C-Säule Wassereinbruch behoben

    • also hab gestern alles gereinigt und ordentlich mit krytox eingeschmiert.

      Kann sein das Boschinger recht hat die stelle an diesem dreieck der dichtungen sieht bei mir echt bescheiden aus (auch frisch geputzt sieht es kaputt aus)

      Vllt kann ja mal jemand schauen wie die dichtungen an der karosserie festgemacht sind oder weiß das.

      Aber da sie rechts fest dran ist und an der betroffenen stelle libks kann ich sie von der karosserie etwas wegziehen glaub ich das es daran liegt.

      Jemand ne idee wie ich das wieder dicht bekomm ohne ne neue dichtung einziehen zu müssen?

      Oder was würde mich ein dichtungswechsel des dachmittelteils kosten?
    • @ Simon86

      philippSTG schrieb:

      Die C-Säulen-Regen-Abläufe sind mit Butyl-Schnur an der Dichmittelteil-Dichtung angeschmiegt. Das befindet sich auch direkt über deiner feuchten Stelle.
      Gute Morgen,

      dieser Tip stand schon im Beitrag 3, aber statt produktiv zur Pflege überzugehen, postet Simon J. in Beitrag 8 zwei Fotos von vergammelten Dichtungen. Als dann Mitglieder auf den schlechten Zustand eingehen, rechtfertigt er sich mit einer Untätigkeit des Vorbesitzers, dabei sind seine 2 Jahre als Eigentümer Zeit genug Dichtungen mit kostenlosem Krytox wieder zu beleben und in einen ansehbaren Zustand zu versetzen.

      Aber seine produktiven Aktivitäten bestehen darin, neue Beiträge wie: "Will mich nicht rechtfertigen müssen und hoff einfach das ich hier Hilfe finde." zu produzieren.

      Am Besten wäre, es erklärt sich jemand bereit sein Dach in einen ordentlichen Zustand zu bringen.

      Hat jemand produktive Beiträge zu leisten? (sein 15ter Beitrag)

      Nein, ich nicht.

      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pjd43 ()

    • Habs verstanden: MEINE DICHTUNGEN SAHEN SCHEISSE AUS.

      Ist aber auch gut jetzt.

      Es gibt eben eos fahrer die mit manchen Beschreibungen nichts anfangen können weil sie vllt einfach kein bild vor augen haben oder ihnen schlichtweg technisches Verständnis fehlt.

      Ich kann zB mit butylschnur an der dichtung angeschmiegt gar nix anfangen. Und das ist auch garnicht böse gemeint.

      Aber jetzt nochmals von höchster Stelle: meine Dichtungen waren sehr ungepflegt und das war mein fehler. Geb ich zu. Habe sie jetzt neu behandelt.

      Trotzdem löst die krytox Behandlung nicht das eigentliche problem.
    • Hallo zusammen,

      kann mir jemand sagen wo ich so eine Butyl-Schnur kaufen/bestellen kann und was ich kaufen/bestellen soll. Ich habe schon danach gesucht aber da kommen so viele Treffer und da ich nicht vom Fach bin, bräuchte ich euren Rat. Ich habe einen EOS von 2006 und bei mir sind die Dichtungen (am hinteren Wasserablauf) auch nicht mit Butyl angeschmiegt.

      Da es bei mir ab und zu, auf der Fahrerseite in der Höhe des hinteren kleinen Fensters reintropft, wollte ich das mit der Botyl-Schnur ausprobieren (oder kann das nicht zusammenhängen).

      Gruss

      Bernd
      Dateien
      • Dichtung.jpg

        (96,39 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • (Hallo Bernd,
      die Volkswagen TypeTeileNummer ist:
      AKL45000505.

      Eine günstigere Alternative tut es allerdings auch. Diese Dichtschnüre werden mit den Fingern einfach in die richtige Form gedrückt.
      Ich möchte aber niemand empfehlen damit an der Dachmittelteil-Dichtung (bzw. Dachholmdichtung) zu hantieren.

      Am allerwichtigsten ist der einwandfreie Sitz der Dichtung auf den Karosserieteilen. Dann müssen natürlich die Dichtungen perfekt aufeinander passen. Sauberkeit und pflege sind für diese Punkte unerlässlich.
      Sehr schnell kann eine Butleyschnur an der falschen Stelle mehr schaden als nutzen.

      ich empfehle als Literatur den VW-EOS-Reperaturleidfaden-Karrosierie-Außen.

      Wenn es an dieser Stelle ab und zu mal tropft, folgende Punkte abarbeiten:
      1) Wasserabläufe C- & A-Säule prüfen (Regenabläufe reinigen)
      2) WasserAuslass C-Säule prüfen (Regenaablauf-Auslass)
      3) Spaltmaße Dachmittelteil überprüfen (kann ich in PN bereitstellen)
      4) Spannhimmel abbauen und nach Undichtigkleitsstelle suchen (Dachhimmel demontieren)


      Zu guter Letzt noch ein Hinweis:
      Bei extremen Wassermängen ist an dieser Stelle jeder EOS undicht. Nähmilch exakt dann, wenn die Ablaufkapazität der C-Säulen-Wasserabläufe nicht mehr ausreicht. Dann steigt das Wasser in dem Reservoir an, bis es ins Wagen-innere überläuft.
    • bernd.ziegler schrieb:

      Hallo zusammen,

      kann mir jemand sagen wo ich so eine Butyl-Schnur kaufen/bestellen kann und was ich kaufen/bestellen soll. Ich habe schon danach gesucht aber da kommen so viele Treffer und da ich nicht vom Fach bin, bräuchte ich euren Rat. Ich habe einen EOS von 2006 und bei mir sind die Dichtungen (am hinteren Wasserablauf) auch nicht mit Butyl angeschmiegt.
      Terostat Butylschnur Durchmesser 3-5 mm (würd ich nehmen) und dann auf gewünschten Durchmesser "formen/drehen".
      Mal auf die Schnelle Schnur sogar vom :) , muss nich vom :) sein würd aber schon die von Terostat kaufen .
      Terostat is halt Henkel ,Loctite......... dass schon gut Zeug .......
      SoDenn
    • aaaalso hab mir butylschnur bestellt die heute auch kam und gleich mal die beiden dichtungen die boschinger geraten hat zusammen zu kleben miteinander verbunden. Hoffe es hebt, morgen soll es nochmal heiß werden denke dann schmilzt das zeug leicht und verbindet sich gut.

      hab mal rechts und links verglichen und es ist so. In jeder dichtung ist unten ein kleines loch das falls da wasser rein kommt in diesen Spalt, also zwischen dichtung und karosserie, der ja nie ganz dicht sein kann, das wasser in den normalen ablauf fließen kann.... Diese kleinen löcher sind auch an der dachmitteldichtung jeweils Richtung ablaufschlauch.
      Wenn man die dichtungen etwas wegzieht sieht man das loch.

      Also belass ich es mal bei dem tipp vom boschinger und werde morgen mal begiesen und schauen was passiert
    • Hallo zusammen.

      Bei mir haben sich die vorderen Abdeckungen der C-Säule etwas gelockert und ich wollte diese "nachspannen"...

      Ist dies ohne weiteres möglich und was gibt es zu beachten? ;dnk)

      @philippSTG Wo bekomme ich denn die von dir erwähnte Karosseriebeschreibung von VW – gibt es die "nur" als .pdf oder lieber auch gebunden? :D

      Vorab vielen Dank für Eure Rückmeldung und Eure Hilfe :)

      LG Klaus
      :cscdbl:
    • Hallo Klaus,

      die karosieriebeschreibung hat die ISBN 978-3-7397-1426-4 und nennt sich "VW EOS, Typ 1F (06>) Karosserie- Montagearbeiten Außen - Reparaturanleitung". Einfach mal googleln.


      Es ist schwierig nachzuvollziehen, was du mit C-Säulen-Abdeckung meinst. und wo du die nachziehen möchtest. Vielleicht postetst du einfach ein Bild?

      Viele grüße von Phil