Probleme mit dem Schiebedachmotor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit dem Schiebedachmotor

      Hallo!

      Ich habe ein riesiges Problem mit dem Dach meines EOS von 2006.
      Vor etwa 2 Monaten hat das Verdeck nach einer Reinigung nicht mehr richtig geöffnet. Das heißt, es ging auf, doch das Schiebedach ging scheinbar nicht weit genug nach hinten und hat mir die hinteren Abdeckungen der Kofpstützen hinten abgerissen.

      Soweit, so schlecht. Bin dann zum EOS Stützpunkt Waldhausen und Bürkel in MG gefahren und bekam einen Termin mit anschließender Reparatur. Der Spaß hat mich 1.500 EUR gekostet. Es wurden der Motor des Schiebedaches und alle Seilzüge ersetzt.

      Danach klappte alles erstmal prima. Vor zwei Wochen stellte ich im Urlaub fest, dass das Schiebedach beim Öffnen im letzten Bereich komisch knackte. Dachte mir nichts dabei, weil der Motor schließlich neu war. Bei einem Öffnungsvorgang des Verdecks dann das Problem wie gehabt. Hintere Abdeckungen der Kopfstützen abgerissen und anschließend war kein Schließen des Daches mehr möglich. Ein freundlicher VW Händler in Berchtesgaden hat dann glücklicherweise das Dach geschlossen bekommen. Kostenpunkt: 80 EUR. Sofort einen telefonischen Termin beim Stützpunkt in MG gemacht.

      Nach zweitägiger Reparatur und Austauschen des (neuen!) Schiebedachmotors ging alles erstmal wieder für eine Woche. Nun klackt der blöde Schiebedachmotor schon wieder. War gerade bei W&B in MG und die waren ziemlich ratlos. Sie meinten, dass das Dach möglicherweise zu schwer laufe oder mein Mod4Cars damit zu tun haben könnte. Das macht es aber schon seit 14 Jahren so.

      Warte jetzt auf einen weiteren Termin. :(

      Hat jemand hier einen Rat für mich?

      LG,
      Paule
    • Das M4C greift ja nur in die elektronische Steuerung des Dachs ein, hat jedoch keinen direkten oder indirekten Einfluss auf die Motorik oder ähnliches.
      Da liegt der Fehler woanders...

      Haben die mal hinter der linken Kofferraumseitenabdeckung nachgeschaut, ob evtl Feuchtigkeit am Modul oder dem daneben befindlichen Steuerteil ist?
      Grüße vom Niederrhein
      Andi :eosschwarz:
      ___________________

      *lacen; When the going gets tough the tough get going. ::064::
      Ich hasse neuerdings Rehböcke....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rigby Reardon ()

    • Paule1911 schrieb:

      Hallo!

      Ich habe ein riesiges Problem mit dem Dach meines EOS von 2006.
      Vor etwa 2 Monaten hat das Verdeck nach einer Reinigung nicht mehr richtig geöffnet. Das heißt, es ging auf, doch das Schiebedach ging scheinbar nicht weit genug nach hinten und hat mir die hinteren Abdeckungen der Kofpstützen hinten abgerissen.

      Soweit, so schlecht. Bin dann zum EOS Stützpunkt Waldhausen und Bürkel in MG gefahren und bekam einen Termin mit anschließender Reparatur. Der Spaß hat mich 1.500 EUR gekostet. Es wurden der Motor des Schiebedaches und alle Seilzüge ersetzt.

      Danach klappte alles erstmal prima. Vor zwei Wochen stellte ich im Urlaub fest, dass das Schiebedach beim Öffnen im letzten Bereich komisch knackte. Dachte mir nichts dabei, weil der Motor schließlich neu war. Bei einem Öffnungsvorgang des Verdecks dann das Problem wie gehabt. Hintere Abdeckungen der Kopfstützen abgerissen und anschließend war kein Schließen des Daches mehr möglich. Ein freundlicher VW Händler in Berchtesgaden hat dann glücklicherweise das Dach geschlossen bekommen. Kostenpunkt: 80 EUR. Sofort einen telefonischen Termin beim Stützpunkt in MG gemacht.

      Nach zweitägiger Reparatur und Austauschen des (neuen!) Schiebedachmotors ging alles erstmal wieder für eine Woche. Nun klackt der blöde Schiebedachmotor schon wieder. War gerade bei W&B in MG und die waren ziemlich ratlos. Sie meinten, dass das Dach möglicherweise zu schwer laufe oder mein Mod4Cars damit zu tun haben könnte. Das macht es aber schon seit 14 Jahren so.

      Warte jetzt auf einen weiteren Termin. :(

      Hat jemand hier einen Rat für mich?

