Ankündigung Grenzen erfahren - Zwischen Schlössern, Mooren und Wasser

    • Schipper schrieb:

      Und denkt immer daran: An der nächsten T-Kreuzung biegen wir links ab!
      jaja, oder doch das andere links?

      Lieben Dank für die schöne Tour, für mich immer ein wenig stressig, da ich nicht gern Kolonne fahre, aber entschädigend ist das angenehme Beisammensein mit Euch allen, vor - während und nach der Tour. Und mit dem Wetter hatten wir doch Glück.

      Achso, ich hatte übrigens das schönste Zimmer (Laut Rezeption!)

      Piet
      Bilder
      • 20170916_182627.jpg

        85,64 kB, 337×600, 17 mal angesehen
      • 20170916_182649.jpg

        88,09 kB, 337×600, 18 mal angesehen
      • 20170916_182716.jpg

        85,82 kB, 337×600, 18 mal angesehen
      Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind

      und der menschlichen Dummheit überhaupt keine? (K.Adenauer)
    • Alles in Butter

      Es war eine sehr schöne Tour, mit viel Abwechslung. Tolle Strecken und wieder Neues dazugelernt, so dass mit der Butter.

      Gutes Essen und gute Unterhaltung mit netten Menschen, was will man mehr.

      Großes Dank nochmals an die Organisatoren.

      Wir freuen uns schon auf die nächste Tour mit euch.

      Liebe Grüße aus Hamburg

      Sonja & Michael
      Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder meint, dass er genug davon hat. (R. Descartes) :P
    • Hallo in die Runde,

      auch wir sind gesund wieder zu Hause angekommen und konnten noch bis hinter Bremen offen fahren, bis sich bedrohliche Wolken am Horizont zeigten. Dach zu und dann knallten auch schon die Hagelkörner darauf. Wir blicken auf ein wunderbares Wochenende zurück, auf weite Landschaften diesseits und jenseits der holländischen Grenze, kulturelle und gesangliche Höhepunkte :whistling: gesellige Abende mit sehr guten Gesprächen und leckerem Essen. Es hat uns sehr gut gefallen und gibt uns Schwung für die kommende Woche. Wir freuen uns einen Großteil von Euch zum Forumsgeburtstag wiederzusehen. Herzlichen Dank an das gesamte Organisationsteam für die sehr gute Vorbereitung und die souveräne Führung, das habt Ihr richtig gut gemacht.

      LG
      proppi
    • Hallo waren um 17:30 in Wetzlar. Morgen noch auf die IAA und dann geht's heim.
      Danke für die Tour. Endlich waren wir mal in Norden. Die Höhen und Tiefen des Emslandes waren uns bis jetzt unbekannt und von den vielen Kurven wurde mir schon schwindlig. ;)

      Das Wetter hätte deutlich schlechter sein können. Holland war interessant. Wer weiß vielleicht schaffen wir es nochmals zu einer Tour im Norden.

      Bis bald ;-winke

      Immerhin haben wir den Schatz gefunden. :D
      :thumbsup: LG Kerstin & Klaus
      Göttin Nr.1: 08/2010 - 06/2015
      2,0 l TSI/211 PS, DSG, mitternachtblau metallic, Leder deep red, Edition 2010
      :cscdbl:

      Göttin Nr.2: ab 06/2015
      2,0 l TSI/211 PS, DSG, indiumgrau metallic, Leder deep red, "Cup"
      :cscgr:
    • Im Anhang dieses Beitrags findet Ihr zum Download die Daten des Geologgers, wer möchte kann damit seine Fotos mit Geotags ausstatten.

      Hier eine Übersicht unseres Bewegungsprofils am Wochenende.

      Hier kann die Landkarte als Bild heruntergeladen werden:
      drive.google.com/open?id=0B0oTh6t7tL5CWkRVa0VYMGhwMlk


      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von proppi ()

    • Liebe Doppelkorn- und Ritterschmausgenießer,
      liebe Festungs- und Schlossbesichtiger,

      auch wir sind wieder gut zu Hause angekommen.

      Es war eine sehr schöne Tour mit tollen Teilnehmern :thumbsup: und einer super tollen Organisation. Dass das Wetter nicht perfekt mitgespielt hat, war nicht zu erwarten. Es war trotzdem erträglich, denn den überwiegenden Teil der Strecken konnten wir offen fahren.


      Auch das Hotel und die Highlights waren spitze.

      Danke an Christian, Rita, Nico und Alex für die Organisation und für das Drumherum. :thumbup:


      Liebe Grüße
      Elisabeth und Gerd




      Hochwürden Clemens - Christian
      Grüße aus dem Münsterland
      Gerd


      :eosgrau: Es ist wichtiger, den Jahren mehr Leben zu geben
      als dem Leben mehr Jahre. :greis;
    • Hallo Tourteilnehmer, Wagen 9 ist 19:30 Uhr in Walldorf angekommen :)

      Christian - Dir, Rita, Nico und Alex vielen lieben Dank für die tolle Orga!

      An alle Mitfahrerinnen & Mitfahrer: Es war schön mit euch, hat uns sehr viel Spaß gemacht.

      Die Locations (Festung Bourtagne & Schloss Clemenswerth) waren hochinteressant - gerade wegen ihrer Historie und dem unglaublich guten Restaurationszustand!

      Die Besonderheit von Haselünne kennen nun selbst wir - als bisherige "Schnapsverächter"... :saint:

      Für´s Wetter kann keiner was - und seitdem Willi nicht mehr offiziell zuständig ist, macht es ja eh was es will :huh:

      Wie auch immer - es war ein gelungenes Wochenende!

      Danke dafür und bis bald!

      Viele Grüße,
      Kersten & Rebecca

      PS: @Kalziumtiger Die da oben haben die Kurven in den Strassen halt nur vertikal im Belag... :P
      Navi geht´s ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oakey ()

    • Moin

      Auch wir waren so gegen 17 Uhr wieder zu Hause, noch nicht ganz angekommen fing es an zu regnen.
      Vielen Dank an das Organisationsteam , es war eine sehr schöne Tour und schreit nach Wiederholung.
      Vielen Dank an alle Tourteilnehmer, viele Bekannte und einige neue Gesichter kennen gelernt, hat Spaß
      mit euch gemacht. Wir freuen uns euch auf der Geburtstagsfeier wieder zu sehen.
      So ich bin kaputt und mach Feierabend.

      Gruß aus Bremen
      Uschi & Thorsten



      Lebenslang Grün Weiß
    • Ein spaßiges und abwechslungsreiches Wochende ist leider wieder viel zu schnell vorüber gegangen.

      Ein Wochenende gemeinsam mit Euch allen :) , mit sehr gutem Essen :thumbsup: , etlichen Tee-Kreuzungen ?( , vielen wunderschönen Eindrücken aus vergangenen Epochen und noch einigem mehr.

      Danke an Euch Vieren für diese tolle Tourplanung!

      Viele Grüße aus Bottrop :)
      Jürgen

      Gruppenfotos:

      2014: Stammtisch Moers, Niederrheintour, Eos-Forum Frühsommerfest, Tour von der Neuen ins Badnerländle, Alpentour, Weihnachtsmarkt Münster

      2015: Stammtisch Moers und -SKS, Werksbesichtigung bei Mercedes in Bremen, Saisoneröffnung des Euregio-Stammtisches mit Ausfahrt am 11. April, Holland-Frühlings-Tour, Grüne Hölle Sauerland, Rhododendron, Wasser und dicke Pötte, Sachsentour, Alpentour, Weihnachtsmarkt Münster


      2016: Bergisches Land, Euregio-Sommertour, Spätzletour

      2017: Holland Frühlingstour, Muschelschubser, Vulkan-Eifeltour, Grenzen erfahren






      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von menci1964 ()

    • Auch wir sind gut zu Hause angekommen und sagen Danke für ein schönes Wochenende mit euch.
      Es hat viel Spaß gemacht und das Programm hat uns super gut gefallen. Bei einer Neuauflage sind wir gerne wieder dabei.
      Liebe Grüße
      Franz und Petra
    • Wir Sind auch wieder gut zu Hause angekommen.
      Vielen Dank an Nico und Christian für die Planung dieser schönen Tour.
      Viele Grüße auch an alle Teilnehmer. Es war eine tolle Stimmung und hat viel Spaß mit Euch gemacht.

      Auf dem Heimweg mussten wir noch an einer T-Kreuzung links abbiegen ...

      Viele Grüße
      Oliver und Anke
      EOS Nummer 1 Individual 1.4 TSI mit 160 PS MJ 2010, Mitternachtsblau, Standheizung, Xenon, RNS 510, Felgen 18" Chicago
      EOS Nummer 2 Exclusive 2.0 TSI mit 211 PS MJ 2014, Deep Black Perl, Standheizung, Xenon, RNS 510, Felgen 18" Vicenza, DSG, Rückfahrkamera, Dynaudio
    • Hallo,
      nach einem Abstecher nach Neuenkirchen /Bramsche sind auch wir gut, aber allerdings auch etwas müde, in Herne angekommen.
      Wir möchten uns nochmal in netter Form bei Christian und Nico für die super gelungene Tour bedanken. Ihr habt da etwas Tolles
      auf die Räder gestellt.
      An alle Mittourer herzliche Grüße aus dem Pott : es war schön mit euch Allen.

      Gute Nacht!
      Brigitte und Wolfgang

      wir biegen jetzt an der nächsten T (ür) links ins Bett ab. :rolleyes: :rolleyes: :thumbsup: :thumbsup:
      2014: Stammtisch Moers, Eos Frühsommerfest, Weserbergland-Tour, Rügen-Tour
      2015: ST Moers, SKS, Euregio-Ausf., Rügenfilm, Rhododendron, Badnerländle

      2016: Spätzletour
      2017: Vulkan-Eifeltour, Grenzen erf.
      _______________________ :eosblau: ~~
    • Neu

      Fühlt sich eigentlich niemand genötigt, mal einen anständigen Tourbericht zu schreiben????

      Hier werden dauernd ominöse Andeutungen gemacht - z.B. was T(ee) Kreuzungen angeht. Das geht so nicht, denn die zu Hause gebliebenen würden bestimmt auch gern wissen, was da wieder für Gesprächsstoff gesorgt hat. Oder seit wann Christian zum "Hochwürden" (oder besser "Merkwürden"?) ernannt ist? Was waren denn dass für Strecken, die ihr da so gefahren seid? Von Höhen und Tiefen des Emslandes ist da die Rede und von - ich zitiere: Kurven bei denen einem schwindelig wird!

      Aber wie ich aus den Danksagungen entnehme, war das ja wohl eine 1A organisierte Tour, die allen Teilnehmern so richtig Spaß gemacht hat. Was allerdings mit dem Wetter war, hab ich nicht so ganz verstanden - die einen behaupten, es war ganz gut, andere wiederum sagen, dass es schade war, weil es zwischendurch geregnet hat. Muss ich denn eigentlich alles selber machen????? ;)

      Schade, wir wären gern dabei gewesen - nächstes Mal vielleicht (falls ihr "Ungeziefer" in der Truppe haben wollt)

      Dabbel
      EOS-Drivers do it OPEN AIR!

      Und zwar Hiermit

      EOS-Forum - Wir bringen euch auf Touren!
    • Neu

      Gleich vorweg möchte ich erwähnen: Ich habe so gut wie keine Fotos gemacht und hoffe hier auf die Fotografen aus der Truppe…

      1. Tag, ca. 90 km
      Unsere Tour startete in Dümmerlohhausen. Das befindet sich direkt am westlichen Ufer des Dümmer Sees.
      Nach dem ich dann die vergessenen Startnummern-Aufkleber von zu Hause geholt habe (180km in 1h 30min. – für einen Freitagnachmittag via A1 ganz ordentlich, wie ich finde) und wir uns vergewissert haben, dass der verunfallte EOS auf der A1 bei Lengerich, von dem Susi+Strolch berichtet haben, nicht zu uns gehört, starteten wir mit ca. 20 min. Verspätung.
      Der Weg führte uns zunächst an Damme und Neukirchen vorbei zum Alfsee und nach Alfhausen. Von hier erreichten wir in Ankum im Artland, unsere erste etwas kniffelige Ortsdurchfahrt. Hier waren 3 Kreisel in kurzen Distanzen zu meistern. Keiner verfuhr sich. Eine tolle Leistung.
      Es ging dann weiter über Berge, vorbei an dem Stift Börstel nach Herzlake. Hier nahmen wir dann Kurs auf Haselünne, unserem Standort für die nächsten 3 Tage.
      Das Wetter war leicht unbeständig. Es gab leider immer wieder Phasen, an denen das Dach zubleiben musste.
      Am Hotel angekommen, verlief der Check-In ungewohnt schnell.
      Um 18 Uhr machten wir uns dann auf den Weg zu unserem ersten „kulturellen“ Tagesordnungspunkt. Wir sahen uns die Kornbrennerei „Berentzen“ an und erfuhren, das hier schon seit einigen Jahren kein Korn mehr gebrannt wird. Berentzen produziert in Deutschland ausschließlich im westfälischen Minden.
      Es schloss sich eine Verkostung der Produkte des Hauses an, bevor wir von einem Herold und seinen zwei Knappen zum Landsknechtschmaus abgeholt wurden. Hier wurden wir, besten betreut, mit passenden Stoffservietten versorgt. Ebenso wurden leichte Vergehen geahndet und der „Grüne“ machte Bekanntschaft mit dem Kerker. Krustenbraten, Rinderbraten und Schweinshaxen mit Rotkohl, Sauerkraut und Kartoffeln mundeten und man schenke dazu frisches Bier oder Wein aus. Um 22:10 Uhr wurde Nico zum Ritter "Nico, der 22Uhr10te" geschlagen. Seit dem muss er den Tisch nicht mehr abdecken, keine Wäsche zusammenlegen und auch nicht mehr staubsaugen...
      Gesangseinlagen von Jürgen und den Susannes unterhielten das Volk, die bei einigen Liedern kräftig mitsingen durften. Beendet wurde der Abend an diesem Ort mit einigen Beispielen Berentzer Produktvielfalt...

      2. Tag, ca. 210 km
      Der Tourabschnitt startet früh. Um 8:45 briefte ich die Teilnehmer und wir fuhren durch das schöne Emsvorland zu unserer ersten Kaffeepause. Diese machten wir im Marinapark „Emstal“ und stärkten uns bei einem schönen Ausblick auf die mit Kaffee, Tee oder einem Kaltgetränk. Weiter ging es in einer kurzen Etappe zur Festung Bourtange. Die Festung Bourtange ist eine bewohnte ehemalige Festung in den Niederlanden und diente der Überwachung der wenigen Straßen und Wege in dieser vormals völlig versumpften bzw. vermoorten Landschaft. Nico überholte in rasanter Geschwindigkeit das gesamte Feld und öffnet uns die Türen in die Anlage.
      Von der Verwaltung der Festung hatten wir die Erlaubnis innerhalb der Festung zu parken. Ein interessantes Bild und ein besonderes Highlight.
      Ein einführender Film und eine kurzweilige Führung in zwei Gruppen, gaben uns einen interessanten Einblick in die Geschichte der Festung. (Stichwort „Bomben-Bernd“)
      Ausreichend Zeit zur freien Verwendung rundeten den Besuch ab.
      Die Fahrt ging auf holländischer Seite weiter Richtung Ter Apel. Hier verließen wir die Niederlande und fuhren wieder nach Deutschland. Die Aussage „Die Emsländer können viel nur keine Berge und Kurven“ wurde durch eine 20km lange Etappe unterstrichen, in der es (fast) ausschließlich geradeaus ging.
      Geplant war ein Besuch des Aussichtsturms „Barger Veen“, den wir aber aufgrund einer Umleitung – die von uns so nicht eingeplant war – nicht ansteuern konnten. So kam „Plan B“ zum Tragen und wir hatten einen Ausblick ins Dalum-Wietmarscher Moor.
      Am Nachmittag erreichten wir „Feldmann’s Backhaus“, wo wir leckeren Kuchen und Kaffee (Tee) zu uns nahmen.
      Nach dieser Pause führen wir an der Ems und dem Dortmund-Ems-Kanal in Richtung Hotel.
      Das Abendessen nahmen wir im Kolpinghaus zu Haselünne ein.
      Im Tagesverlauf waren immer wieder Abschnitte vorhanden, an denen das Dach geöffnet werden konnte. Aber zwangen uns auch zwei Regenschauer, das Dach wieder zu schließen.

      3. Tag, ca. 24 km
      Bevor wir zur abschließenden Fahrt aufbrechen konnten, bemerkten 4 Fahrer, dass ihnen die Ventilkappen an jeweils allen Rädern gestohlen wurden. Kopfschüttelnd war uns klar, dass hier offensichtlich des Nachts gezielt nach diesen Accessoires gesucht wurde.
      Es sollte es eine kurze Etappe werden. So hatte der Streckenplaner angenommen, 30 km zu fahren. Doch hatte er sich da vertan (er hatte eine früher bestehende Umleitung nicht aus der Streckenführung heraus gerechnet) und es waren nur 24 km Distanz bei bestem Ausfahrt-Wetter zu bewältigen, bevor wir im Schloss Clemenswerth eine Führung gemachten. Im direkten Anschluss an die Führung lösten wir in fünf Gruppen einige Aufgaben, die uns zu einem „Schatz“ brachten. Eine schöne Idee, die Geschichte der Anlage einmal etwas näher zu betrachten.
      Mit dem Fund des Schatzes endete die Tour. Einige Teilnehmer kehrten noch in das Schloßcafé ein, andere machten sich auf den Heimweg.
      Eine tolle Tour mit tollen Teilnehmer ging zu Ende.

      Interessanterweise lagen auf der Strecke relativ viele T-Kreuzungen. Sehr häufig vermeldete das Führungsfahrzeug deshalb "An der nächsten T-Kreuzung biegen wir links ab..." :) :) :)
      ---

      Meine EOSinen:
      08.2011-08.2015:EOS Exclusive, 2.0 TDI, Candyweiß und viel mehr
      ab 08.2015:EOS Cup, 2.0 TDI, Schwarz und viel mehr...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Schipper ()

    • Neu

      Schipper schrieb:


      Interessanterweise lagen auf der Strecke relativ viele T-Kreuzungen. Sehr häufig vermeldete das Führungsfahrzeug deshalb "An der nächsten T-Kreuzung biegen wir links ab..." :) :) :)
      Obwohl wir eigentlich wenig links abbiegen wollten. ;)
      :thumbsup: LG Kerstin & Klaus
      Göttin Nr.1: 08/2010 - 06/2015
      2,0 l TSI/211 PS, DSG, mitternachtblau metallic, Leder deep red, Edition 2010
      :cscdbl:

      Göttin Nr.2: ab 06/2015
      2,0 l TSI/211 PS, DSG, indiumgrau metallic, Leder deep red, "Cup"
      :cscgr: