Welcher Motor(EOS) ist am robusten, zuverlässigsten, wenigsten Reperatur anfälligsten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welcher Motor(EOS) ist am robusten, zuverlässigsten, wenigsten Reperatur anfälligsten?

      Ich frage mich, welcher Motor denn am besten sei.
      Und wenn beim 1,4(Steuerkette) gemacht worden ist, lohnt er sich dann zu kaufen mit gutem Gewissen, dass ,,nichts“ in naher Zukunft passiert?
      Ich möchte nämlich große; hohe Reperaturen vermeiden :thumbdown:
    • Ich denke dass man diese Frage nicht pauschal beantworten kann.

      Die Steuerkettenproblematik ist beim 1.4er Benziner bekannt, ebenso die Dieselschummelei beim Selbstzünder...

      Manche hier haben beim 1.4er schon die zweite oder dritte Kette im Motor erneuert, die Dieselfraktion klagt nach den Zwangsupdates über Leistungsverlust und Mehrverbrauch.

      Sicherheit gibt es nicht.

      Mein erster Eos hat 170.000 km ohne jegliche Probleme abgespult, regelmäßig Ölwechsel und neue Kerzen bekommen. Und sonst war nix.

      Eos 2 hat bei 50000 km einen neuen Rumpfmotor auf Kosten von VW bekommen, weil dort seitens der Werkstatt beim Routineservice wohl etwas Gravierendes gefunden wurde.

      Eos 1 war ein 2-l Zahnriemen-Motor mit 200 PS, Eos 2 hat einen 2-l Steuerketten-Motor mit 211 PS, beide haben Turbo.
      Der Unterschied zwischen diesen beiden Maschinen ist krass.
      Der 211er spricht viel spontaner an, verbraucht allerdings auch bei gleicher Fahrweise 15 bis 20 Prozent weniger als der 200er.

      Andererseits fährt man mit dem 211er einem Diesel mit 140 PS erst nach einigen hundert Metern davon, der Antritt und das Drehmoment des Diesels sind auch nett.
      Es ist halt die Frage, welche Verbrennungsart bevorzugt wird.

      Ich habe zwischendurch auch den einen oder anderen 150 PS 2-l Benziner gefahren, als mein Kumpel mich bei der Suche nach einem Eos mitgenommen hat.
      Mir persönlich, mit der "Erfahrung" des 200PS-Aggregats war das einfach zu wenig. Wer jedoch nur den 150er kennt, wird damit aber auch zufrieden sein.

      Zuletzt : bedenke das Gewicht des Eos. Die Masse muss/will/soll bewegt werden. Der kleine Benziner hat da schon einiges zu leisten, wo der Diesel oder die großen Benziner entspannter ans Werk gehen.

      Es ist kompliziert.... :zwinker:
      Grüße vom Niederrhein
      Andi :eosschwarz:
      ___________________

      *lacen; When the going gets tough the tough get going. ::064::
      Ich hasse neuerdings Rehböcke....
    • Gut, der Motor meiner Eosine ist jetzt etwas selten aber sehr vermutlich der standfesteste im Angebot. Allerdings leider kaum noch erhältlich. Eher noch der 3,2 V6. Mit dem ich aber auch keine Probleme hatte.

      Nunmehr 333000 km mit nur einem Problem bei einer Tour in den französischen Alpen im letzten Jahr: Öltemperatursensor defekt.

      Nach 280.000 wurde das DSG Getriebe überholt.

      Das war es dann aber auch schon...
      LG vom Götz


      Alpentour 2009
      Alpentour 2010
      Alpentour 2011
      Alpentour 2014
      Alpentour 2015
      Alpentour 2021
    • Voiceboygoetz schrieb:

      Nach 280.000 wurde das DSG Getriebe überholt.
      Super Motor, vernichtet sogar das Getriebe und ist nicht kaputt zu bekommen ;baeh;
      2009-2014: VW EOS 2,0 TDI CR :eosdunkelblau:

      2014 - 2019: VW EOS 2,0 TSI DSG EXCLUSIV :eosweiss:

      2019 - .... BMW M240ix Cabrio
      "Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen" W.Röhrl

      Wir sind dabei:

      EOS-Stammtisch-EuRegio Münsterland


      summertime: air to the hair - ac to the feet
    • Rigby Reardon schrieb:

      ...andererseits fährt man mit dem 211er einem Diesel mit 140 PS erst nach einigen hundert Metern davon, der Antritt und das Drehmoment des Diesels sind auch nett.
      Da sage ich nur: Pustertaler Höhenstraße, Alpentour 2015. V6 gegen Diesel. War das ein Spaß! :saint: :--)) ::53
      ---

      Meine EOSinen:
      08.2011-08.2015:EOS Exclusive, 2.0 TDI, Candyweiß und viel mehr
      ab 08.2015:EOS Cup, 2.0 TDI, Schwarz und viel mehr...
    • Als ich den 1,4er von Wolfsburg abgeholt habe, hab ich zuerst gedacht, es ist etwas kaputt - Du trittst auf den Pinn und nix passiert. Da war beim 2 l Diesel schon mehr Musik drin. Den 1,4er würd ich jedenfalls nicht mehr nehmen.

      Na ja - mit der jetzigen Maschine hab ich jedenfalls keine Leistungsprobleme. :D

      Gruß vom Dabbel
      EOS-Drivers do it OPEN AIR! (Camaro-Drivers as well)

      Und zwar Hiermit


      EOS-Forum - Wir bringen euch auf Touren!



    • Hallo Fred :)

      Ich würde den alten 150PS 2.0 FSI als Schalter aus dem frühen Vorfacelift nennen. Meiner hat aktuell 170.000 km runter und nach diversen Verschleißteilen ZR,WAPU ... läuft er einfach.

      Das Getriebe ist als Ausgleich des fehlenden Turbos extrem kurz ausgelegt.

      Hat man sich daran und an die generelle Motorcarakteristik (Hochdrehzahlmtor und echtes drehmoment erst von 3300-4800 rpm, kann man halt sehr sportlich (3-4) oder sehr effizient 3-6) fahren.

      Das manuelle Getriebe ist dabei so extrem kurz, dass selbst ein 2.0 tdi dsg oder 2.0 tfsi dsg echte Schwierigkeiten bekommt.

      Dabei ist halt die Gewöhnung daran das a und o. Allerdings ist es auch so angenehm zu Schalten, dass das auch enorm viel Spass macht.

      Mir hat das turbomässige raus beschleunigen des klassischen turbos am Anfang echt gefehlt. Und das höhere Reibmoment der letzten Generation.

      Nach etwa einem Halben Jahr gings.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von _Lichtgestalt_ ()

    • Hallo,
      ich denke mal das kommt auch oft darauf an wie der Eos eingefahren wurde... Ich hatte 3 mal den mit 122PS und hab vor Jahren den braunen von Scholle Probe gefahren. Der stand zum Verkauf beim Händler und hatte die 160PS Maschine, ich war damals enttäuscht und behielt meinen mit 122PS.
      Vor 2 Jahren fuhr ich meinen jetzigen mit 160PS Probe und ich war begeistert...
      Also, oft können die gleichen Motoren doch sehr unterschiedlich sein....
      Ist meine Erfahrung...
      Gruß
      Thomas
      Eos 1: :eossilber: 03/12 - 06/12 Eos 2: :eossilber: 07/12 - 06/13 Eos 3: :eossilber: 07/13 - 03/18

      Eos 4: :eosweiss: 03/18 - ???
      • 1.4 TSI 118kw 160PS

        Cup "Open Sky"
        Baujahr

        2014

        oryxweiss perlmuttereffekt :cscweiss:
        Xenon-Licht mit Kurfenfahrtlicht-Anhängekupplung abnehmbar-LED Heckleuchten-Geschwindigkeitsregelanlage mit Müdigkeitserkennung-

        Multifunktionslenkrad-Bordcomputer-Parklenkassisten-elektrische Sitzeinstellung-Lederausstattung-Keyless entry
      • Scholle Windschott
      • smartTop Dachmodul
    • _Lichtgestalt_ schrieb:

      Das manuelle Getriebe ist dabei so extrem kurz, dass selbst ein 2.0 tdi dsg oder 2.0 tfsi dsg echte Schwierigkeiten bekommt.
      Was zu beweisen wäre... ^^ ^^ ^^ :--)) :--))
      ---

      Meine EOSinen:
      08.2011-08.2015:EOS Exclusive, 2.0 TDI, Candyweiß und viel mehr
      ab 08.2015:EOS Cup, 2.0 TDI, Schwarz und viel mehr...
    • Das Getriebe ist definitiv zu kurz, man fühlt sich wie im LKW wenn jemand anderes meinen Eos fährt und diejenige Person alle Gänge benutzt. Das Getriebe ist so kurz, dass mir meine Gänge 3 und 5 nicht fehlen würden, die werden meist übersprungen :D

      Der 150ps FSI lässt sich dabei auch extrem gut untertourig fahren. Auch wenn man mal vergisst runter zu schalten, dann zittert er bei knapp über 1.000 Umdrehungen nicht wie wild los sondern fährt wie eine Sänfte einfach gemütlich und langsam los.

      Meiner hat jetzt fast 240.000km auf der Uhr. Januar 2019 gekauft. Seitdem 30.000 ohne Probleme (ausser meine leichten Verkokungserscheinungen am Anfang ;) ). Lediglich Zahnriemen habe ich aus Sicherheit machen lassen und einmal war eine Zündspule defekt (gab dann alle 4 + Zündkerzen neu). Jährlich einen Ölwechsel und weiter gehts.

      LPG
    • Ich schließe mich DH Steve an!131000km alles tutti!Aber Vor dem Kauf unbedingt die Kette auslesen.Kein Longlife Öl verwenden!
      Ist aber natürlich eine Kostenfrage. Alle 60tkm zwingend eine große Wartung ca.600-1000Euro. Steuer hoch!Verbrauch in der Stadt ca.12Liter.Aber Spass und Laufruhe garantiert.
    • Makko B.! schrieb:

      Ich schließe mich DH Steve an!131000km alles tutti!Aber Vor dem Kauf unbedingt die Kette auslesen.Kein Longlife Öl verwenden!
      Ist aber natürlich eine Kostenfrage. Alle 60tkm zwingend eine große Wartung ca.600-1000Euro. Steuer hoch!Verbrauch in der Stadt ca.12Liter.Aber Spass und Laufruhe garantiert.
      Verbrauch auch gerne mal >12 Liter :D
      Dieser Sound :love: alle gucken! Manche springen auch auf die Seite aber NEIN, mehr laut wie schnell ;-winke
      Spaß kostet :thumbsup:

      1.jpg
      ICH FAHR EIN AUTO TIEF UND BREIT TANKE VIEL UND KOMM NICHT WEIT

      #STATIC#20"#LOWnLOUD#R32#RESTGEWINDE#
      how deep is your love?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DH-Steve ()

    • Ich empfehle dir die 122 PS starke Motorisierung. Zum einen ist dies der wirtschaftlichste Benzinmotor im Eos. Bei gleicher Fahrstrecke wie Götz hättest du ca 15.000 Euro weniger fürs tanken ausgeben müssen. :) Zudem wird nur Super ROZ 95 getankt. Allen anderen Benzin-Motorisierungen verlangen Super Plus ROZ 98. Man kann diese auch mit Super ROZ 95 betanken, jedoch mit geringer Leistungsminderung, leichtem Kraftstoffmehrverbrauch und leicht nagelnden Motorgeräuschen bis hin zum Eingriff durch die Klopfregelung.
      Zum anderen ist der Motor sehr einfach und effektiv aufgebaut. Ein Abgasturbolader generiert ein Drehmoment von 200 Nm zwischen 1.500 und 4.000 min-1. Zum Vergleich: bei einem 2,0 Liter FSI liegen die 200 Nm erst bei 3.500 min-1 an und das bei einem höheren Verbrauch.
      Ralfs EOS Bj 2008 1.4 TSI 122 PS hat aktuell 228.000 km auf dem Tacho und läuft weiter problemlos.


      Zudem dürfte ein 122 PS starker VW EOS mit wenig Kilometern auch innerhalb deines Budgets liegen. Die Steuerkette sollte gewechselt sein oder in direktem Abzug zum Kaufpreis stehen. Eine höhere Motorisierung würde ich meinem eigenen Kind in deinem Alter auch nicht empfehlen. :)
      The Cure - Mit dem Herzblut der Fans

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von catslikecheese ()

    • Einspruch!!!
      Mein 160PS Motor braucht auch nur Super ROZ 95 :thumbup:
      Ich möchte keinen mit 122 PS mehr, der Unterschied ist gewaltig...
      Der Verbrauch ist minimal höher...

      Gruß Thomas
      Eos 1: :eossilber: 03/12 - 06/12 Eos 2: :eossilber: 07/12 - 06/13 Eos 3: :eossilber: 07/13 - 03/18

      Eos 4: :eosweiss: 03/18 - ???
      • 1.4 TSI 118kw 160PS

        Cup "Open Sky"
        Baujahr

        2014

        oryxweiss perlmuttereffekt :cscweiss:
        Xenon-Licht mit Kurfenfahrtlicht-Anhängekupplung abnehmbar-LED Heckleuchten-Geschwindigkeitsregelanlage mit Müdigkeitserkennung-

        Multifunktionslenkrad-Bordcomputer-Parklenkassisten-elektrische Sitzeinstellung-Lederausstattung-Keyless entry
      • Scholle Windschott
      • smartTop Dachmodul