EOS 2015, Discover Media und USB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Poloeos schrieb:

      Eine theoretische Frage, könnte man sich nicht ein Zwischenstück anfertigen, das die Kabel in der gewünschten Form verdreht? Vorteil, man belässt alles wie es ist und adaptiert nur die Veränderung.

      Ich weiß allerdings nicht, wie leicht man an die benötigten Stecker kommt. ?(
      Theoretisch ja. Ich kenne aktuell keine Kupplung mit einer internen Patchmöglichkeit. Das Zwischenstück müsste selbst gefertigt werden.
      Alternative wäre eins von den guten Standardkabeln günstig zu kaufen, durchzuschneiden dann die Adern passend umzuverdrahten, die Schirmung wieder zu verbinden, das Ganze mit Schrumpfschläuchen ordentlich verschließen und das wärs dann schon. Das ist zwar gebastelt und nicht im Sinne der HSD Spezifikation aber für die Verbindung zum Navi sollte es reichen.
      Das wäre die Alternative zu den in den vorangegangenen Posts genannten Varianten.

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!
    • Allein dieser Isolier-Aufwand, dazu ohne vorher prüfen zu können, ob damit das erwartete Ergebnis erzielt wird, da sollte man die entsprechende Erfahrung nebst Werkzeug mitbringen und halt ein goldenes Händchen.

      Respekt wenn es dann funktioniert. =pray
      Eos Touren erhalten einen jung..... :thumbsup:
    • @Pit-69 Welche Kabel hast Du gekauft? Ich finde den passenden Link nicht.

      @Ashauser Danke für den tollen Beitrag! Ich probiere es mal bei einem Passat B8 zu realisieren...

      Edit:
      Ich habe gerade das originale Kabel von der Headunit zur USB-Buchse (Media IN) vermessen. Dieses ist folgendermaßen beschaltet: 1-2, 2-1, 3-4, 4-3 Also könnte man dieses auch für den Anschluss des Hubs nutzen. Somit müsste man nur die HSD-Kabel vom Hub zu den USB-Buchsen (1-4, 2-3, 3-2, 4-1) kaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lawa.robert ()

    • Hallo Robert.L.

      Genau wie von Dir beschrieben :thumbup:

      Das vorhandene Kabel wird mit dem Hub (grüne Buchse) verbunden und die anderen vom Hub zu den Buchsen mit der 1-4, 2-3, 3-2, 4-1 Belegung nachkaufen. Wenn's geht mit waterblue Fakrasteckern (Universalgehäuse). Die passen in alle Farben der Ausgänge des Hubs, ansonsten können die unpassenden Plastiknasen auch einfach entfernt werden.

      HSD Fakra Kabel gibt es in der Bucht in brauchbarer Qualität zu einem angemessenen Preis, glücklicherweise in längerer Ausführung, da der individuelle Verbauort der Buchsen nicht immer direkt neben dem Hub sein wird.

      Hier ein paar Links zu 1-4, 2-3, 3-2, 4-1 Kabel mit Universalfakragehäusen (wasserblau):

      1,2m Hub zu USB Buchse (gerade, aus China) --> Klick
      1,2m Hub zu USB Buchse ( Winkel und gerade, aus China) --> Klick
      25 cm Hub zu USB (gerade) --> Klick

      Was das Kabel vom DM zum Hub angeht wird es dünn im Angebot:

      Je nach VW Modell ist im Radioschacht nach hinten mehr oder weniger Platz und es passen nicht immer die geraden Fakrastecker, da die dann zu weit rausstehen oder die Kabel stark geknickt werden müssen.

      Meist wird daher original am DM ein gewinkelter Fakrastecker verwendet. Wenn schon ein Multimediaadapter vorhanden war, ist man auf der sicheren Seite, sofern das Kabel lang genug ist und für den Hub Raum hinter der Konsole bleibt.
      Ansonsten mit einem Fakra Verlängerungskabel arbeiten (Kabelbelegung 1-1, 2-2, 3-3, 4-4).
      Alternative: ggf. ein längeres verwenden was die 1-2, 2-1, 3-4, 4-3 Verdrahtung aufweist. Die werden wohl aktuell selten mit gewinkeltem Stecker angeboten.
      z.B. dieses --> Klick

      Zweite kostspieligere Variante wäre das Original zu kaufen VW-TN 000098603 plus einer Verlängerung in der benötigten Länge (s.o.).

      Es gibt von Kufatec zu einem stolzen Preis ein längeres Kabel vom Navi, wobei ich da jetzt nicht weiß, wie das belegt ist, da es in der Beschreibung nicht ausgewiesen wird. Ich kann mir aber vorstellen, dass es ein 1-2, 2-1, 3-4, 4-3 Kabel ist. Sieht auf der Abbildung schwer danach aus. Sicherheitshalber nachfragen.
      --> Klick

      Verlängerungen siehe z.B. hier:
      --> Klick Die Kabel gibt es in verschiedenen Längen.

      So, nun ist entweder die totale Erleuchtung eingetreten, oder man verfällt dem Wahnsinn angesichts der verwirrenden Kabelei ;zitt) :S .

      Gruß
      Thomas ;qwertz;
      *lacen; ;w130:

      Das Gras möge über die Sache wachsen. Das Gras bitte !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ashauser ()

    • @Ashauser Danke für Deine ausführliche Rückmeldung!

      Ich konnte heute erfolgreich den Hub im Auto testen. Dazu habe ich das billige HSD-Kabel mit grünem & gelbem Stecker (1-2, 2-1, 3-4, 4-3) auseinandergeschnitten und neu verdrahtet (1-4, 2-3, 3-2, 4-1). Die notwendigen Spannungen habe ich recht geschickt vom originalen HSD2-Kabel (GND, 5V) und dem Zigarettenanzünder (12v) abgreifen können. Anschließend konnte ich mit den billigen USB-Adapter (grüne Buchse mit schwarzen Deckel) an jedem Ausgangsport des Hubs eine Verbindung mit der Headunit (Android Auto) herstellen!

      Ich habe es bisher noch nicht programmiert. Sollte ich mit den Schritten in Post #5 nicht zurecht kommen, würde ich Dich nochmal belästigen müssen... - ich verwende VCP anstatt VCDS.

      Ich habe mir nun zwei USB-Buchsen des Typs 5Q0035726 gekauft, damit die in die originalen Halter passen. Außerdem habe ich mir zwei "25 cm Hub zu USB (gerade)" bestellt, da es genau die richtige Länge hat und wesentlich preiswerter als die originalen Kabel ist, obwohl es sehr hochwertig ausschaut. Danke nochmal!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von lawa.robert ()