Sporadisches dreifaches Piepen mitten in der Fahrt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sporadisches dreifaches Piepen mitten in der Fahrt

      Hallo ihr Lieben,

      Seit einigen Monaten gibt es recht regelmäßig - alle paar Stunden - mitten in der Fahrt ein dreifaches Piepen, gänzlich ohne Warnleuchte. Hat nichts mit dem einfachen Piepen der Temperaturanzeige zu tun.

      Habe mal etwas recherchiert, und die meisten Antworten deuten auf die Batterie, bzw. auf einen ABS-Warnton der aufgrund zu niedriger Batteriespannung vorkommt, wobei das laut der jeweiligen Fehlerbeschreibungen wohl am Ehesten beim Anfahren piepen sollte. Wie gesagt gibt es keine Warnleuchten. Allerdings habe ich manchmal (nicht in Verbindung mit dem Piepen) auch eine Nachricht bezüglich der Batterie in der MFA gesehen. Batteriespannung dennoch stets über 12V (mein multimedia-Bildschirm zeigt mir die Spannung an, die ist bei laufendem Motor auch deutlich über 13 Volt).

      Ich habe den Eos im Juni gekauft und vermute mal, dass noch die Batterie von 2009 drin ist, oder sie zumindest in letzter Zeit nicht getauscht wurde, da der Vorbesitzer nicht mehr investiert hat als unbedingt notwendig.

      Danke im Voraus für Eure Hilfe!
    • Wenn es die Batterie sein sollte, wird es wohl bereits die 2. sein. 11 Jahre lässt darauf schließen. Auf der Batterie kann man mit etwas Glück ablesen von wann diese ist. Ich habe mir angewöhnt, mit einem Edding Monat, Jahr und Kilometerstand auf die Batterie zu schreiben. So weiß man immer sofort wie alt diese ist.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • An einer neuen Batterie lässt sich auch nicht viel Geld verdienen. Am Ende quatschen sie dir ein neues Steuergerät auf und oben drauf bekommst auf deine Rechnung noch eine neue Batterie, damit du gut über den Winter kommst. Andere sagen dazu service und merken nicht, dass sie verarscht wurden.

      Lass doch mal den ADAC drüber schauen, falls du Mitglied bist. Ist er halt nicht angesprungen als du angerufen hast.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Ich habe vor kurzem die Batterie wegen geringer Kapazität wechseln müssen.

      Aber da Du sagst, sie hat über 12V folgende Empfehlung:
      Versuch mal ein Spannungsmessgerät an die Batteriepole zu klemmen und miss die Spannung bei folgenden Zuständen:

      a) Zündung aus (sollte zwischen 12,4 und 12,7 V sein)
      b) Zündung ein (sollte sich nicht großartig verändern)
      c) bei gestartetem Motor und ausgeschalteten Verbrauchern (keine Klima, kein Licht, usw.)
      d) und dann beobachte die Spannung
      1. Wie sie sich verhält, wenn du Gas gibst (steigt sie dabei um mehrere Zehntel V)
      2. Wenn Du Verbraucher zuschaltest (Klimaautomatik, Klimaanlage, Licht, Stereoanlage, SHZ, alles was geht)

      Ist die Spannung bei a) bei 12,4V hat deine Batterie (wenn sie voll geladen ist) ca. 50% Kapazität. Du solltest sie also dringend tauschen. 12,7V hat eine neue aufgeladene Autobatterie.
      Wenn sich bei b) schon deutliche Schwankungen ergeben, solltest Du versuchen herauszufinden, welcher Verbraucher so viel Strom zieht, dass die Spannung fällt.
      Bei gestartetem Motor c) sollte die Spannung zw. 13,8 und 14,4 V liegen (meine Eos liefert hier 14,45V). Ist diese zu niedrig, ist möglicherweise ein Problem mit der Lichtmaschine vorhanden.
      Auch auf eine defekte Lichtmaschine kann hindeuten, wenn die Spannung beim Gasgeben stark zunimmt [ d) 1.] oder beim Einschalten der Verbraucher [ d) 2.] stark abfällt (hier kann die LiMa nicht mehr die nötige Leistung erbringen).

      So kann es also sein, dass deine Batterie defekt ist [a) und b)] oder deine Lichtmaschine. Dass es vermeintlich zu wahrlosen Zeiten zwischendrin piepst, kann eher auf zweiteres hindeuten, wenn Verbraucher während der Fahrt zugeschaltet werden. Piepst es evtl. dann, wenn die Klimaautomatik sich zuschaltet, das Licht angeht oder es beginnt zu regnen oder das ESP eingreift?

      Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

      LG und gute Fahrt!

      ;w130:
    • Holle76 schrieb:

      An einer neuen Batterie lässt sich auch nicht viel Geld verdienen. Am Ende quatschen sie dir ein neues Steuergerät auf und oben drauf bekommst auf deine Rechnung noch eine neue Batterie, damit du gut über den Winter kommst. Andere sagen dazu service und merken nicht, dass sie verarscht wurden.

      Lass doch mal den ADAC drüber schauen, falls du Mitglied bist. Ist er halt nicht angesprungen als du angerufen hast.
      ADAC drüberschauen lassen, wenn man Mitglied ist, ist ein guter Vorschlag (natürlich mit dem Hinweis von Holle 76, dass der Motor nicht angesprungen sei).
      Sollte es sich um eine schlechte Batterie handeln, so hat der ADAC meist eine passende dabei. Diese sind von "Varta" und günstiger als im Handel!

      Mit freundlicher Lichthupe
      Axel B.
      Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren :cscsi: :thumbsup:
    • Holle76 schrieb:

      An einer neuen Batterie lässt sich auch nicht viel Geld verdienen. Am Ende quatschen sie dir ein neues Steuergerät auf und oben drauf bekommst auf deine Rechnung noch eine neue Batterie, damit du gut über den Winter kommst. Andere sagen dazu service und merken nicht, dass sie verarscht wurden.

      Lass doch mal den ADAC drüber schauen, falls du Mitglied bist. Ist er halt nicht angesprungen als du angerufen hast.
      Einer (VW)-Werkstatt vorwerfen, sie wolle einen über den Tisch ziehen und gar Teile wechseln die nicht nötig wären, aber anschließend im gleichen Post dazu auffordern den ADAC mit falschen Angaben "zu verarschen" und somit eine kostenlose Leistung zu erschleichen, auch nicht grad die feine Englische Art!
      ...war jetzt nur so kurz von mir eingeworfen, und ist meine persönliche Meinung.
    • Holle76 schrieb:

      Dann fahr zu VW.
      Bei meinem Post ging es nicht um VW, der Werkstatt oder die Reparatur selbst!
      Ich wollte Dir nur einen Spiegel vorhalten, Du rätst jemanden, mit vorspielen falscher Tatsachen, eine kostenlose Hilfe zu erhalten obwohl Du vorher der Werkstatt betrügerisches Handeln und Arbeiten vorwirfst!
      Aber lass es bitte gut sein,
      dies hier ist nicht der richtige Ort und auch die falsche Zeit um sich mit Dir über Nichtigkeiten zu streiten.
    • Fidigrutz schrieb:

      Ich habe vor kurzem die Batterie wegen geringer Kapazität wechseln müssen.

      Aber da Du sagst, sie hat über 12V folgende Empfehlung:
      Versuch mal ein Spannungsmessgerät an die Batteriepole zu klemmen und miss die Spannung bei folgenden Zuständen:

      a) Zündung aus (sollte zwischen 12,4 und 12,7 V sein)
      b) Zündung ein (sollte sich nicht großartig verändern)
      c) bei gestartetem Motor und ausgeschalteten Verbrauchern (keine Klima, kein Licht, usw.)
      d) und dann beobachte die Spannung
      1. Wie sie sich verhält, wenn du Gas gibst (steigt sie dabei um mehrere Zehntel V)
      2. Wenn Du Verbraucher zuschaltest (Klimaautomatik, Klimaanlage, Licht, Stereoanlage, SHZ, alles was geht)

      Ist die Spannung bei a) bei 12,4V hat deine Batterie (wenn sie voll geladen ist) ca. 50% Kapazität. Du solltest sie also dringend tauschen. 12,7V hat eine neue aufgeladene Autobatterie.
      Wenn sich bei b) schon deutliche Schwankungen ergeben, solltest Du versuchen herauszufinden, welcher Verbraucher so viel Strom zieht, dass die Spannung fällt.
      Bei gestartetem Motor c) sollte die Spannung zw. 13,8 und 14,4 V liegen (meine Eos liefert hier 14,45V). Ist diese zu niedrig, ist möglicherweise ein Problem mit der Lichtmaschine vorhanden.
      Auch auf eine defekte Lichtmaschine kann hindeuten, wenn die Spannung beim Gasgeben stark zunimmt [ d) 1.] oder beim Einschalten der Verbraucher [ d) 2.] stark abfällt (hier kann die LiMa nicht mehr die nötige Leistung erbringen).

      So kann es also sein, dass deine Batterie defekt ist [a) und b)] oder deine Lichtmaschine. Dass es vermeintlich zu wahrlosen Zeiten zwischendrin piepst, kann eher auf zweiteres hindeuten, wenn Verbraucher während der Fahrt zugeschaltet werden. Piepst es evtl. dann, wenn die Klimaautomatik sich zuschaltet, das Licht angeht oder es beginnt zu regnen oder das ESP eingreift?

      Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

      LG und gute Fahrt!

      ;w130:
      meinerseits ist beim jetzigen und vorherigen EOS bei Zündung an (neue Batterie)
      der Stand immer 11,3 -11,5 V , 12,4 bis 14 Volt nur bei laufendem Motor ;)

      Sollte die Battereie unter 11,3 bzw bei 10 Volt sein bei Zündung AN : TAUSCHEN !
      Gruss Steini
      ;klatsch2* seit 2019 wieder EOS Fahrer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von steini2016 ()

    • Meine Batterie hatte eine Leistung von 11,4 V im Ruhezustand.
      Ihr Alter fast 10 Jahre, bei einer Laufleistung von 122 000 km.
      Der Grund zum wechsel war, Start - Stop hat nicht mehr funktioniert und beim Autowaschen hat sich das Radio nach 10 Minuten selbstständig ausgeschaltet. Angesprungen ist sie aber noch Tatellos.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VW4ever ()

    • VW4ever schrieb:

      Meine Batterie hatte eine Leistung von 11,4 V im Ruhezustand.
      Ihr Alter fast 10 Jahre, bei einer Laufleistung von 122 000 km.
      Der Grund zum wechsel war, Start - Stop hat nicht mehr funktioniert und beim Autowaschen hat sich das Radio nach 10 Minuten selbstständig ausgeschaltet. Angesprungen ist sie aber noch Tatellos.
      Unter der Spannung von 11,8 V gilt eine Autobatterie (Blei-Akku ohne Gel) als tiefentladen (Dann hat sie auch weniger Leistung, um die Begrifflichkeiten nicht zu vertauschen :whistling: ). Das niedrige Potential an der Masse führt dann zur Sulfatierung bzw. Rekristallisation durch die Schwefelsäure zu Bleisulfat an den Bleiplatten. Wird das ganze größer, verursachen diese Kurzschlüsse zwischen den Polplatten und können nicht ungefährlich sein. Das zeigt sich an der verringerten Kapazität^^. In manchen Fällen kann das aber auch zum Batteriebrand führen. Sollte man also tauschen!
      Da du aber bei einer Start-Stop Automatik vermutlich eine AGM-Batterie verbaut hast, kann das mit den 11,4 V schon hinkommen - einen "normalen" Blei-Akkumulator wirst du mit der maximalen Quellenspannung von 11,4 V nicht mehr nutzen können. Hier wird dann schlichtweg der Kaltstartstrom nicht ausreichen um das Auto (v.a. bei einem Diesel) anzuwerfen.

      Aussagen zur Spannung bei eingeschalteter Zündung sind aber auch immer etwas ungenau, da hier die Spannungsabfälle der Batterie ausschließlich durch die Verbraucher bestimmt werden und diese sind bei jedem Eos-Fahrer bedingt durch die Ausstattung, die Kraftstoffart und den persönlichen Einstellungen wohl anders! Normalerweise muss die Spannung deiner LiMa auf alle Fälle höher als 12,7V sein @steini2016, um die Batterie überhaupt voll laden zu können. Ist das nicht der Fall, solltest Du diese mal untersuchen! :huh:

      Aber ich bin schlussendlich gespannt, was bei @partyaxt89 nun rauskommt! :)
      Ich bitte doch sehr um Schilderung der Lösung, sobald du eine gefunden hast!

      Beste Grüße!
    • Ja, ist ne AGM. Start Stopp.
      Es kam schon mal vor das beim Starten in der Armatur alles für knapp 1 Sekunde erloschen ist, aber ich hatte Glück und es hat nichts einen Schaden abbekommen.
      Aber nun ist alles wieder in Ordnung, hab ja eine neue bekommen und es funktioniert alles fehlerfrei.
    • Sporadisches dreifaches Piepen mitten in der Fahrt

      Fidigrutz schrieb:

      VW4ever schrieb:

      Meine Batterie hatte eine Leistung von 11,4 V im Ruhezustand.
      Ihr Alter fast 10 Jahre, bei einer Laufleistung von 122 000 km.
      Der Grund zum wechsel war, Start - Stop hat nicht mehr funktioniert und beim Autowaschen hat sich das Radio nach 10 Minuten selbstständig ausgeschaltet. Angesprungen ist sie aber noch Tatellos.
      Unter der Spannung von 11,8 V gilt eine Autobatterie (Blei-Akku ohne Gel) als tiefentladen (Dann hat sie auch weniger Leistung, um die Begrifflichkeiten nicht zu vertauschen :whistling: ). Das niedrige Potential an der Masse führt dann zur Sulfatierung bzw. Rekristallisation durch die Schwefelsäure zu Bleisulfat an den Bleiplatten. Wird das ganze größer, verursachen diese Kurzschlüsse zwischen den Polplatten und können nicht ungefährlich sein. Das zeigt sich an der verringerten Kapazität^^. In manchen Fällen kann das aber auch zum Batteriebrand führen. Sollte man also tauschen!
      Da du aber bei einer Start-Stop Automatik vermutlich eine AGM-Batterie verbaut hast, kann das mit den 11,4 V schon hinkommen - einen "normalen" Blei-Akkumulator wirst du mit der maximalen Quellenspannung von 11,4 V nicht mehr nutzen können. Hier wird dann schlichtweg der Kaltstartstrom nicht ausreichen um das Auto (v.a. bei einem Diesel) anzuwerfen.

      Aussagen zur Spannung bei eingeschalteter Zündung sind aber auch immer etwas ungenau, da hier die Spannungsabfälle der Batterie ausschließlich durch die Verbraucher bestimmt werden und diese sind bei jedem Eos-Fahrer bedingt durch die Ausstattung, die Kraftstoffart und den persönlichen Einstellungen wohl anders! Normalerweise muss die Spannung deiner LiMa auf alle Fälle höher als 12,7V sein @steini2016, um die Batterie überhaupt voll laden zu können. Ist das nicht der Fall, solltest Du diese mal untersuchen! :huh:

      Aber ich bin schlussendlich gespannt, was bei @partyaxt89 nun rauskommt! :)
      Ich bitte doch sehr um Schilderung der Lösung, sobald du eine gefunden hast!

      Beste Grüße!
      Stimmt. 12,7V hab ich beim Anlassen. Dann springt die Anzeige auf 14 Volt während der Fahrt _Dauerhaft ! Ist nee Exide AGM (ohne Start/Stop im EOS) verbaut.

      Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
      Gruss Steini
      ;klatsch2* seit 2019 wieder EOS Fahrer
    • Hallo Dieter,

      wenn Dich ein kleiner Installationsaufwand nicht stört, kann man auch sowas montieren.

      Steckerbelegung Bordsteckdose vorn:
      schwarz/blau= Plus

      braun =Minus

      grau/violett= Plus Beleuchtung.

      Da hat es mal eine Sammelbestellung im Forum gegeben.

      Den Umbau für den Einbau in die Konsole hat damals ein Forumsmitglied durchgeführt.

      Wenn Du es live sehen willst, kannst Du es in meiner weißen Perle anschauen. :D

      Gruß Georg
      Dateien
      • Volt1.jpg

        (35,57 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Volt5.jpg

        (11,86 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Volt0.jpg

        (20,74 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hack`l schrieb:

      Hallo Dieter,

      wenn Dich ein kleiner Installationsaufwand nicht stört, kann man auch sowas montieren.

      Steckerbelegung Bordsteckdose vorn:
      schwarz/blau= Plus

      braun =Minus

      grau/violett= Plus Beleuchtung.

      Da hat es mal eine Sammelbestellung im Forum gegeben.

      Den Umbau für den Einbau in die Konsole hat damals ein Forumsmitglied durchgeführt.

      Wenn Du es live sehen willst, kannst Du es in meiner weißen Perle anschauen. :D

      Gruß Georg


      VW4ever schrieb:

      ....wird das Teil einfach nur in der Zigi-anzünder-buchse gesteckt?Ist die Anzeige genau?
      ....zu bekommen in der Bucht?

      Hab jetzt seit 2016 nach der kleinen Anzeige gesucht..nicht mehr zu bekommen und dann dies eingebaut :

      amazon.de/gp/product/B06X19M2H…tle_o00_s00?ie=UTF8&psc=1
      passt genau in die Zigarettenanzünderaufnahme und Anzeigenwert mit Voltmeter gegengeprüft :)
      Gruss Steini
      ;klatsch2* seit 2019 wieder EOS Fahrer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von steini2016 ()

    • Fidigrutz schrieb:

      a) Zündung aus (sollte zwischen 12,4 und 12,7 V sein)
      b) Zündung ein (sollte sich nicht großartig verändern)
      c) bei gestartetem Motor und ausgeschalteten Verbrauchern (keine Klima, kein Licht, usw.)
      d) und dann beobachte die Spannung
      1. Wie sie sich verhält, wenn du Gas gibst (steigt sie dabei um mehrere Zehntel V)
      2. Wenn Du Verbraucher zuschaltest (Klimaautomatik, Klimaanlage, Licht, Stereoanlage, SHZ, alles was geht)

      Ist die Spannung bei a) bei 12,4V hat deine Batterie (wenn sie voll geladen ist) ca. 50% Kapazität. Du solltest sie also dringend tauschen. 12,7V hat eine neue aufgeladene Autobatterie.
      Wenn sich bei b) schon deutliche Schwankungen ergeben, solltest Du versuchen herauszufinden, welcher Verbraucher so viel Strom zieht, dass die Spannung fällt.
      Bei gestartetem Motor c) sollte die Spannung zw. 13,8 und 14,4 V liegen (meine Eos liefert hier 14,45V). Ist diese zu niedrig, ist möglicherweise ein Problem mit der Lichtmaschine vorhanden.
      Auch auf eine defekte Lichtmaschine kann hindeuten, wenn die Spannung beim Gasgeben stark zunimmt [ d) 1.] oder beim Einschalten der Verbraucher [ d) 2.] stark abfällt (hier kann die LiMa nicht mehr die nötige Leistung erbringen).
      Vielen Dank Xaver und alle Beteilgten für die vielen Hinweise! Entschuldigt die Verzögerung, über die Feiertage brauchte die Werkstatt etwas länger um sich der Sache anzunehmen.

      Zum Glück hat mein nachgerüstetes billiges Android-Touchscreen Multimediagerät tatsächlich auch die Funktion, mir die Spannung anzuzeigen. Bei Zündung aus konnte ich dementsprechend nicht messen, aber bei b) hatte ich 11,8 Volt, und bei c) mit gestartetem Motor dann 14,1 Volt. Beides recht konstant, wobei nahc ausschalten des Motors die Batterie recht langsam an Spannung verliert und dann bis etwa 12 Volt sinkt.

      Klingt also so, als würde die Lichtmaschine keine Probleme machen. Beim Gasgeben gab es auch kein Zunehmen der Spannung.

      Die 11,8 Volt bei eingeschalteter Zündung könnten natürlich auf eine "tiefentladene" Batterie hindeuten; allerdings ist es bei eingeschalteter Zündung nicht möglich, mein Tagfahrlicht auszuschalten, es sind viele weitere Lichter an (Umfeldbeleuchtung etc.) und auch die Multimediaanlage samt Touchscreen muss laufen, damit ich die Spannung anzeigen lassen kann. Ohne die Verbraucher wäre die Spannung wohl etwas höher.

      Natürlich habe ich auch bei der Werkstatt meines Vertrauens darum gebeten, die Batterie zu prüfen. Der zeigte sich hochzufrieden: Die Battterie habe noch 70% Leistung, das sei bei einem Benziner mehr als genug.

      Das dreifache Piepen mitten bei der Fahrt muss dann wohl einen anderen Grund haben. Ich erinnere mich dass die MFA mir vor eineigen Monaten, aber höchstens 2-3 Mal und für nur sehr kurze Zeit, während der Fahrt irgendeinen Generatorschaden angezeigt hatte. Das muss aber eine kurzzeitige Fehlfunktion gewesen sein, da ich sonst keine Probleme mit der Batterie hatte (bis auf das eine Mal, als ich sie durch eigenes Verschulden mit dem Parklicht entladen hatte).