfahrt später sind wir in Helsingborg angelandet. Das Ausschiffen musste einen kleinen Moment unterbrochen werden, weil einer von uns immer noch auf dem Oberdeck stand und darauf wartete, dass wir den Hafen erreichten. Die freundliche, aber bestimmte Aufforderung des Bordpersonals kam er dann aber umgehend nach. „Sind wir schon da??? „ Bei der Einreise nach Schweden wurden die Hunde versteckt, denn die hätten eigentlich nicht mitgebracht dürfen.

      Nach kurzem Wooling hinter der Grenze haben wir uns dann auch gefunden und die Kolonne bewegte sich durch Helsingborg. Viele Kreisel haben uns nicht davon abgehalten zusammenzubleiben und auf einmal konnten wir an steuerbord den Øresund bewundern. Der Blick war traumhaft. Aber ab da zeigte sich Schweden von der ungastlichen Seite…

      Die Ansage „Am Stoppschild rechts“ ist hinten angekommen. Die Info von hinten „Wir haben die Polizei hinter uns“ ist auch durchgegeben worden. Diese beiden Informationen sinnvoll zu verarbeiten ist aber leider einigen nicht gelungen. Nach dem Abbiegen vermeldete Wolfgang „Ich glaube, die haben gerade einen Einsatz bekommen! die haben Blaulicht an und überholen.“ Wie sich dann herausstellte, galt der Einsatz unserer Kolonne. Die letzten 6 Autos wurden herausgewunken - zum Glück hatten wir einen kleinen Abriss in der Kolonne, sonst hätten vielleicht noch mehr Autos dran glauben müssen. Der Tatvorwurf lautete auf „Missachtung des Stoppschildes“, die Verwarnung sollte dann 2.000 SKr kosten; immerhin ca. 250 €. Nach kurzer Diskussion wurde aus der gebührenpflichtigen Verwarnung eine mündliche ohne Bezahlung. Dafür mussten vier Jungs blasen (O-Ton Dete). Böse Zungen behaupteten, dass die Polizisten gesagt haben: „Entweder ihr blast oder ihr zahlt!“ Möglicherweise hing es aber auch damit zusammen, das die Polizisten nicht genau verifizieren konnten, welches der Fahrzeuge gestoppt hat und welches nicht,

      Währenddessen im Konvoi… Es hat sich natürlich rumgesprochen, dass es hinten ein wenig Ärger gegeben hat. Günni hat dann zunächst angehalten , aber wir konnten an dieser Stelle nicht stehenbleiben. So ist Lutz mal eben vorgefahren um einen geeigneten Parkplatz zu erkunden. Glück gehabt… 100 m weiter war ein Firmenparkplatz, der für mind. 300 Autos gereicht hätte, total leer. Wir also gleich dahin um auf die Pechvögel zu warten. Das letzte Autos stand noch nicht, da kam ein Pförtner (oder sowas) wild gestikulieren auf uns zu und verscheuchte uns mit der Androhung, die Polizei zu rufen. Autoerotiker!!!!

      Zum Glück hatten die jetzt polizeibekannten Verkehrsrowdys wieder den Anschluss gefunden und so entgingen wir weiteren Maßnahmen der staatliche Ordnungsbehörden.

      Der nächste Stopp war in einem kleinen Hafen Pillhättan (oder so). An sich war der Platz ziemlich gut gelegen, nur die Parksituation war für den Arsch Hintern. Einige Autos haben wir in einer Nebenstraße abgestellt, was uns mehr oder weniger wütende Nachbarn eingebracht hat, die ebenfalls mit einen massiven Polizeieinsatz gedroht haben. Also haben wir nach einer kurzen Pause den ungastlichen Ort wieder verlassen.

      Bei einem weiteren Stopp, um die Autos wieder mal in die richtige Reihenfolge zu bringen, haben Günni und Lutz beschlossen, die Tour über die Autobahn fortzusetzen, da wir uns Malmö näherten und die Befürchtung aufkam, dass wir im abendlichen Berufsverkehr viel zuviel Zeit verlieren würden. Also ab auf die Bahn und in Richtung Øresundbrücke. Vor der Brücke haben sich alle ganz hervorragend sortiert und die Fremdfahrzeuge aussortiert, so dass wir in Linie auf das Kassenhäuschen zusteuerten. Als das Brückenpersonal uns gesehen hat, haben die gleich ein zweites Kassenhäuschen aufgemacht. Lutz hat wiederum die Tickets besorgt und wir konnten ohne Unterbrechung auf die Brücke. Es ist schon gigantisch über diese größte Schrägseilhängebrücke der Welt zu fahren. 6 Km über Wasser und dann noch ein ellenlanger Tunnel. WOW! Dänemark hatte uns wieder…

      Auf einem Rastplatz, den wir fast komplett belegt hatten, wurden die dänischen Flaggen, die wir in Helsingør aus Respekt vor den Schweden verpackt hatten wieder an den Autos gehisst. Ein LKW auf Parkplatzsuche hielt kurzerhand mitten auf dem Platz an, der Fahrer stieg aus und einige glauben schon, jetzt gibt´s Stress, weil wir auch den LKW-Parkplatz besetzt hatten. Aber nein, der Fahrer ließ den Brummi einfach mit laufendem Motor stehen, ging zum Kiosk, kam mit 2 Dosen eines österreichischen Energydrink wieder und setzte seine Fahrt fort. Echt cool…

      Der Rest der Tour führte dann nur noch über die Autobahn in Richtung Nykøbing. Das letzte Stückchen führte uns noch einmal durch die tolle Landschaft und am Fjord vorbei erreichten wir wieder den Sammelpunkt und die Tour angelangt und der letzte Törn der Mittsommernachtstour 2013 war beendet.

      Es ist diesmal nicht alles perfekt gelaufen - 4 Mal hat jemand (auch ich) eine Kreisverkehrausfahrt verpasst, das Stück in Schweden war nicht erkundet und daher ist es dort nicht wirklich gut gelaufen und kurz vor Ende der Tour haben wir dann auch noch den Schwanz verloren. Schweden hat nicht das gehalten, was wir uns davon versprochen hatten und auch die Gastfreundlichkeit hat zu wünschen übrig gelassen. Schade eigentlich, denn die Passagen waren teuer (auch wenn wir durch Lutzens Einsatz nur etwa die Hälfte bezahlt haben) und auch der Blick auf den Sund war zwar toll, aber nicht wirklich das Geld wert. Highlight war natürlich die Brücke, aber auch das hätte man sich sparen können.

      Nichtsdestotrotz hatten wir viel Spaß, tolle Wetter und Cabriofeeling pur. Auch, wenn am letzten Tourtag die Nerven bei einigen blank lagen (das war traditionell immer so - hat Günni berichtet) glaube ich doch, dass sich die Woche, die sich jetzt dem Ende nähert, gelohnt hat.

      Heute ist noch einmal relaxen angesagt. Das Wetter ist natürlich nicht so dolle, denn ich war ja nur für´s Tourwetter zuständig, tanken, für den Grillabend einkaufen und schon mal die ersten Sachen packen. Morgen um 10.00 Uhr geht´s dann wieder in Richtung Heimat. Aber davon gibt´s dann auch noch mal eine kleine Schreiberei.
      EOS-Drivers do it OPEN AIR! (Camaro-Drivers as well)

      Und zwar Hiermit


      EOS-Forum - Wir bringen euch auf Touren!



      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Dabbeljuh ()

    • Hier der Beweis...

      Und noch mal eine Anmerkung zum Pusten: In Schweden beträgt die Promillegrenze 0,2!!!! Man gut das es Wasser zum Essen gab!!!

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=4zv2MBvuDQs[/video]
      EOS 2,0 TDI 2008
      Tiguan 2,0 TDI 2017
      Golf V 1,9 TDI DSG 2008 300.000 auf der Uhr und läuft, und läuft....
    • Dabbeljuh schrieb:

      Der Tatvorwurf lautete auf „Missachtung des Stoppschildes“, die Verwarnung sollte dann 2.000 SKr kosten; immerhin ca. 250 €. Nach kurzer Diskussion wurde aus der gebührenpflichtigen Verwarnung eine mündliche ohne Bezahlung


      Gott oh Gott - das war bisher immer meine große Angst, dass mal so ein Konvoi von der Polizei gefilzt wird.
      Glück gehabt und super von den "Rowdies" reagiert !!

      Danke Willi für Deine tollen Berichte !!!

      Einen schönen Abschlußabend und eine gute Heimfahrt nach Dänemark !!
      (also der Gruß geht nach Dänemark, die Fahrt natürlich nach Hause... :D)
      LG vom Götz


      Alpentour 2009
      Alpentour 2010
      Alpentour 2011
      Alpentour 2014
      Alpentour 2015
      Alpentour 2020

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Voiceboygoetz ()

    • Es geht heim!

      Morgen starten wir gemeinsam (der größte Teil der Gruppe) Richtung Fehmarn.
      Smartie ist bereits gut Zuhause angekommen (habe ich an der Absage der Osnabrücktour gesehen).

      Elisabeth und ich hatten viel Spaß mit der Truppe, danke! Es war unsere erste Tour und wird sicherlich nicht die letzte sein.

      Ein großes Dankeschön an die Organisation. :thumbup: Es hat alles gepasst. Auch wenn ich in Schweden beinahe verhaftet worden wäre. Vier Stunden früher und die Strandparty ::54 hätte sich beim Blasen ausgewirkt.

      An den tourfreien Tagen hätte das Wetter besser sein können. Dafür war Willi aber nicht verantwortlich.

      Die Fahrräder mitzunehmen hat sich trotzdem geloht. Wir hatten eine tolle 30 km-Tour durch Oldsherred gemacht.

      Elisabeth sollte ein Strandbild anfertigen. Proppi kannst mit der Drohne vorbeikommen und das Bild aufnehmen. Es ist fertig.
      Oder nimm einfach dieses als Standbild für den Film. :thumbsup:

      LG
      Gerd & Elisabeth
      Bilder
      • IMG-20130621-WA0000.jpg

        127,61 kB, 816×612, 77 mal angesehen
      Grüße aus dem Münsterland
      Gerd


      :eosgrau: Es ist wichtiger, den Jahren mehr Leben zu geben
      als dem Leben mehr Jahre. :greis;
    • War das jetzt eine Erlebnis-Tour nach Schweden oder lieber "seht zu, dass Ihr hier abhaut". Die sind ja noch pissiger als hier in Deutschland. *devil*

      Meine Idee, in Schweden mal Urlaub zu machen hat sich hiermit erledigt. Danke dafür an das dieses Forum. :happy:

      Ich wünsche Euch eine angenehme, unfall- und Polizeifreie, Rückreise :!: Piet
      Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind

      und der menschlichen Dummheit überhaupt keine? (K.Adenauer)
    • Moin aus Kiel,

      hallo liebe Mittsommernacht-Tourer,

      Hanni & Reini sind

      wieder gut in Kiel angekommen!

      (Fast ein Heimspie)l ;klatsch2*

      Danke an Brigitte & Günther und

      auch Danke an Lutz,

      die Nordtour war wieder Spitze,

      auch vielen Dank an alle Teilnehmer :happy:

      ihr seid KLasse ;love3*

      So, jetzt werde ich nach Grömitz gefahren!! :thumbup:

      :eossilber: ;w130:

      Grüße aus Kiel

      Hanni & Reini
    • Soooooo,
      wir sind auch seit 18:20 Uhr wieder da und gut zu Hause angekommen. Danke an Willi das Du doch für Deutschland den Schönwetterknopf gedrückt hast. Nach 3030 Gesamtkilometer bleibt uns die Erinnerung an eine tolle Tour, viele nette Leute und 29 schönen Eosinen. Schönen Dank an alle Mitfahrer und einen ganz besonderen Dank an die Organisations-und Tourleitung. Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen!

      Liebe Grüße aus Vreden von
      Beate und Alfred sowie Sydney, Josy und Easy

      Der EOS, mein Auszeitauto
    • Ich bin auch wieder nach insgesamt 2500Km in der Stadt die es nicht gibt "gelandet"

      Vielen Dank für die schöne Woche und tolle Touren an die Organisatoren und alle Teilnehmer.
      Die Männer-WG hatte eine tolle Woche, alles sehr entspannt, aber fürs nächste Mal brauchen wir ein Haus mit mindestens 6 Schlafzimmern wie wir festgestellt haben :D

      Wir haben viele schöne Orte gesehen gut gegessen und ein paar unentspannte Schweden kennen gelernt.

      Bis dahin.

      Lieben Gruß aus Bielefeld
      Gruß Dominik

      VW EOS Individual 2.0 FSI EZ 5/2007
      Black Magic Perleffekt
      Veracruz 18"
      H&R 35/35
      Kirschrote Rückleuchten
      IN- Scheinwerferblenden
      US- Grill schwarz
      Friedrich- Motosport Edelstahlanlage ab Kat
      LED Umfeld- und Kennzeichenbeleuchtung
      Außenspiegel und Kopfstützen in Carbonoptik

      Das beste am Auto: www.EOS-FORUM.de
    • Hallo,

      auch wir sind wieder wohlbehalten zu hause angekommen und haben eben noch die Zeit genutzt den EOS zu waschen, war ja leider in Dänemark nicht möglich ;)

      Vielen Dank noch mal an das Organisationsteam und die vielen Teilnehmer :thumbsup:
      Es hat sehr viel Spass gemacht, auch wenn Schweden sich etwas schwieriger gestaltet hat.
      Immerhin zwei Länder mit einer Tour bereist 8)

      Danke auch noch mal an alle für die "Brückenspende" für das EOS-Forum 8)

      OT : K&N steht nicht nur für eine Luftfilter-Firma (Insider) :D
      Gruß Uwe



      Interessantes zum EOS : klick
      Infos zum Forum : klick
      Forums-Regeln : klick

      :eosg: Der EOS, der kleine Urlaub bei jeder Fahrt.©
    • So, auch wieder zu Hause.

      Möchte mich hiermit auch nochmals bei der Tourleitung und
      den ganzen "verrückten" Tour-Teilnehmern für diese geile aber auch
      anstrengende Tour ( auch 2500 km mehr auf dem Tacho ) bedanken :happy:

      Grüße aus Bielefeld

      Jörg 8)



      von :eosdunkelblau: zu :eosweiss:

      EOS "CUP" 2.0TDI BMT DSG
      Oryxweiß / Atlantikblau
      ....VW EOS .... What else ?
    • Wieder daheim...

      Auch wir sind wieder wohlbehalten im Münsterland angekommen. Nachdem wir schon am Freitag gegen halb 5 los sind, haben wir es doch tatsächlich auch noch am gleichen Tag bis nach Hause geschafft (23:58 ). Ok, Bailey musste etwas länger aushalten wie normal, aber er war ja auch noch sehr müde von dem anstregenden Geburtstagsausflug ins "heiße" Schweden.


      Der Eos ist zumindest auch schon von innen gesäubert. Dabei haben wir gegenüber der Nordseetour von vor zwei Jahren (verständlicherweise) wesentlich weniger Sand im Staubsaugerbeutel gehabt :D
      Und dank des Hinweises von Uwe sind auch schon die Facelift-Rückleuchten korrekt codiert :thumbup:

      Abschließend natürlich auch unser Dank an das gesamte Orgateam!!!!Ohne diese Touren hätten wir Dänemark wohl nie so kennen und schätzen gelernt!

      Judith & Uli alias shepherd
    • Hallo liebe Dänemark Tourer,
      wir sind Freitag gegen 15:00 Uhr nach Hause aufgebrochen und waren um 23:57 Uhr wohlbehalten zuhause.
      Heute haben wir es langsam angehn lassen und 2500 qm Wiese gemäht.
      Wir bedanken uns beim Orga Team "Günni und Lutz" für die schöne Zeit in Dänemark und Schweden,
      Alles hat wunderbar gepasst,
      also nochmals lieben Dank an Euch Beide
      :thumbup:
      liebe Grüße von Karin und Peter ;-winke ;-winke
    • Wieder daheim

      Liebe Freunde,

      auch wir sind nach unserem Sonderausflug nach Roskilde wieder gesund zu Hause angekommen. Roskilde ist ein niedliches Städchen und in jedem Fall einen Besuch wert. Wir blicken zurück auf eine sehr anstrengende Tour, aber wunderbaren Begegnungen mit alten und neuen Mitgliedern aus dem Forum, einem wunderbaren Haus mitten in der Heide mit direktem Blick aufs Wasser, vielen schönen Bildern und auf eine schöne Zeit mit Freunden.

      Ich habe mich im Besonderen über das liebevoll mit Steinen gelegte Schriftmuster von Elisabeth und Gerd gefreut, die davon sogar eine "Luftaufnahme" für die Bildersammlung gemacht haben, echt genial!

      Der Dank geht natürlich auch an Günnie, Lutz und das Safetycar, die nicht nur in der Vorbereitung viel Aufwand investiert haben, sondern auch bei der Tourleitung ordentlich "geschwitzt" haben. Eine Tour mit dieser Dimension kann man echt nicht mehr als one-man Show rocken, da braucht man viele Talente in enger Zusammenarbeit.

      Ich werde Bastiane dahingehend unterstützen, dass ich die besten Bilder von Reini03, BlueTDI, Susi155 & Co., Henning (nur Gruppenbilder) und mir (inkl. Luftaufnahmen) zu einem Bilderkompendium zusammenfügen werde. Wer mag, kann sich nach Fertigstellung (das kann noch ein paar Tage dauern) bei mir eine DVD zum Selbstkostenpreis bestellen. Henning hat mir seine "bewegten Bilder" überlassen, ich muss mal sehen, ob man in Kombination mit den Vogelperspektiven daraus nicht noch eine kleine Erinnerungsepisode für den heimatlichen Fernseher bauen kann.

      Wir werden jetzt erst mal in die Koje gehen und Schlaf nachholen. Für diejenigen die nächste Woche wieder zur Arbeit müssen, wünsche ich einen gelungenen Start und nicht gleich wieder die Hucke voll Stress.

      Herzliche Grüße
      Proppi
      Propps Filmstudio auf Vimeo: Filme
    • Hallo Ihr Lieben,

      auch wir sind wieder wohlbehalten in Berlin angekommen, bevor es morgen weiter nach Merseburg geht.
      Wir möchten uns ganz herzlich bei Günnie und Lutz und allen Tourteilnehmern für die tolle Tour bedanken. :thumbsup:
      Wir hatten sehr viel Spaß und haben viel gesehen und erlebt. :lachen: Diese Woche wird uns lange in Erinnerung bleiben!
      Auch unsere 3er WG hat dank unseres netten Mitbewohners sehr gut funktioniert. :--)) Nochmals vielen Dank an Günnie für die Empfehlung des tollen Ferienhauses. ;klatsch2*
      Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit vielen Teilnehmern in Merseburg. :happy:

      Bis dahin.
      Ganz liebe Grüße
      von Sylvia und Ute



      EOS Nr. 1: :cscsw: 03/2009 - 04/2014 - EOS Nr.: 2 :cscsw: seit 04.04.2014
    • Nach gemütlicher Heimreise sind auch wir wieder Zuhause angekommen (23 Uhr etwas).
      Wobei angekommen nicht ganz stimmt, denn gedanklich genießen wir noch die Tour.
      Wir sind begeistert von den Eindrücken und es war eine sehr schöne Zeit mit Euch!!!
      Vielen Dank an alle, die dazu positiv beigetragen haben, und besonders an Günnie und Lutz, die uns durch ihre Vorplanung, Organisation und Tourleitung alles ermöglicht haben!!
      Wir wären gerne mit Euch allen noch ein paar Tage länger in DK geblieben, hoffen aber auf ein baldiges Wiedersehen!
      Liebe Grüße
      Lucyna & Robert

      (Gesamt-KM: 2440)