Vermurkste Dachreparatur in MG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      steini2016 schrieb:

      Hirsch Harry schrieb:

      Das ist wohl die schon mal genannte Werkstatt aus den Niederlanden:

      woutbouman.nl/blog/cabriolet-problemen-en-storingen

      (Mit Google-Translate einfach zu übersetzen)

      Sie liegt in der Nähe von Hertogenbosch (ca. 200 km von Köln). Berichte über Erfahrungen mit der Firma oder die Preise sind mir keine bekannt, ich selbst habe auch keine. Der Website nach zu urteilen handelt es sich um eine normale freie Werkstatt, die sich mit EOS und A4 Cabrio-Dächern gut auskennt und über einiges an Erfahrung verfügt.

      Beste Grüße
      für PAULE1911 ja genial nahgelegen.. :--)) Sind nur knappe 100 Km für Ihn (gerade Mal gegoogelt) :thumbsup:
      ...für mich fast 300 km :/
      Ja, sicher mal einen Ausflug wert :)
    • Neu

      Zitat:

      Es gibt für einen Ausfall keine alleinige Ursache, wie z.B. nur das Ritzel. Das Versagen ist zumindest bei den älteren Baujahren wohl immer die Summe mehrerer Ursachen (Verschleiß an verschiedenen Teilen und nachlassende Schmierung und Verschmutzung) die dann in der Summe irgendwann zu einem Ausfall führen, wenn die Toleranz überschritten ist. Repariert man nur eine Ursache, dann kann das Dach es erstmal wieder funktionieren, da man wieder knapp über die Toleranzschwelle kommt. Die Freude ist erstmal groß aber nicht von langer Dauer. Ich habe letztlich alles im Antriebsstrang des Glasdaches was dem Verschleiß unterliegt, mit Hilfe eines befreundeten Kfz-Meisters getauscht: 'Spinne', Ritzel (wenn neue Spinne, kein Übermaß!), Züge und alle Nylon-Gleitstücke (Reparatursätze). Alles gründlich gesäubert, die neuen Züge geölt (Waffenöl, hier kein Li-Fett!), die Kulissen gefettet (VAG Li-Fett) und die Stellen an denen das Dach an Gummidichtungen gleitet mit VAG-Krytox-Paste (G 052 141 A2) geschmiert. Das Dach läuft wieder wie neu (ist es ja praktisch auch) und ich hoffe, das bleibt auch so.

      ++++++ :super: +++++ :super: +++++ :super: +++++ :super: ++++++ :super: +++++ :super: +++++ :super: +++++

      DANKE FÜR DIESEN ÜBERAUS TREFFENDEN BERICHT ! Genauso muss es sein , auch bezüglich Züge (NICHT FETTEN- ich war ja so BLÖD das zu verschlimmbessern vor 3 Monaten)

      Das mit der Spinne und dem Ritzel finde ich extrem Wichtig.. Ich merkte beim Rep. Versuch am Wochenende das bei der alten Spinne mit neuen Zügen das ÜBERGROßE RITZEL genommen werden muss. Weil eben die Aufnahme ausgenuddelt ist...

      Ebenso hab ich festgestellt das die Spindel (das Doppelritzel) wenn die erneuert wird -> jetzt NICHT mehr zwei GLEICHE Verzahnungen-> hat sondern eine Stärker und Steilere für den Dachantrieb zur Flachen alten für den Sonneschutz da ist..

      vorher waren beide Seiten identisch !! Also auch da drauf achten das die Seite OBEN ist !

      ++++++++++++++++

      Ansonsten werde ich meiner Werkstatt am Montag die ESSENZ allen Wissens von hier und dem Wissen vom GLASDACHTAUSCH aus Frankfurt (da bekomme ich auch noch die detailierte Rep-Rechnung / Teileliste) vorlegen, um abzustimmen was nun alles erneuert werden muss !



      An Paule1911 kurz : AUCH DIESER BERICHT GIBT WOHL GANZ KLAR DIE INFO DAS DIE GLEIT- und REPARATURSTÜCKE verbaut werden "müssen".... ;--T

      Soviel auch zur "kurzen Freude" nach der Reparatur *popo;- , absolut treffend formuliert !!! ;dance

      DANKE HARDY :--))
      Gruss Steini
      ;klatsch2* wieder EOS Fahrer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von steini2016 ()