      LG,
      Paule
      sehe hier das problem im SCHWERLAUF... das wars bei mir auch... Motor muss mit mehr Kraft arbeiten und das Ritzel springt über (das ist das klackern..) hab ja jetzt das verstärkte Ritzel drin und alles gangbar gemacht (soweit ich dran kam)..
      mich wundert nur das du ja neue Züge drin hast, bin gespannt drauf ob und wie die gefettet wurden.. bzw. die Dachgummifalz elastisch ist ,(wo die Schiebedachträger drin laufen)...

      bisher kein Knacken / krachen mehr ...
      Gruss Steini
      ;klatsch2* seit 2019 wieder EOS Fahrer
    • Probleme mit dem Schiebedachmotor

      steini2016 schrieb:

      Paule1911 schrieb:

      Hallo!

      Ich habe ein riesiges Problem mit dem Dach meines EOS von 2006.
      Vor etwa 2 Monaten hat das Verdeck nach einer Reinigung nicht mehr richtig geöffnet. Das heißt, es ging auf, doch das Schiebedach ging scheinbar nicht weit genug nach hinten und hat mir die hinteren Abdeckungen der Kofpstützen hinten abgerissen.

      Soweit, so schlecht. Bin dann zum EOS Stützpunkt Waldhausen und Bürkel in MG gefahren und bekam einen Termin mit anschließender Reparatur. Der Spaß hat mich 1.500 EUR gekostet. Es wurden der Motor des Schiebedaches und alle Seilzüge ersetzt.

      Danach klappte alles erstmal prima. Vor zwei Wochen stellte ich im Urlaub fest, dass das Schiebedach beim Öffnen im letzten Bereich komisch knackte. Dachte mir nichts dabei, weil der Motor schließlich neu war. Bei einem Öffnungsvorgang des Verdecks dann das Problem wie gehabt. Hintere Abdeckungen der Kopfstützen abgerissen und anschließend war kein Schließen des Daches mehr möglich. Ein freundlicher VW Händler in Berchtesgaden hat dann glücklicherweise das Dach geschlossen bekommen. Kostenpunkt: 80 EUR. Sofort einen telefonischen Termin beim Stützpunkt in MG gemacht.

      Nach zweitägiger Reparatur und Austauschen des (neuen!) Schiebedachmotors ging alles erstmal wieder für eine Woche. Nun klackt der blöde Schiebedachmotor schon wieder. War gerade bei W&B in MG und die waren ziemlich ratlos. Sie meinten, dass das Dach möglicherweise zu schwer laufe oder mein Mod4Cars damit zu tun haben könnte. Das macht es aber schon seit 14 Jahren so.

      Warte jetzt auf einen weiteren Termin. :(

      Hat jemand hier einen Rat für mich?

      LG,
      Paule
      sehe hier das problem im SCHWERLAUF... das wars bei mir auch... Motor muss mit mehr Kraft arbeiten und das Ritzel springt über (das ist das klackern..) hab ja jetzt das verstärkte Ritzel drin und alles gangbar gemacht (soweit ich dran kam)..
      mich wundert nur das du ja neue Züge drin hast, bin gespannt drauf ob und wie die gefettet wurden.. bzw. die Dachgummifalz elastisch ist ,(wo die Schiebedachträger drin laufen)...

      bisher kein Knacken / krachen mehr ...
      Mir hats am Montag auch fast die Kopfstützen weggefetzt. Glasdach fuhr nur halb auf , dann ging Dach auf.. sah es gerade noch im Spiegel..

      Sofort HALT und wieder zu ..

      Jetzt hängt das Glasdach entgültig fest. Musste es mit der Hand (nach Motorausbau) zuschieben und abtapen.

      Werden jetzt bei VW mal nach der Explosionszeichnung Teile ordern und hoffe Samstag ans Werk zu gehen.

      @Paule1911 : Wäre Klasse zum Abgleich deine Rep. Rechnung / Auflistung der Teile zum Abgleich zu haben.

      Hab dir nee PN hierzu gesendet.

      Gesendet mit Tapatalk
      Dateien
      Gruss Steini
      ;klatsch2* seit 2019 wieder EOS Fahrer

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von steini2016 ()

    • Probleme mit dem Schiebedachmotor

      Ebenso hier. Aufnahme des Ritzel seitlich gerissen. Dadurch wird ein Zug nicht mehr vom Ritzel gegriffen und Glasdach verkanntet

      Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
      Gruss Steini
      ;klatsch2* seit 2019 wieder EOS Fahrer
    • wherbe schrieb:

      Wo genau sitzt der Schiebedachmotor und wie kann ich ihn ausbauen?
      Das Ritzel springt über und das Dach schließt nicht mehr.
      Hat jemand einen Link zu einer Reparaturanleitung?
      bitte :)
      Dateien
      • 111.1.jpg

        (45,08 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 111.2.jpg

        (79,92 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 111.3.jpg

        (52,21 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 111.4.jpg

        (67,35 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 111.5.jpg

        (36,32 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 111.6.jpg

        (52,64 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 111.7.jpg

        (34,52 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )