Fensterheber Fahrerseite knarzt und knackst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fensterheber Fahrerseite knarzt und knackst

      Neu

      Guten Morgen liebe Eos Gemeinde,

      ich muss seit kurzem mit einem schrecklichen knarzen und knacksen am Fensterheber leben.
      Habe mich natürlich gleich auf die Suche gemacht nach dem Fehler.

      Seitenverkleidung ausgebaut, Fensterhebermotor ausgebaut, einzeln geprüft, läuft wie eine Eins.
      Fenster ohne Motor von Hand hoch und runtergezogen, läuft vlt etwas schwerer (keine direkte Referenz vorhanden aktuell) aber läuft.

      Jetzt die Frage, was kann es denn noch sein?
      Wenn alles eingebaut ist, dann knarzt es beim ersten antippen runter und wieder hoch, wenn ich runter antippe und drauf bleib knarzzt es kurz und geht dann normal.

      Nebenbei funktioniert auch die der Cabrio/Coupe Schlitz nicht mehr. Also wenns Fenster ganz hochfährt lässt er auch keinen Spalt mehr offen, oder wenns Fenster ganz zu ist und man öffnet die Tür geht er den Spalt auch nicht mehr runter.

      Hier zum besseren Verständnis ein Video.



      Wie gesagt Motor allein und Fenster manuell gehen eig gut.

      Bin gespannt was ihr berichtet und ob ihr eine Abhilfe kennt!


      Wie immer ein großes Dankeschön im Voraus

      Grüßle aus Stuttgart.

      Stefano
    • Neu

      Bei einem Bekannten ging auch groß nichts mehr.
      Nachgeschaut, und siehe da, die Bowdenzüge waren drinnen verrostet, und ein paar Drähtchen waren dadurch gerissen.
      Hat dann die Führungsschienen mit Bowdenzüge getauscht.
    • Neu

      Was wird mich das so kosten? Gibt es da Teilenummern für die Führungsschienen und die Bowdenzüge?

      Selber reparieren ist schon machbar oder? Ich mein die Seitentür ewig machen ist ja kein Problem. Dann sollte der Rest au gehen oder ?

      Gruß Stefano

      Peter73 schrieb:

      Bei einem Bekannten ging auch groß nichts mehr.
      Nachgeschaut, und siehe da, die Bowdenzüge waren drinnen verrostet, und ein paar Drähtchen waren dadurch gerissen.
      Hat dann die Führungsschienen mit Bowdenzüge getauscht.
    • Neu

      Den Preis kann ich nicht sagen.
      Er hatte sich was günstiges geholt.
      Es passt zwar, aber lass die Finger von solch günstigen Kram, da die Scheibe ganz schön wackelt, weil die Führungsschienen zu dünn sind.
      Selber machen kann man es.
    • Neu

      Wenn sich der Bowdenzug noch nicht aufgedreht hat, sondern nur verrostet ist, kann man das auch alles reinigen und neu fetten. Hatte bei mir auch auf einmal das Geräusch und habe es direkt zerlegt. Hält jetzt schon wieder ewig.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Neu

      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________
    • Neu

      Holle76 schrieb:

      Wenn sich der Bowdenzug noch nicht aufgedreht hat, sondern nur verrostet ist, kann man das auch alles reinigen und neu fetten. Hatte bei mir auch auf einmal das Geräusch und habe es direkt zerlegt. Hält jetzt schon wieder ewig.
      Jan würdest du das als aufgedrehten Bowdenzug bezeichnen? Hoffe man erkennt es gut?!
      Bilder
      • photo_2020-09-14_21-21-57.jpg

        71,19 kB, 337×600, 19 mal angesehen
    • Neu

      sebist93 schrieb:

      Auf dem Foto ist nur der Zug vom Türgriff. Für den Fensterheber muss der Aggregateträger raus.

      Nur auf die Schnelle als Beispiel. Keine Ahnung wie die Qualität ist. Beim Eos bin ich noch verschont geblieben. Für den Polo meiner Freundin hat der komplette Fensterheber weniger als der Rep Satz fürn Eos gekostet.

      ebay.de/itm/252176848273
      Ah msit ok das ist Tür stimmt. Dann sollte ich mal weiter ausbauen :D... Werde es mal die Tage angehen :)

      und aufgedreht bedeutet allgemein einfach nur das es sich in sich verdreht hat oder wie?
    • Neu

      sebist93 schrieb:

      Es gibt unterschiedliche Ursachen. Manchmal nutzen sich die Rollen ab und der Zug springt und ist nicht mehr ordentlich geführt. Daraus resultiert dann, dass der Zug nach und nach reißt. Kann aber auch so vorkommen, dass der beginnt einzureißen.
      Werde es nächste Woche mal probieren auf jedenfall, dachte es reicht nur die Seitenverkleidung weg zu machen, aber muss noch ne Ebene weiter wie es aussieht. Much wundert es nur das es manuell zum schieben recht gut geht und der Motor ohne Last dran auch gut geht.
    • Neu

      Alles zerlegen und sich einen Überblick verschaffen. Dann beurteilen und dann wird entweder gereinigt und gefettet oder halt getauscht. So mache ich das. Ich bin kein Teiletauscher, sondern versuche immer erst zu retten.
      Grüße Jan ______________________ :eosdunkelblau: ______________________
      ------- ------------------ ------ ------ ------ ------ ----- ------- -------- ----------
      ____________________________________________________________