Motorschaden durch Zündkerze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorschaden durch Zündkerze

      Gemütlich mit 130 auf der Autobahn, dann plötzlich ein Ruck, wo ich dachte es kommt ein Kolbenfresser.
      Dann schlechte Gasannahme und das komplette Auto vibrierte
      Im Stand ging er auch aus.
      Fehlerspeicher Ausgelesen, aber stand deswegen nichts drin.
      Jetzt in der Werkstatt gewesen, wo man auch Ausgelesen hat, wo wieder nichts deswegen drin stand.
      Nach einigen Checks kamen die Zündkerzen dran.
      Hatte deswegen eigentlich keine Sorge, da die September 2019 neu rein kamen, und bin bis jetzt nur ca. 16000km gefahren.
      Seht selbst wie die aussehen.
      Zylinder 4 war die ganz kaputte drin, die mein Kolben zerstört hat, weil er jetzt keine Kompression mehr hat.
      Motor geht jetzt zum Generalüberholen.
      Mit Aus und Einbau ca. 4500€ *heul*
      Dateien
    • Der Wagen steht schon in der Werkstatt.
      Der Meister hat gesagt, damit ich nicht mehr fahren darf, sonst geht noch mehr kaputt.
      Er hat da eine Firma an der Hand, die sowas Generalüberholen.
      Und bei meiner Werkstatt bin ich mir sicher, damit es Tadellos gemacht wird.
      Aber Danke.
    • Mein herzliches Beleid, so wie die eine defekte Zündkerze ausschaut macht es den Eindruck als wenn die geschmolzen ist. Auch die anderen beiden heilen Zündkerzen sehen mir doch arg unterschiedlich aus. Ich würde daher im Rahmen der Aufarbeitung auch die Einspritzdüsen mal einer genauen Prüfung unterziehen.

      Mein Motorschaden damals mit einem gleichen Motor allerdings in einem Golf sprach auch für eine defekte Düse.
    • Hattest du deinen nicht von einem Tuner in der Leistung steigern lassen?
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Die Zündkerzen sehen im allgemeinen nach so kurzer Zeit nicht gut aus. Die schöne braune hat ja fast keine Elektrode mehr. Die defekte ist völlig verölt. Da heißt es Ursachenforschung. Unterm Strich ist es sicherlich günstiger den EOS zu schlachten, die Teile zu verkaufen und sich einen neuem zu holen. Auch wenn es schmerzt.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Nee, der wird wieder Aufbereitet.
      Hab zu viel Geld und Arbeit reingesteckt.
      So weiß ich wenigstens, dass alles vernünftig wieder verbaut ist, und hab ein Jahr Garantie auf den Motor.
      Beim gebrauchten steckst nicht drin, und dann könnte eventuell auch was passieren, und dann fängt man von vorn an.
      Bei mein Wagen ist unten so gut wie alles neu gemacht, z.B. Dreieckslenker, Spurstangen, Radlager, und alles was dazu gehört, worauf viele nicht achten.
      nee nee, meine alte Lady bleibt bei mir, da ich weiß, was ich hab.
      Und für 4500€ bekomme ich bestimmt kein vernünftigen.
    • Hallo Peter,

      schade und ärgerlich, daß Dir so ein Schaden passiert ist. Wir haben uns auf der Tagestour von Christian im letzten Jahr kennen gelernt. Aus einigen Gesprächen mit Dir konnte ich erkennen, daß Du sehr an Deinem EOS hängst und auch schon einige Euros hinein gesteckt hast. Dein EOS steht wirklich sehr gut da! Daher kann ich Deine Entscheidung nachvollziehen, den Motor aufarbeiten zu lassen. Du hast jetzt mehrmals die Gründe Deiner Entscheidung hier kund getan, aber trotzdem sind hier schon wieder die üblichen "Diskutierer" mit schlauen Ratschlägen dabei. Kann man nicht einfach mal Entscheidungen akzeptieren, auch wenn man selbst einen anderen Weg gehen würde?

      Ich wünsche Dir eine gute Aufarbeitung Deines Motors, danach auch weiterhin viel Freude mit Deinem EOS und viele problemlose Kilometer.

      Gruß von günnie
      Mittsommernachtstouren 2010-2018 nach Dänemark



      EOS unser Open Air im Land der Horizonte ©
    • mom...das muss jetzt nicht das Kennfeld sein.
      Ich weiß ja nicht was es an Defekten es an einer Einspritzdrüse es geben kann.
      Die Zündkerzen Bilder sehen ja unterschiedlich aus.
      Die eine ist ja Rehbraun und die andere weiß. Ich glaube nicht das der Motor Zylinderselektiv abgestimmt worden ist.
      Kenne sowas nur von Motorrädern.
      Aber hier sollte die Ursache unbedingt geklärt werden.
      Das die Zündkerze der alleinige Verursacher war,glaube ich jetzt mal nicht.
      Nicht das der neue Motor wieder hops geht
    • Aus meiner Erfahrung mit meinem EOS würde ich auch die Einspritzventile kritisch beäugen und auch dafür sorgen, das diese ausgetauscht werden. Bei mir lag mein Motorschaden mit sicherer Wahrscheinlichkeit daran.

      Das Ventil vom vierten Zylinder war defekt und hat diesen zu sehr geflutet - entsprechend hat das dann wohl den Zylinder gekillt. Kurz drauf ist das Ventil von Zylinder 1 auch gestorben woraufhin die alle getauscht wurden. Wie sich herausstellte wurden genau die nämlich bei der Generalüberholung nicht getauscht ;)
    • ein neu aufgebauter Motor ist immer besser als ein AT.
      Wenn der oben rum neu gemacht wird...das heisst das die Kompression neuwerte erreicht,habe ich mir mal sagen lassen...das Pleul und Kurbelwellen Lager gleich mit gemacht werden sollten..zumindesten Lagerspiel prüfen..aber ein guter Motorenbauer weiß das.