Einwinterung VW EOS Ratschläge, Tips und Tricks !!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fahre meinen EOS auch nur im Sommerhalbjahr (4-10).

      Ist seit dem 26.10. Winterfest:
      - Gewaschen & Innen gereinigt
      - Luftdruck der Reifen 4 Bar eingestellt
      - Ladeerhaltung für die Batterie angeschlossen
      - Luftentfeuchter für den Innenraum
      - Scheibenwischwasser Frostsicher gemacht
      - Dem EOS einen Pyjama angezogen
      Bilder
      • eos_tuch.jpg

        122,58 kB, 389×373, 61 mal angesehen
      :eossilber:
    • Hallo,

      ein Stoffdachdach Cabriolet ist genauso wintertauglich wie ein Stahldach Cabrio/Coupe.

      Meine 3er Cabriolets habe ich damals auch im Winter gefahren (Heckantrieb und ohne ESP das hat Spaß gemacht). Sicher sind die heutigen Fahrzeuge relativ resistent gegen Streusalz. Der Rost nagt meist nur an Teilen wo es eher optisch ärgerlich ist. Aber er nagt. Und Streusalz ist der optimale Dünger. Trotzdem bleibt meine Göttin, soweit möglich, bei extremen Witterungsverhälnissen trocken und sauber in der Garage (auch mit Erhaltungsladegerät bei längerer Standzeit).
    • @ Hallo Fiete, ;-winke

      sehr schöner Bericht vom Einwintern. Toll :thumbsup: ::thumbsup::

      Eine Frage: wo hast du den Pyjama her für den EOS.

      So was brauche ich auch !! Bitte um Info wegen Bezugsquelle, Preis etc. will haben ;klatsch2*

      Vielen Dank im voraus.

      Vlg aus Regensburg

      Karl-Heinz

      Klein_kare
      ::53 VW EOS GT Sport ::53 " Das Auto " ;w130: :thumbsup: :thumbup:
    • Ich so eine ähnlich wie die hier
      stabilo-shop.de/product_info.php?products_id=100577

      nicht ganz billig aber sehr gute Qualität.

      Ich habe beim Kauf darauf geachtet das die Innenseite Lackschonend ist.

      Letztes Jahr gab es bei denen noch ein Angebot mit einer guten Texil Garage, da meiner in einer Scheune steht die Wetterfest ist aber sehr gut durchlüftet wird, benötigte ich nur eine Texil Ausführung.

      Ich bin damit super zufrieden, Garage runter und losfahren, da war kein Staub nichts der Wagen sah aus wie kurz vorher abgestellt.

      www2.westfalia-versand.at/shop…4939918927e53f5c6ea783efc

      Bei Conrad gibt es auch welche und dann noch die hier eigbrecht.de/index.php?option=…w=article&id=56&Itemid=56
      LG Bastiane

      Tulpentour 2009 (1595km)
      Alpentour 2010 (1604km)
      Dänemarktour 2011 (3488km)
      Alpentour 2011 (2548km)
      Dänemarktour 2013 (3345km + 613km mit Autozug = 3958km)
      Niederrheintour 2014 (1744km)

      Time to say goodbye (2007-2013)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bastiane ()

    • Hallo, da ist meine her:

      Auto-Pyjama® - Extra
      Leichtere Autoschutzhülle aus Poly-Cotton in hellblau
      Gewebt aus 35% Baumwolle 65% Polyester
      Sanft, weich und atmungsaktiv, für den Innengebrauch
      Nach dem hohen Auto-Pyjama Qualtätsstandard gefertigt
      Maschinenwaschbar bei 30º C

      ● Atmungsaktiv zur Vermeidung von Kondensation
      ● Weiches leichtes Poly-Cotton-Material
      ● Wasserabweisend imprägniert
      ● Stabile Gummizüge vorne und hinten
      ● Mit umgeschlagenem Saum und Doppelnähten
      ● Mit zwei seitlichen Ösen zur Absicherung
      ● Maschinenwaschbar bei 30º C
      ● Mit praktischer Tragetasche aus gleichem Material

      http://permabag.com/
      :eossilber:
    • Ja,

      Das folgendes mache ich immer:

      - Luftdruck etwas mehr drauf als angegeben
      - volltanken!! Wichtig
      - Ölstand prüfen ggfs. auffüllen
      - alle sonstigen flüssigkeiten auffüllen
      - Dichtungen kurz vor Einlagerung behandeln
      - bremsen nicht anziehen
      - Batterie voll aufladen und min. einmal pro Monat nachladen

      Dann übersteht die Göttin den Winter unbeschadet!

      Vg

      Jan
    • hatte früher meinen alten alfa spider auch eingewintert. zusätzlich zu den tips hier habe ich ihn wegen der reifen, verschiedenen gummiteilen, funktionsprüfung und nicht zuletzt sehnsucht am cabifahren auch alle ca. 6 wochen gut 30km bewegt, sofern es draussen trocken und salzfrei war.
      gruss marc
    • groalex schrieb:

      ich hab mal eine frage an die einmottet und im winter durchfahrer, womit pflegt ihr eure dichtungen an festern und verdeck? Ich habe schon viel ausprobiert, komme aber immer wieder zur guten alten Vaseline zurück... :thumbup:
      moin
      die dichtungen des daches mit dem krytox-pflegemittel von vw selbstverständlich
      :rolleyes:
      bei den türdichtungen mache ich diesen winter ein hochwissenschaftliches experiment:
      fahrerseite "hirschtalg"
      beifahrerseite "vaseline"
      beides von sesam-autopflege,
      :thumbup:
      werden bei zeiten meine dissertation zu diesem wichtigen thema hier veröffentlichen 8)
      ...wenn alle Tiere aufgegessen sind, machen wir mit den Veganern weiter...


      domaxen17
    • Hast du von beiden schon mal was ausprobiert?
      :cscsw: 2,0 T FSI black magic Perleffect
      Leder Nappa schwarz
      Sportpaket 17" LE MANS-Felgen
      GTI-Sportlenkrad
      GTI-Schaltknauf
      smartTop-Modul
      Chromleisten-Grill
      Dectane LED-Kennzeichenbeleuchtung
      schwarze Spiegelblinker
      Alu-Fußstütze und Alu-Pedale
      Scholles Windschott
    • moin
      den hirschtalg nehme ich schon seit jahren, funktioniert als gummipflege und einfrierschutz gut.
      hat nur ein nachteil: zur verarbeitung muss es relativ warm sein, 10 grad oder mehr. sonst ist er nicht mehr "streichfähig"
      und die verarbeitung ist mühsam
      (passierte mir öfters, erst dran gedacht wenn die gummis schon anfrieren...
      x( )
      ...wenn alle Tiere aufgegessen sind, machen wir mit den Veganern weiter...


      domaxen17
    • gegen Festfrieren.....

      Hoffe es funzt......für alle Winterfahrer.....

      Quellcode

      1. http://www.autobild.de/artikel/tuergummipflege-48182.html

      bei diesem Test von Auto Bild schneidet Hirschtalk und die altbewährte Vaseline gegen festfrieren nicht gut ab,für mich ist wichtig daß ich beim einsteigen ( wenn es mal eng wird ) nicht das ganze Zeug an den Klamotten habe.... werd mir morgen mal das Zeug von Sonax besorgen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eosfan1 ()

    • So, hab mir heut bei ATU das Gummipflegemittel von Sonax gekauft ( nicht billig 5,49€ )hab es direkt am Eos ausprobiert....läßt sich gut verarbeiten durch das kleine Schwämmchen auf der Flasche....Gummidichtungen an Türen und Heckklappe sehen aus wie Neu :thumbup: Festgefroren iss heute auch nix...bei 10 Grad Plus :zwinker:
    • Was macht ihr beim Überwintern sonst noch damit dem Auto nichts passiert:

      Ich würde noch:
      Luftdruck in den Reifen auf 3,5 Bar
      Volltanken
      Dichtungen pflegen
      Schön Putzen (wer will nach dem Winter in ein dreckiges Auto einsteigen)
      ...

      Was habe ich vergessen?

      Gruß

      Andreas
      Für interkulturelle Verständigung: www.yfu.de
      2013: Irland (3400km)
      2014: Alpentour

      2015: ???

    • Hallo,

      Ich habe nicht die Möglichkeit, die Batterie im eingebauten Zustand zu laden, da kein Stromanschluss am Tiefgaragenstellplatz vorhanden ist.

      Wie ist also die beste Vorgehensweise?
      Ist es wirklich schlecht, das Auto über den Winter spannungslos zu machen?

      Einfach den Pluspol abklemmen und gut?
      Einfach eingebaut lassen und aufs Beste hoffen?
      Batterie ausbauen und im Keller lagern (evtl. mit Ladungserhaltung)?

      Oder sollte man den Aufwand mit einer zweiten Batterien und stossfreiem Umklemmen und abwechselnden Laden machen?

      Gruß

      P.S. Im Moment ist noch die erste 6,5 Jahre alte Batterie drin.